In der Schweiz arbeiten aber welche Steuern in D.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo zusammen,

da ich in der nähe von der Schweiz wohne und immer wieder darauf angesprochen werde warum ich nicht in der Schweiz arbeite,habe ich mich dann mal zum Thema im Internet eingelesen.Der Monatslohn bzw. das Jahresbrutto haut einen natürlich aus den Socken aber auch die Abgaben.

Als Mechaniker/Wartungsmechaniker/Einrichter würde ich in der Schweiz ca. 5500Sfr Brutto verdienen,die Abgaben in der Schweiz wären dann ca.1000Sfr,also hätte ich ca 4100€ aber jetzt kommen die Kosten in D!

Kankenkasse ca. 250-350€ und die Steuer,aber genau da gehen die Aussagen weit auseinander!

Von 800-900€ im Monat bis zu 2000€ im Quartal.

Bei 900€ im Monat + Krankenkasse komme ich beim gleichen Nettolohn raus wie hier in D. aber mit mehr Urlaub und keine 40Stunden Woche!!

Kann dass sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jottlieb
31.08.2015, 13:36
und die Steuer,aber genau da gehen die Aussagen weit auseinander!

Das kommt halt daher, dass die Steuer vom Lohn selber, weiteren Details und auch dem Wechselkurs abhängt. Die Berechnung ist nicht gerade trivial, daher gibt's auch keine Rechner im Internet die es mal locker für einen ausrechnen.
Um mal eine Hausnummer zu geben: Wer 80.000 CHF Brutto im Jahr verdient, muss auf Basis eines durchschnittlichen Jahreswechselkurses von 1,10 derzeit ca. 1350 Euro im Monat an das deutsche Finanzamt im Voraus zahlen. Aber auch hier gibt’s Schwankungen zwischen Plus/Minus 50 bis 100 Euro…je nach dem was man absetzen kann oder auch nicht. Und wenn der Kurs im Jahresschnitt anders ist, sind effektiv natürlich auch noch nachträglich mehr Steuern zu zahlen.

0

Kurze Frage, kurze Antwort: Alle. Du bist in Deutschland voll Einkommenssteuerpflichtig. Lediglich die in der Schweiz abgezogenen 5,5% Quellensteuer werden von deiner Steuerlast abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also unser nachbar arbeitet auch in der schweiz , er bezahlt im quartal 2200,- steuern und muss dann immer noch bei der einkommenssteuererklärung bis zu 2.500,- abrappen, er sagt es lohne sich trozdem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?