In Deutschland wohnen und in der Schweiz arbeiten?

3 Antworten

Das ist erlaubt und weit verbreitet. Wenn Du EU Bürger bist bekommst Du problemlos eine Grenzgängerbewilligung.

Wenn Du in D lebst musst Du Dein Einkommen in D versteuern. Das Finanzamt Deines Wohnortes verlangt jeweils eine Vorauszahlung für 3 Monate. Mit Deiner jährlichen Steuererklärung wird dann die definitive Steuer für das abgelaufene Jahr festgelegt. Die in der Schweiz einbehaltene Quellensteuer wird auf Deine Steuerschuld angerechnet, Du zahlt das nicht zusätzlich.

Schweizer Arbeitgeber beteiligen sich nicht an den Kosten für die Krankenversicherung. Du musst also selbst eine KV abschliessen und allein bezahlen.

Falls Du krank bist bekommst Du in der Schweiz weniger Lohn. Die Regeln zur Lohnfortzahlung sind anders als in D.

Ja, ist erlaubt, allerdings behält dein Chef dort zusätzlich 4,5 % vom Bruttolohn als quellensteuer ein

Du brauchst dort eine Arbeitserlaubnis, die du meist nur mit einem dortigen Wohnsitz bekommst.

LG

Es gibt genug Grenzgänger... das ist nicht das Problem

1

Unsinn.

1

Was möchtest Du wissen?