In der Stadt griff ein Fuchs meinen Dackel an und hat uns bis zur Haustüre verfolgt: Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht hat der Fuchs die Tollwut obwohl das sehr unwahrscheinlich ist.

Möglicherweise wurde er in der Nachbarschaft angefüttert. Dadurch verlieren Wildtiere ihre Scheu und schnell werden sie dann als Gefahr angesehen.

Das er Deinem Hund an den Kragen wollte kann ich mir nicht vorstellen. Unter normalen Umständen flüchtet jeder Fuchs vor einem Hund.

Wenn Du Dir jetzt Sorgen machst kannst Du ja mal die Jagdaufsicht benachrichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
11.12.2015, 14:34

Wie sollte sich der Fuchs denn mit Tollwut infiziert haben? Diese Krankheit kommt bei uns nicht mehr vor.  

0
Kommentar von brandon
12.12.2015, 15:51

Dankeschön für die Bewertung 😃🐶

0

Hallo, wenn du den Vorfall meldest dann wird der Fuchs getötet. Das sollte dir klar sein. Es ist tatsächlich möglich, das es ein junger Fuchs war der spielen wollte und neugierig war. In der Stadt haben viele Füchse schon ihre scheu vor Mensch und Hund verloren. Füchse beißen nur im Notfall einen Hund. Ein Beutetier sehen sie in ihm nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginga10mo
12.12.2015, 10:10

ich möchte mich hier bei allen herzlich bedanken, für die hilfreichen antworten. Meine Angst ist nicht mehr so groß und melden werde ich es nicht, obwohl ich dran gedacht habe. Aber ich will auch nicht, das der Fuchs getötet wird. Der schreck war groß aber nichts passiert. Danke nochmal an allen. LG Ginga

0

Hat er in gebissen oder nicht. Füchse flüchten eigentlich sofort. Es sei denn sie sind krank. Dein Hund wird ja Tollwut geimpft sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginga10mo
11.12.2015, 12:54

ja, danke sie ist geimpft. Habe schon Tierschutz angerufen, die sagten mir auch, das der krank sein muss. Und ich mich richtig verhalten habe.

1
Kommentar von Boxerfrau
25.12.2015, 22:43

Fuchsräude z.b ? Habe dieses Jahr 3 mal sehr nahe Begegnungen mit Füchsen gehabt. Alle drei hatten Räude. ... Und wir leben auf dem Land und da wird ein Fuchs nicht angefüttert... Wenn die Räude ins Endstadium geht, sind die Füchse nicht mehr Herr ihrer Sinne. ..

0

Das glaubst Du wohl selbst nicht. Allenfalls war der Fuchs neugierig und Du hast das Verhalten falsch interpretiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginga10mo
10.12.2015, 23:57

das glaube ich kaum, hatte mein Hund noch wegziehen können und der fuchs war ein schritt von uns entfernt, mit laut rufen und trampeln kam er nicht näher, 10 Minuten lang, bis zur Haustür. Der Fuchs hatte sein Revier verlassen. Wollte wissen wie ich mich verhalten soll, beim nächsten Mal. Fuchs tot beißen lassen, wenn meiner sich überhaupt wehrt. Die ist noch zu jung und verspielt. Habe sie erst 4 Wochen. Lg. M.

0

Was möchtest Du wissen?