In der Warteliste für ein Architekturstudium - lohnt es sich oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem wird eher sein, dass du zum 1. FACHsemester Architektur nicht zum Sommersemester starten kannst. Sprich, du musst das Jahr bis zum nächsten Wintersemester so oder so überbrücken, auch wenn du ein anderes StudienFACH übergangsweise ausprobierst. Ich an deiner Stelle würde schnellstmöglich und gründlich recherchieren, an welchen anderen Unis/Hochschulen du JETZT noch Architektur zum Wintersemester starten kannst. Wenn du ein Jahr wartest, um es wieder an der KIT zu probieren, kann dir niemand garantieren, dass du dort auch genommen wirst. Schau auch mal auf www.architektur-studieren.info vorbei, dort findest du ein paar Sachen zur Studienvorbereitung.

Ich hatte das gleiche Problem vor vielen Jahren. Ich hin ins Ausland gegangen uns habe in london studiert. Zu meiner Zeit hatte man dann bei der Wiederkehr nach Deutschland ein Anrecht auf einen Studienplatz. Ich bin allerdings in london geblieben. Aber auch ein Praktikum in einem Architekturbüro Ist eine gute Idee, da kannst du schon mal sehen ob das was für dich ist. Oder ein Praktikum auf dem Bau, ist das nicht eh Pflicht in deutschen Unis ?

Eine Garantie gibt es nicht, aber für mich wäre es weniger die Frage, ob du in 6 oder 12 Monaten ins Studium kommst, als die Frage, ob du wirklich Architektur studieren willst.

Wenn ja: Dann mach es auch. 6 Monate kannst du gut mit Praktikum oder Vollzeit arbeiten überbrücken. Dann haste Erfahrung und/oder Geld (im besten Fall beides) und ab gehts.

Entweder warten und in der Zwischenzeit z.B. Arbeiten oder Praktikum machen oder Du bewirbst Dich noch an anderen Hochschulen.

Was möchtest Du wissen?