In der Wirtschaft ein Glas Wasser umsonst?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kann laut Gesetz gar nicht so sein, denn jedem Hausherrn der Wirtschaft steht es frei eine Person ÜBERHAUPT zu bedienen. Egal ob sie zahlt oder nicht, entsprechend muss sie der Person nicht mal kostenpflichtiges Wasser hinstellen und kostenloses schon gar nicht.

(Anders sieht es natürlich aus wenn die Person sonst sichtlich am Kreislaufkollaps steht oder ähnliches. Das wäre sonst unterlassene Hilfeleistung die Person an der Schwelle ohnmächtig werden zu lassen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Es gibt in Deutschland keine Regelung, die einen Wirt zwingt, Leitungswasser kostenlos abzugeben.

Kleine Anekdote....Wandern im Berchtesgadener Land. Auf Tour kommen wir nach nem anstrengenden Aufstieg an einem Wirtshaus vorbei. Am Tresen hängt ein großes Schild: "Leitungswasser 20 Cent das Glas"!

Auf der Toilette hing am Waschbecken ein Schild: "Kein Trinkwasser"! Auf Nachfrage erklärte der Wirt, dass er von Leitungswasserschnorrern nicht leben kann. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser muss nicht kostenfrei abgegeben werden.

Was Du aber möglicherweise meinst, ist eine im Volksmund "Apfelsaft-Paragraph" genannte Regelung. Diese besagt, dass der Preis für das günstigste alkoholfreie Getränk nicht höher liegen darf als der Preis für das günstigste alkoholische Getränk. Dabei wird nicht auf die Ausschankmenge, sondern auf den hochgerechneten Literpreis abgestellt.

Recherchieren darfst Du selbst, zu dem Stichwort ist durchaus was im Netz zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest nicht in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein stimmt nicht - deswegen findest du auch keine Quellen dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Gesetz soll das stehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AdrianB
29.10.2016, 20:45

Habe das schon so oft gehört

0

Was möchtest Du wissen?