In Deutschland wurden in den letzten 20 Jahren viele Dienstleistungen der öffentlichen Daseinsfürsorge privatisiert. Hat sich hierdurch etwas verbessert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja für die Aktionäre sicherlich.
Schau doch mal wie viel Personal die Betriebe abgebaut haben. Und wie viele der verbleibenden in prekären Verhältnissen oder Zeitarbeit sind.
Wie viele Bahnstrecken, Krankenhäuser und Postfilialen wurden geschlossen, damit mehr verdient wird?
Und versuch mal, Frachtraum bei der Bahn zu buchen. Das ist heute viel schlimmer als früher, bis du da fertig bist, ist der Wagen über die Autobahn längst da...

Ja. Durch die Privatisierung wurden die entsprechenden Unternehmen dazu veranlasst gewinnmaximierend zu wirtschaften.

Das hat zu einen dazu geführt dass sie effizienter wurden. Darüber hinaus wurde der Steuerzahler in zweifacher Weise entlastet. Erstens wurden staatliche Unternehmen die rote Zahlen schrieben von der Haushaltsrechnung runtergenommen und zweitens werden die erwirtschafteten Gewinne der privatisierten Unternehmen nun besteuert.

für die Inhaber der Dienstleistung sicher... für die gesellschaft sicher nicht

Eigentlich hört man immer "nein" von denen, die es mitverfolgen. auch von Leuten, die professionell damit zu tun haben.


Was möchtest Du wissen?