In der Ausbildung alleine Wohnen worauf habe ich anspruch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie alt bist du denn? das du weiter diesen hohen Unterhalt bekommst, also das stimmt nicht. Denn eigenes Einkommen mindert immer den Unterhaltsanspruch. Wenn du alleine wohnst ist dein Bedarf 670 euro, das Kindergeld muss dir deine Mutter auzahlen, auch sie ist dir zum Barunterhalt verpflichtet. Bei 450 Euro brutto bekommst du 357 Euro netto -90 Euro berufsbedingte Aufwendungen ist 267 plus 184 sind rund 450 euro. Den Rest je nach Leistungsfähigkeit müssen sich deine Eltern teilen. Aber 580 Euro Uh wirst du nur noch auf freiwilliger Basis bekommen, zu steht er dir nicht mehr in dieser Höhe

Was wir hier alles für Mist geredet. Dir steht ein Einkommen nach StGB II zu. Entspricht die Ausbildungsvergütung und die Unterhaltszahlungen von Veter und Mutter nicht diesem Satz, kannst Du "Aufstockung" beantragen. Da ist der Grundbetrag für den Lebensunterhalt, die Miete und Heizung mit abgedeckt. Einen kleinen "nicht anrechenbaren" Betrag verbleibt von Deinem Einkommen, doch das mußt Du dann mit dem Arbeitsamt klären. Natürlich bekommst Du kein BaföG.

Den Unterhalt vom Vater bekommst du weiter. Warum auch nicht, du bleibst ja sein Kind. Dazu deine Ausbildungsvergütung und ein einfaches Leben sollte gesichert sein. Kindergeld bekommen deine Eltern und solltes es dir geben. Allerdings ist bei 580€ Unterhalt wahrscheinlich dein KG mit einberechnet. Wohngeld eher nicht, da deine Eltern noch für dich aufkommen müssen.

Du bekommst kein Kindergeld, wozu auch. Das bekommt dein Vater, er zahlt ja schliesslich Unterhalt.

Sicher bekommt sie Kindergeld. 8002 Euro darf sie verdienen ohne das das Kindergeld gekürzt wird und so lange sie in Ausbildung ist

0

Du kannst Bafög beantragen.

Was möchtest Du wissen?