In der Probezeit kündigen nur was ist mit meinen restlichen Urlaubstagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn der AG nicht belegt, dass er Dir betriebsbedingt den Urlaub nicht genehmigen kann, hast Du ein Recht auf den Urlaub. Der Gesetzgeber sieht Freizeitausgleich immer vor Abgeltung.

Nur wenn es nicht möglich ist, dass Du den Urlaub noch nimmst (z.B. wegen Einarbeitung des Nachfolgers.......), kann der AG Dir diesen nach § 7 Abs. 4 Bundesurlaubsgesetz auszahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in der Probezeit hast du natürlich Urlaubsanspruch. Auch wenn du Urlaub normalerweise erst nach 6 Monaten nehmen kannst.

Bei einer Kündigung während dieser 6 Monate muss dir der anteilige Urlaub selbstverständlich gewährt oder ausgezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
12.01.2016, 12:20

Auch wenn du Urlaub normalerweise erst nach 6 Monaten nehmen kannst.

Wo soll das denn - bitteschön - wohl stehen?!?!

Das ist Unsinn! Man kann allenfalls vorbringen, wie taktisch sinnvoll es sei, Urlaub in der Probezeit zu nehmen!

0

Dein Urlaubsanspruch muss dein jetziger Arbeitgeber gewähren. Geht das zeitlich nicht mehr, muss der Urlaub geldmässig erstattet werden. Und 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss mein chef also der alte Chef mir die restlichen Urlaubstage geben?

Entweder das oder ausbezahlen.

Ich wollte sie so nehmen das ich die letzte Woche quasi nicht mehr kommen muss. Ist das möglich?

Wenn dein Noch-AG das so genehmigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du kannst sie dir auszahlen lassen, aber immer überprüfen !

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wollte sie so nehmen das ich die letzte Woche quasi nicht mehr kommen muss. Ist das möglich?

So ist das üblich. Sonst wird ausgezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?