In der Schule übers Sterben reden...habe Suizidgedanken, dem Lehrer sagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann dich echt gut verstehen, denn ich war letztes Jahr in Q12 in einer ähnlichen Situation.

Wir hatten in Religion das Thema Familie und Partnerschaft. Da ich meine familiäre Situation recht angespannt ist und ich mit einigen Unterthemen aus diesem Grund nicht klarkam bzw. Probleme hatte.

Unsere Religionslehrerin war eine ganz liebe und nette Frau, die immer gemeint hat, wir könnten zu ihr kommen, wenn etwas wäre. Am Anfang des Schuljahres gab sie uns auch ihre Email-Adresse, damit wir sie nicht unbedingt direkt ansprechen müssen.

Also habe ich ihr, bevor wir den Themenkomplex angefangen haben, eine E-Mail geschrieben und ihr die Situation erklärt. Aber nicht direkt erzählt, welches Problem ich wirklich damit habe (das finde ich geht sie auch nichts an) und fragte, was wir in meinem Falle machen könnten (da ich ja Stoff verpasse und nicht mitarbeiten kann, wenn ich nicht da bin).

Leider checkte sie diesen Email-Account nicht mehr so oft und bekam erst zwei Wochen danach eine Antwort und da war das Thema schon so ziemlich abgehandelt (außer 2-3 Stunden). Sie meinte, dass sie es sehr schätze, dass ich trotzdem am Unterricht teilgenommen habe und sie es versteht, wenn ich jetzt nicht mitarbeite.

In dieser Zeit besuchte ich weiterhin brav den Unterricht, weil ich unentschuldigte Fehlzeiten vermeiden wollte. Als ich dann ihre Antwort hatte und wir dann einen etwas - für mich - aufwühlenden Film anschauten, fehlte ich eine Stunde. Dies wurde dann im Oberstufenbüro gemeldet und ich musste so einen Zettel für die unentschuldigte Stunde meine Lehrerin ausfüllen und unterschreiben lassen. Davor hatte ich Angst, aber das war total unbegründet, denn sie unterschrieb den Zettel ohne Worte.

Daher würde ich dir wirklich stark raten, deine Lehrerin anzusprechen bzw. eine Mail zu schreiben, wenn du die Mailadresse hast. Schreiben geht meistens einfacher als reden - zumindest bei mir.^^ :D Dabei würde ich aber selbst Lösungsvorschläge einbringen (den Raum verlassen, wenn es zu viel wird z. B.) und darauf hinweisen, dass du auf jeden Fall den Stoff nachholst. Du musst auf keinen Fall deine ganze Geschichte erzählen, es genügt, wenn du sagst, dass du persönliche Probleme mit dem Thema hast. Mehr braucht du nicht sagen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen (trotz Romanlänge :D).

watsonemma 04.12.2013, 19:05

Daaaanke für deine Antwort :) Hat mir echt richtig weiter geholfen! Danke ♥

1
bluejule 04.12.2013, 20:47
@watsonemma

Bitte, gern geschehen.:) Freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte.:)

0

Wenn du von dem Unterricht befreit werden willst, bzw. die Möglichkeit haben möchtest rauszugehen, sollte es reichen deiner Lehrerin zu sagen, dass du aus persönlichen Gründen ein Problem mit diesem Thema hast. Bitte sie einfach, dass du den Raum verlassen darfst, wenn es dir zu viel wird. Natürlich kannst du ihr den Grund auch sagen (Sie hat Schweigepflicht!), aber meiner Meinung nach ist das kein Muss.

Ich denke, dass die Lehrerin euch das ja nicht einfach so angeboten hat. Also geb ihr Bescheid, was Dich bedrückt, denn ich glaube, dass sie mit der Zeit sowieso merken wird, dass etwas mit Dir nicht stimmt. Viel Erfolg dabei!

Lass den Tod seinen natürlich Weg kommen und hör auf mit solchen Gedanken den Kreislauf ins stottern zu bringen! Mein Gott, Leute was seit ihr scharf Suizid begehen zu wollen! Immer gleich aufgeben! Nie bis zum Ende kämpfen!!!

watsonemma 28.11.2013, 15:48

Weißt du, ich könnte mir auch besseres vorstellen, als jeden Tag zu heulen und über Suizid nachzudenken. Es ist schon besser geworden, es kommt nur noch in Phasen, aber jetzt im Moment ist es leider wieder schlimmer.

0

Wenn du Suizidgedanken hast, solltest du dir zuerst um deine mündliche Note weniger Gedanken machen. Sowas ist ein ernst zunehmendes Problem. Sprich lieber mit deinem Lehrer. Und das allerwichtigste: Schlag dir diese Gedanken aus dem Kopf. Das Leben ist dafür einfach zu schön und jaa ich weiß, dass jeder mal im Leben irgendwann enttäuscht wird. Trotzdem solltest du immer weiter machen. Irgendwann stirbst du sowieso.

Was möchtest Du wissen?