In der Probezeit gefeuert wodern, was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Such dir schnellstens eine neuen betrieb und mache da weiter und wen die Kündigung Ein Persönlicher Grund war gilt meistens die Regel Klappe halten bis  die Probezeit um ist.,und sich dann nichts zuschulden kommen lassen was eine Kündigung rechtfertigt!.

Jemanden zu beschäftigen oder auszubilden hat mit Vertrauen zu tun und ist für einen Betrieb ein großer Aufwand, nicht nur wegen des immensen Papier- u. Meldekrams bei Beginn. Einfach so wird daher nicht entlassen.

In der Probezeit müssen lediglich keine Gründe genannt werden.
Trotzdem würde ich an deiner Stelle den ehem. Chef fragen, was du in einem anderen Unternehmen besser machen solltest - sofern du das tatsächlich selbst nicht weißt.

Und dann --> neu woanders bewerben.
Ein wohlwollendes Zeugnis vom Vorbetrieb wäre dazu gut.


Almansberger 11.10.2016, 18:16

Nicht jedem kann man nach 1 monat vertrauen

0

dann muss das einen Grund gehabt haben ...

Almansberger 11.10.2016, 18:13

Erstens hilft mir diese Antwort nicht, und zweitens hatte es nur einen persönlichen Grund

0

Da musst du mal deinen Ausbilder fragen, was der Grund ist. Das können wird ja nicht wissen.

Und melde dich bei deiner zuständigen IHK, die vermittelt dich ggf. an andere Unternehmen und hilft dir genau bei solchen Fragen viel kompetenter als jeder hier auf gutefrage.net

Oder was Neues suchen...

Und kein Grund wird es nicht gegeben haben ...

Was möchtest Du wissen?