In der Schweiz muss man 2-3% vom jahreseinkommen zahlen also wenn man nicht ins Militär (Armee) geht was ist wenn ich im Lotto gewinnen würde muss ich dann....?

6 Antworten

Lottogewinne über einer bestimmten Summe (es war einmal CHF 600.-)  werden in der CH einfach auf das Einkommen drauf geschlagen und so mit den Einkommenssteuern abgerechnet. Es wird 35% vom Gewinn noch vor dem Auszahlen abgezogen und an den Staat übergeben. Die Differenz zu den 35% erhält man nur dann zurück, wenn man den Gewinn in den Steuern angibt.

Hier ein paar Details dazu:

http://www.20min.ch/finance/news/story/31994641


Der Militärpflichersatz beträgt 3% des steuerbaren Einkommens der direkten Bundessteuern. Also ist ein Lottogewinn enthalten, da er ja in der Steuererklärung angegeben werden muss

Also hier in Österreich gibt es eine GEWINNSTEUER - wenn du gewinnst zahlst auch Steuern dafür :P ob es in D, CH auch so is kann ich nicht sagen. 

Ja, von denn gewinnsteuern weiss ich aber ich meine jetzt von denn Militär.... Wenn man nicht die Militär beitritt muss man im jahr 2-3% vom jahreseinkommen zahlen.... Jetzt meine frage wenn ich im Lotto gewinnen würde müsste ich dann auch 2-3% vom lotto gewinn abgeben (für die Armee)?

0

Was möchtest Du wissen?