in der bibel steht irgentwo etwas von: wenn gott für dich ist, wer kann dann gegen dich sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil es so ein wunderbarer Text ist, hier das Ganze noch mal im Zusammenhang:

28 Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind. 29 Denn die er ausersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, dass sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes, damit dieser der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern. 30 Die er aber vorherbestimmt hat, die hat er auch berufen; die er aber berufen hat, die hat er auch gerecht gemacht; die er aber gerecht gemacht hat, die hat er auch verherrlicht. 31 Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?32 Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? 33 Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. 34 Wer will verdammen? Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und uns vertritt. 35 Wer will uns scheiden von der Liebe Christi? Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder Schwert? 36 Wie geschrieben steht (Psalm 44,23): »Um deinetwillen werden wir getötet den ganzen Tag; wir sind geachtet wie Schlachtschafe.« 37 Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat. 38 Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, 39 weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Ewald49 30.06.2010, 20:44

Ein Herrlicher Text, der Jehova und seinen Sohn in Liebevoller weise beschreibt. Nicht diese Verleumdungen der Trinität lehren. Liebe grüsse ewald49

0
daddysdearest 01.07.2010, 09:18
@Ewald49

Dieser Text wiederspricht der Trinität nicht - ganz im Gegenteil. Und der Gott, mit dem ich lebe, heißt auch nicht Jehova.

0

Der Spruch ist spezell für mich gemacht.Ich finde ihn super und macht frei.Frei von überflüßigem Denken und dem Zeitgeist der die Menschen hin und herschüttelt auf der Suche nach Glück und Zufriedenheit.Man geht selbstbewußt seinen Weg.

Der Kontext der Bibellenkt dich auf Psalm 118v6 Jehova ist auf meiner Seite; ich werde mich nicht fürchten. Was kann ein Erdenmensch mir antun?

Oder Psalm 27v1 Jehova ist mein Licht und meine Rettung. Vor wem soll ich mich fürchten? Jehova ist die Feste meines Lebens. Vor wem soll ich erschrecken?

Da gibt es noch wunderbare Stellen,die wie Öl runter gehen.

Ewald49 30.06.2010, 20:36

Du schreibst gut Und leugnest den Namen Gottes nicht. Das ist bei den meisten Schreiber leider nicht so.Grüsse Hauer20

0

Römerbrief Kapitel 8 Vers 31: (31) Was sollen wir nun zu diesen Dingen sagen? Wenn Gott für uns ist, wer wird gegen uns sein?

Was möchtest Du wissen?