In der Gebärdensprache, welche Zeichen nutzen Gehörlose, wenn sie 'Angela Merkel' meinen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

richtig @franzo Bei Joschka Fischer wird das Zu- und Abnehmen dargestellt, bei Guido Westerwelle die Aknenarben.

in der gebärdensprache bedient man sich oft bei Personen der Dinge, die die Person ausmacht. Angenommen, du hast eine große Nase, und ein stummer will was über dich sagen, so würde er an seiner Nase ziehen oder ähnliches. Oder jemand ist sehr klein, dann macht man an Zeichen für "klein" oder "kurz".

Bei Angela Merkel wäre ich jetzt jedoch überfragt...sei kreativ, lass dir was einfallen!

JA,wie beschreibt man einen Hosenanzug mit § Knöpfan am Jackett?!

0

Hallo BibEngels, ich möchte dich kurz korrigieren: Gehörlose sind nicht stumm! Es ist für sie eine Beleidigung, sie taubstumm oder gar stumm, wie du es gemacht hast, zu nennen! In der Regel funktionieren bei Gehörlosen die Stimmorgane genau so gut wie bei Hörenden, sie nutzen sie nur ausgesprochen selten, da sie ihre Stimme auf Grund der Taubheit nicht kontrollieren können. Also bitte entweder "Gehörlose" oder "Taube". :) Und mit Kreativsein hat eine Namensgebung in dem Fall von Angela Merkel wenig zu tun! Das ist eine feststehende Gebärde, zu der man sich nicht ständig neue ausdenken kann.

Es gibt übrigens nocht die Gebärde, die ihren Haarschnitt darstellt; flache Hand etwas unter das Ohr, Fingerspitzen zeigen zum Hals & dann ein paar Mal schnell die Hand hin- & herbewegen. Aber verbreiteter ist wohl die "Mundwinkelnachunten"-Gebärde.

0
@PaulaLina

Inzwischen hat sich scheinbar die Gebärde, die die Haare beschreibt, druchgesetzt.

0

Bei Merkel deuten Gehörlose herunterhängende Mundwinkel an.Ansonsten nutzen sie das Fingeralphabet.

ich komme jetzt erst dahinter das stimmt was?

krass ...lg

0

Die tippen sich einfach mit dem Finger ein paar mal gegen die Stirn...^^

Hier ist's gut erklärt:

http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/politiker-gebaerdensprache/

Was möchtest Du wissen?