In Deutschland leben oder ins Ausland gehen?

...komplette Frage anzeigen Auswandern  - (Arbeit, Englisch, auswandern)

3 Antworten

Versuch mal daran zu denken wie du dein leben sehen willst wenn du alt bist (z.B. rentern).Dann gucks dir an per vorstellung .dann kannstes sehen =)

natmcr 09.07.2011, 20:30

ja, wenn man mit ende 20 darueber nachdenkt, wo und wie man seine rente verbringen moechte, ist man vielleicht gut beraten, in deutschland zu bleiben. wenn es einem aber darum geht, sich im leben nichts schuldig geblieben zu sein, dinge gewagt und probiert zu haben und einfach mal ein anderes land / eine andere kultur von "innen" zu erleben, dann sollte man diesen schritt tun! wenn es einem gefaellt, wird man bleiben, wenn nicht, zieht man halt wieder zurueck und hat trotzdem profitiert und gewonnen! so jedenfalls meine meinung.

0
Vi83D 09.07.2011, 23:23
@natmcr

Also, den Beitrag von Eleganza hatte ich so verstanden: "Auf was für ein Leben will ich zurückblicken, wenn ich alt bin." (Vielleicht hat sie es anders gemeint, aber so hatte ich es erstmal verstanden.) Ich fände es toll, wenn ich später sagen könnte: Hach, damals habe ich im Ausland gewohnt - ob ich dann länger geblieben bin oder nicht. Aber jedenfalls habe ich dann mal über den Tellerrand geschaut.

0
natmcr 12.07.2011, 14:18
@Vi83D

hm... also irgendwie find ich es etwas merkwuerdig, dass du dann nicht mal antwortest, wenn man sich schon die muehe macht, deine fragen zu beantworten und ggf. weitere hilfe anbietet...

0

hi! ich an deiner stelle wuerde das unbedingt machen! wie schon jemand anderes anmerkte, tust du es nicht, wirst du immer das gefuehl haben, es dir schuldig geblieben zu sein! und einen job als rezeptionistin zu finden, ist auch wirklich nicht so schwer, habe schon einige jobs dieser art auf diversen jobportalen gesehen. ich bin vor 4 jahren ausgewandert und wuerde es immer wieder tun! mut und planung sind wichtig, alles andere ergibt sich! gruss aus manchester

Vi83D 09.07.2011, 19:28

Hallo, danke erstmal für Deine Antwort und Gruß nach Manchester! Also, es muss nicht unbedingt ein Rezeptions-Job sein, aber es ist mir schon sehr wichtig, dass die Arbeit vom inhaltlichen her dann auch stimmt.

Kannst Du mir sagen, wie gut die Englischkenntnisse sein müssen, um in England gut anfangen können zu arbeiten? Letztes Jahr habe ich einen Test gemacht und da waren meine Kenntnisse auf dem Stand B2 des europäischen Referenzrahmens.

http://de.wikipedia.org/wiki/GemeinsamerEurop%C3%A4ischerReferenzrahmen

Sind die Engländer eigentlich Initiativbewerbungen gegenüber aufgeschlossen?

Ich nehme an, das Leben in Manchester ist günstiger als das Leben in London, oder? Aber mich würde es auch nicht so sehr nach London ziehen. Mir ist die Stadt zu groß. Mich würde es eher in folgende Städte ziehen: Sheffield, Manchester, Bradford, Leeds, Liverpool.

Es ist schon länger her, dass ich in Großbritannien war. Aber mir haben meine Reisen enorm gut gefallen. Auch, wenn es natürlich etwas ganz anderes ist, mal Urlaub zu machen oder dann dort zu wohnen.

0
natmcr 09.07.2011, 20:12
@Vi83D

hi!

aaah, dich zieht es also eher in den norden, ja? sehr gut! :-)

zu deiner frage zu sprachkenntnissen: das kommt, denke ich, sehr stark auf den job an, den du machen, bzw. suchen willst. wenn bei einem job z.b. die tatsache, dass du deutscher muttersprachler (oder welche sprachen du ggf. sonst noch gut beherrscht) das entscheidende kriterium ist, ist es ggf. weniger wichtig, dass du nicht auch noch fliessend englisch sprichst. bei anderen jobs wiederum ist fliessendes englisch sehr wichtig, bzw. hat man als auslaender deutlich weniger bis keine chance. wenn du eine idee hast, als was du, ausser als rezeptionistin, sonst hier arbeiten wollen wuerdest und welche qualifikationen / erfahrungen du evtl. auch schon in diesen branchen hast, koennte ich dir konkretere aussagen anbieten, auch zum thema initiativbewerbung. kannst mir gern auch ne nachricht schreiben, will ja nicht jeder seine biografie ins internet stellen :-)

zum leben und den kosten: wenn man will, kann man sicherlich auch in london "ueberleben", aber allgemein sind die mieten ausserhalb londons, bzw. im norden schon niedriger. fixkosten dagegen nehmen sich logischerweise nichts, denn strom etc. kostet wohl ueberall gleich. die staedte, die du genannt hast, sind meiner meinung nach alle recht schoen und lebenswert, vor allem sheffield, liverpool und natuerlich ganz besonders manchester :-) gut, das wetter ist hier wirklich nicht so dolle, aber die menschen sind unglaublich freundlich und offen und man kann auch als "neuling" relativ schnell fuss fassen und sich zu hause fuehlen.

gut, soweit erstmal, mehr dann bei bedarf gern per PM.

gruss

0

Ist dein Baujahr 83? Versuch es einfach, sonst wirst du ewig drüber nachdenken und später wirst du jammern "hätte ich doch mal".

Vi83D 09.07.2011, 19:17

Ja, mein "Baujahr" ist 1983.

0

Was möchtest Du wissen?