In der Probezeit über rot gelaufen (halbschranke)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ganze wird ein Bußgeld von 350€ nach sich ziehen und 4 Punkte.

Da dich die Beamten dabei beobachtet und auch gleich danach angehalten haben denke ich nicht, das ein Rechtsanwalt da noch viel machen kann..

Generell lässt sich ein Aufbauseminar nicht verschieben, außen es findest bei dir in der nähe gerade keines statt, bzw dort sind keine Plätze mehr frei. Allerdings kannst du bei der Zentralen Bußgeldsstelle, die dir den Bußgeldbescheid schickt nachfragen, denen deine Situation erläutern und um einen Aufschub bitten. Fragen kann man ja mal...

Angenommen der Bußgeldbescheid kommt in 2 Wochen, dann erlangt er weitere 2 Wochen später Rechtskraft. Ab dann muss man nochmal 2-4 Monate rechnen bis die Anordnung zum ASF kommt und dann sicher auch noch mal 4 Wochen für die Absolvierung - rein vom Gefühl her sollte es also bis Mitte August zu schaffen sein...

1

bei einer ordnungwidrigkeit brauchst du keine anwaltliche hilfe in anspruch nehmen, wenn dann zahlst du ihn selber, die rs versicherung greift bei rechtschutz nich bei owi. wenn du zufuss unterwegs warst, dann hat das keine auswirkungen auf deinen führerschein bzw. dessen probezeit. aber sparen kannst du trotzdem, denn die flucht über die schienen kostet zwischen 350,- und 700,-€ abs. kann man nur so lange verschieben, wie die zulassungsstelle das ergebnis des abs verlangt.

sorry das ich jetzt so dumm frage..............das kostet bei euch wirklich so viel???? bin aus österr.

0
@egally88

das wird bei euch nicht viel billiger sein, google doch mal, dann weist du es genau.

0

Vielen dank für deine Antwort! Nur eine Frage hätte ich da noch, bist du dir sicher, dass man als Fußgänger nicht aufgefordert wird ein aufbauseminar zu machen? Woher hast du das?

0
@Metri

bei uns ist das so, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. anders wäre es, wenn du auf einem fahrrad gesessen hättest, aber als fussgänger hat es keine auswirkungen auf die fahrerlaubnis. ist im grunde genommen nichts anderes als wie beim alkohol.

0

wenn du zufuss unterwegs warst, dann hat das keine auswirkungen auf deinen führerschein bzw. dessen probezeit.

Hier mal der Tatbestand:

119636 Sie überquerten als nichtmotorisierter Verkehrsteilnehmer den Bahnübergang trotz geschlossener Schranke/Halbschranke.

§ 19 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 245 BKat

  • 350€ Bußgeld
  • 4 Punkte
  • 28,50€ Gebühren
  • A-Verstoß

Also kommt es hier auch zur Anordnung von Probezeitmaßnahmen, dabei ist auch egal ob der Verstoß als Fahrzeugführer oder als Fußgänger begangen wurde.

4
@Crack

uiuiui...das hätte ich nicht gedacht...tut mir ja leid für den fragesteller, aber der crack hat recht.

tja, den termin zur abgabe des aufbauseminar kann man meines wissen nicht verschieben, kann aber sein das zwischen einer owi und btmg unterschiede gemacht werden.

0

Was möchtest Du wissen?