in der Kündigungsfrist krankmelden

5 Antworten

Vertäge müssen eingehalten werden. Du kannst auf die Kündigungsfrist von den 2 Wochen bestehen, mehr nicht. Eine Krankmeldung verlängert keine Frist. Du könntest mit deinem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag abschliessen, dann bist schon heute abend Frei.

Die Krankheit hat keinen Einfluss auf die Kündigungsfrist - hat damit gar nichts zu tun! 14 Tage zum Monatsende gilt nach wie vor, also heute noch die Kündigung schreiben und mit Nachweis der Post versenden, oder durch Boten mit Empfangsbestätigung spätestens Morgen abliefern!

Die Kündigungsfrist verlängert sich nicht durch Krankheit und Du kannst nicht darauf bestehen, dass der Vertrag sofort beendet wird.

Die sofortige Beendigung des Vertrags wäre aber für den AG sehr viel besser, weil er Dich dann nicht bezahlen muss, während Du die Allgemeinheit mit einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung betrügst. Oder ist Dir jetzt schon bekannt, dass Du in diesen beiden Wochen der Kündigungsfrist wirklich krank sein wirst?

Sorry, das musste jetzt raus. Viele Menschen wären froh, sie wären gesund und Du planst jetzt schon Deinen "gelben Schein".

Glaub mir,wenn dir jeden Tag bei der Arbeit das Leben zur Hölle gemacht wird, durch ständige Kontrolle, Anschuldigungen, Mobbing etc. Dann bist du froh keinen einzigen tag mehr dort verbringen zu müssen..egal auf welchem weg.

0
@lili456

Dann frag nach einem Aufhebungsvertrag. Da kannst Du evtl. sofort raus sein. Es ist auf jeden Fall ehrlicher und Du musst auch Deinen Arzt nicht permanent belügen.

0

Muss man die Kündigungsfrist von 2 Wochen in der Probezeit einhalten?

Frage wie oben beschrieben :)

Danke

...zur Frage

Kündigungsfrist in der Probezeit. Kann ich trotzdem fristlos kündigen?

Hallo, ich bin momentan in der Probezeit von einem Mini Job. Leider entspricht der Job überhaupt nicht meinen Vorstellungen, deshalb würde ich gerne kündigen. Im Vertrag steht dass es eine Kündigungsfrist von 2 Wochen gibt in der Probezeit. Wenn ich jetzt kündige muss ich dann wirklich noch 2 Wochen arbeiten und gibt es bei einem Mini Job normalerweise überhaupt eine Kündigungsfrist? Und was kann auf mich zukommen würde ich einfach nicht mehr erscheinen nach einreichen der Kündigung.

Danke schon mal für die Antworten

Ps. Mir wurde im Vorstellungsgespräch gesagt, dass man 6 Tage die Woche 1 Stunde am Tag arbeitet. Allerdings arbeite ich jetzt 4-5 Stunden am Tag was ich als Mini Job schon ein bisschen krass finde. Deswegen möchte ich kündigen.

...zur Frage

Kündigung innerhalb der ersten 2 Wochen?

Hallo,

wollte mal fragen, ob mir vielleicht jemand weiterhelfen kann?

Und zwar bin ich seit letzter Woche Montag (09.09.13) in einem neuen Arbeitsverhältnis. Es gefällt mir dort überhaupt nicht und ich habe bereits eine neue Stelle in Aussicht.

Sobald ich Anfang der kommenden Woche die schriftliche Zusage für die neue Stelle bekomme, möchte ich gerne kündigen.

Nun haben mir bereits 4 Leute gesagt, dass meine Kündigungsfrist innerhalb der ersten 14 Tage in einem neuen Job NUR 1 Tag beträgt...man quasi "sofort" aufhören kann!?

In meinem Vertrage steht allerdings unter "Probezeit": Das Arbeitsverhältnis kann in der 6-monatigen Probezeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden!

Was meint ihr dazu? Was stimmt?

Und falls ich die 2 Wochen Kündigungsfrist einhalten muss, kann ich dann zu meinem Hausarzt gehen und mich krank schreiben lassen? Denn dann nochmal dorthin zu gehen, kann ich mir einfach nicht vorstellen (dort ist es ja jetzt schon das reinste "Mobbing") :(.

Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen!

LG und danke poca

...zur Frage

Kündigungsfrist nach Probezeit

Hallo Community,

meine Cousine würde gerne ihre Arbeitsstelle nach iher Probezeit kündigen. Die Kündigungsfrist würde sich in der Probezeit auf 2 Wochen belaufen und nach der Probezeit 3 Monate. Sie würde jedoch gerne nur die 2 Wochen Kündigungsfrist haben.

Müsste sie dann also 2 Wochen vor Ende der Probezeit kündigen oder am Tag wo die Probezeit zu Ende ist um die 2 Wochen zu haben?

Danke schon mal im Vorraus!

...zur Frage

Frage zur Kündigung im zeitlichen Übergang von der Probezeit zur "Festanstellung"

Hallo,

ich habe einen unbefristeten Anstellungs-Vertrag zum 01.01.2014 unterschrieben aus dem ich zum 31.07.2014 raus möchte.

Meine sechs monatige Probezeit endet am 30.06. Rest Urlaubsanspruch: 28 Tage, die ich laut Vertrag nur nach der Probezeit in Anspruch nehmen darf Meine Kündigungsfrist in der Probezeit: 2 Wochen Nach der Probezeit: 4 Wochen

Mein Vorhaben: Diese Woche die Kündigung zum 31.07 einreichen und meine 28Tage Urlaub geltend machen für die Zeit bis zum 31.07 (Kündigungsfrist von vier Wochen)

Meine Frage: Ist es möglich, dass ich in der Probezeit die Kündigung überreiche um mein Vorhaben durchzusetzen? Oder gelten für eine in der Probezeit abgegebene Kündigung, auch wenn sie zu einem Zeitpunkt nach der Kündigung erfolgen soll, die Kündigungsbestimmungen für die Probezeit, denn dann hätte ich keinen Urlaubsanspruch und eine Frist von 2Wochen. Vielen Dank für eure Tipps und falls etwas unklar ist, dann erläutere ich es gerne genauer.

...zur Frage

Auto defekt, krankmelden Probezeit?

Mein Mann ist jetzt seit 4 Wochen im neuen Beruf, also noch in der Probezeit. Sein Auto springt nicht an und wir wohnen mitten im tiefsten Land wo kein Bus und keine Bahn fährt.

Soll er sich nun krankmelden oder wirklich sagen, dass das Auto nicht mehr anspringt und er nicht vom Fleck kommt?

Sind grade etwas ratlos.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?