In der kalten Jahreszeit bildet sich auf meinen Fenster immer Dunst.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir hatten das gleiche Problem mal in unserer Wohnung. Jeden Morgen waren nicht nur die Fenster im Schlafzimmer mit Dunst überzogen, auch in der übrigen Wohnung - trotz regelmäßigem Lüften und Stoßlüften. Wir haben dann die Nachbarn gefragt, die haben uns erklärt, dass unser Haus so dicht gebaut wurde, dass aus den Fenstern kein Lüftchen hereindringt, aber auch nix rauskann. Und da man im Schlaf schwitzt und Wasser absondert, ist das Ergebnis das Wasser an den Fenstern. Uns wurde geraten, einfach mal über Nacht irgendwo ein Fenster zu kippen und die Türen alle geöffnet zu lassen, damit das Wasser nachts durch ein gekipptes Fenster entweichen kann. Und - Tatsache - es war tatsächlich so. Seitdem haben wir keine Probleme mehr. Vielleicht ist das bei Dir ja auch so?

11

Ich werde es mal testen, ich würde mich freuen, wenn es so ist, da es echt lässtig ist. Vielen Dank für den Tipp.

0
10
@Maxima2009

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück. Weiß, wie lästig das sein kann.

0

m. E. liegt ein Dämmproblem vor. Die Scheibe hat nicht den optimalen Wärmedämmwert und bildet das kälteste Bauteil. Dadurch schlägt sich die Raumfeuchtigkeit auf der Scheibe nieder. Heizen bzw. Lüften behebt das Problem nich. Aber es verdrängt das Problem, sodass die Feuchtigkeit nicht mehr sichtbar ist.

Das ist die Feuchtigkeit, welche sich in der Luft befindet. Ordentliche Stoßlüftung und vernünftiges Heizen kann das Problem vermindern.

Schimmel zwischen alten Fensterscheiben

In der Küchen und im Arbeitszimmer habe ich sehr alte Holzfenster, die aus zwei auseinandernehmbaren Scheiben bestehen. An und vorallem zwischen den Scheiben bildet sich im Winter immer Kondenswasser. Vorgestern habe ich zudem auch noch Schimmel entdeckt. Meine Hausverwaltung schiebt die Schuld auf alles mögliche, nur nicht auf die alten Fenster, die völlig porös sind. Ich hab die Fenster geputzt und getrocknet und gestern war wieder alles feucht zwischen den Scheiben.

Nun meine Frage: Wenn sich Wasser zwischen den beiden Scheiben bildet, dann hat das doch niemals etwas mit Lüften oder Heizen zu tun, oder ? Meiner Meinung nach sind die Fenster kaputt und dichten überhaupt nicht mehr ab. Was sagt ihr dazu ?

...zur Frage

Nasse Fenster, sobald es draußen kalt wird!

In unserer Mietwohnung bildet sich in der kalten Jahreszeit Feuchtigkeit an allen Fenstern. Die Fenster sind manchmal so naß, das ich diese mit Papiertüchern trocknen muß! Wir lüften ausreichend und beim rechtzeitigen Herunterlassen der Jalousien wird die Nässe eingedämmt. Allerdings vergißt man manchmal, die Rolläden runterzulassen und sofort sind die Fenster voller Feuchtigkeit. Wer kann mir sagen, ob hier ein Baumangel vorliegt oder ob die Fenster falsch eingebaut wurden.

...zur Frage

Treppenhaus -Fenster lüften wie lange und wie oft?

Kann mir mal ein Rechtsanwalt oder eine Hausverwaltung folgende Regelung über das Lüften der Fenster in einem Treppenhaus vorschlagen : Wenn jemand Küchengerüche ( meist Mittags ) im Treppenhaus riecht, kann die jenige Person von diesem Haus doch das Fenster zum lüften öffnen und ca. nach einer Stunde das Fenster wieder schließen. Wenn aber jemand morgens zur Arbeit geht und das Fenster öffnet und nach der Arbeit das geschlossene Fenster sofort wieder öffnet und das abends vor dem Schlafengehen wieder öffnet und dann die ganze Nacht das Fenster im offenen Zustand läßt, das Treppenhaus ist dann so kalt wie draußen und gerade ab Herbst in der kalten Zeit - kann da an der Hausordnung etwas bestimmt werden. Die Fenster im Treppenhaus sollten sowieso in der kalten Jahreszeit nur zum Kurzlüften benutzt werden - aber das generelle Schließen muß ab abends Bedingung sein. Wer kennt eine gute Hausordnung, wo dieser Text über die Treppenhaus-Fenster schon mal gelesen wurde ?

...zur Frage

Alte Isolierfenster sind trotz gutem Lüften und Heizen dauerhaft angelaufen, kann ich da eine Mietminderung verlangen?

Wir sind im Sommer in eine neue Wohnung mit alten Fenster gezogen. Der Vermieter meinte, dass die im kommenden Jahr ausgetauscht werden. Leider sind jetzt im Winter die Fenster ständig angelaufen. Der Vermieter meinte dann, dass das häufig passiert und man kann die Fenster in der Mitte öffnen und zwischen den beiden Scheiben das Wasser raus wischen. Meines Erachtens lüften wir viel und heizen gut (Luftfeuchtigkeit bei ca. 40% und Temperatur immer über 20°C). Trotzdem muss ich täglich die Fenster aufmachen und das Wasser raus wischen. Alternativ kann ich nicht mehr raus sehen. Kann ich hier irgendwie eine Mietminderung verlangen? Zwar war bei Einzug klar dass die Fenster alt sind, aber mir war damit nicht klar, dass ich damit dauerhaft keine Aussicht mehr habe. Danke euch allen! Gruß Manuel

...zur Frage

Wie lange darf man die Weihnachtsbeleuchtung eigentlich an den Fenster lassen?

Muss ich die Lichterketten gleich Neujahr oder an Heilige Drei Könige abmachen oder kann ich die auch noch bis Ende Januar dranlassen ? Die Beleuchtung sieht doch so schön aus und wenn alles abgeschmückt ist, sieht es wieder so trüb aus !

...zur Frage

Schimmel an der Schlafzimmerwand! Kann nicht heizen weil keine Heizung vorhanden! Lüften tue ich!

Bin seit einen Monat in der neuen Wohnung und habe jetzt bemerkt, das an im Schlafzimmer an der Wand, sich Schimmel bildet es ist ein weißer Schaum der sich wieder abwischen lässt,grüne kleine Flächen und schwarze Punkte... Habe ein Dachlukenfenster wo sich auch immer Feutigkeit an der Scheibe bildet.. Lüften tue ich jeden Tag, nur heizen kann ich nicht, weil keine Heizung im Schlafzimmer ist. Lasse die Tür in der Wohnstube immer auf auber das reicht anscheinend nicht... Muss der Vermieter eine Heizung im Schlafzimmer stellen? Bekomme den Schimmel auch nicht weg, Habe schon versucht ihn mit Schimmelentferner zu bekämpfen doch kommt der immer wieder. Was soll ich nur tun???Kann man da nach einem Monat schon gegen angehn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?