In der Schwangerschaft wieder mit Rauchen angefangen, Tips zum Aufhören?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe auch viele Jahre geraucht - und zwar super gerne! Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin (bei mir war es 3. ssw) habe ich direkt aufgehört. Im Moment drängt mich mein Unterbewusstsein in stressigen Situationen dazu, ans rauchen zu denken. Allerdings bin ich mir der Risiken bewusst und rauche deshalb nicht.

Vielleicht solltest du dir mal Bilder von Raucherbabies anschauen. Nicht nur das Risiko für eine Frühgeburt steigt erheblich, auch das Risiko für Fehlgeburten, Hirnblutungen beim Baby usw. Das ist nicht ohne. Ich denke, der Wunsch nach einem gesunden Baby lässt jede werdende Mama die 40 Wochen bis zur Entbindung überstehen (falls du nicht stillst, dann musst du natürlich warten, bis du abgestillt hast). Vielleicht ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, den Absprung zu schaffen und das rauchen ganz aufzugeben.

Lenk dich ab, wenn du das Verlangen hast. Dafür gibt es leider kein Patentrezept. Ich denke einfach an mein Baby, welches ein Recht hat, gesund auf die Welt zu kommen und dann schaffst du das auch :)

Alles Gute für dich und dein Baby :)

Wenn dir klar ist, dass du deinem Kind damit nicht den besten Start in ein gesundes Leben gewährst, brauchst du keine Tipps!! Führ dir einfach vor Augen, wie unverantwortlich du dich dem werdenden Leben gegenüber verhältst. Das sollte dir den Griff zur Kippe aber gründlich verderben.

Du hast es doch schon so lange geschafft. Und du wirst es auch wieder schaffen. Denk JEDESMAL daran wie sauer du auf dich warst, als du eine gequalmt hast. Und sag dir ICh will, mein Baby nicht. Baby ist wichtiger als ich. Du selber solltest nichts im Haus haben. Und alle schon mal im Vorfeld bitten dir auch nichts zu geben. Und den Satzt dazu zu sagen; Denk an dein Kind!

Also mir hat es damals geholfen, dass mein Arzt mir ne Diagnose erstellt hatte, nach dem ich wegen wiederholten Lungen und Kraft Beschwerden zu ihm kam, dass ich sterben würde wenn ich nicht aufhöre.

Denk einfach, dass dein Kind später vielleicht auch lungenkrank wird oder so.. Dann geht das von alleine

Ich bin ein Kind einer rauchenden Mami. Ich kann dir gerne meine körperlichen Fähigkeiten darlegen oder meine Narben von Operationen im Säuglingsalter zeigen- sollte Anregung genug sein. PS: ein Baby mit Drenage im Kopf sieht nicht gerade süß aus. Ich habe meiner Mutter einen gravierenden Herzfehler, körperliche Einschränkungen durch diesen und ein unerfüllbares Leben zu verdanken. .... Tadaa, 3 Gründe, das Rauchen während der Schwangerschaft zu unterlassen.

Du hast schon einen Sohn und rauchst in seiner Gegenwart und jetzt bist Du schwanger und hast wieder angefangen. Unverantwortlich, vielleicht solltest Du mehr Verantwortung übernehmen. Hinterher hat das Ungeborene irgend welche Fehlbildungen oder stirbt am plötzlichen Kindstod durch das Rauchen. Aber anscheinend bist Du gar nicht in der Lage und brauchst Hilfe vom Jugendamt. 

MandyJ 25.08.2015, 14:25

Woher möchtest du bitte wissen ob ich in Gegenwart meines Sohnes rauche? Habe ich nie getan und werde ich auch nie tun. Meinem Sohn geht es prächtig, er ist kerngesund. Mit solchen vorschnellen Kommentaren sollte man sich zurück halten wenn man nicht genau bescheid weiß! Davon angesehen scheinst du übersehen zu haben das ich nach Tips zum Aufhören frage. Wenn du nur schimpfen möchtest dann tu das doch bitte wo anders.

0
MaggieSimpson91 25.08.2015, 21:58

Aber sie hat doch recht. Zumindest definitiv nach dem ersten Satz.

0

Wenn dir die Gesundheit deines Kindes nicht Grund genug gibt aufzuhören, ich glaube dann gibts es gar nichts was dir hilft.

Entscheide Dich zwischen

KIPPE oder KIND

Was ist Dir wichtiger?

Du weißt um die Schädlichkeit der Qualmerei für Dein Kind, also gibt es überhaupt keinen Grund, auch nur einen Zug aus einer Kippe. - Sogar davor, von anderen eingequalmt zu werden, musst Du Dich schützen. - Google dazu mit

schwanger passivrauch

Wenn Du Hilfe brauchst, wende Dich an eine

Drogenberatungsstelle

Google so und füge Deinen Wohnort hinzu. Dort wird Dir anonym geholfen.

Wenn Du Deine Gesundheit und die Deines Kindes aufs Spiel setzen willst, rauch ruhig weiter. Und wenn Du ein unterentwickeltes, krankes Kind möchtest, dann rauche auch weiter. 

wenn nicht, dann lies hier:

Leider rauchen aber viele Schwangere weiter und riskieren damit Blutungen, eine Frühgeburt, ein geringes Geburtsgewicht Ihres Babys oder sogar eine Fehlgeburt oder Totgeburt. Damit wollen wir Ihnen keine Angst machen, sondern Ihnen gute Gründe liefern, jetzt das Rauchen einzustellen. 
http://www.babycenter.de/a8850/das-rauchen-in-der-schwangerschaft-aufgeben

Was möchtest Du wissen?