In der 25ssw schon senkwehen?

1 Antwort

"Übungswehen" tauchen in etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche auf und sind völlig normal und wichtig. Diese ersten Kontraktionen kräftigen die Muskulatur, und Kind und Plazenta werden besser durchblutet. Die Gebärmutter trainiert sozusagen schon für die Geburt.

Der Bauch wird fest, was mitunter unangenehm, aber in der Regel nicht mit Schmerzen verbunden ist.

Etwa alle paar Stunden oder (oft nach körperlicher Anstrengung oder auch bei Stress) ein- bis dreimal pro Stunde zieht sich die Uterusmuskulatur zusammen. Danach schließt sich eine längere Wehenpause an.

Im Liegen und bei Wärme sollten die Übungswehen nachlassen. Gönne dir eine Runde auf dem Sofa zur Ruhe und Entspannung - dein Körper gibt dir
schließlich ein Zeichen, dass du dich etwas mehr schonen solltest.

Ist dies nicht der Fall und treten die Kontaktionen öfter als dreimal pro Stunde oder mehr als zehnmal am Tag auf, solltest du das durch deinen Frauenarzt oder deine Hebamme abklären lassen. Ebenso solltest du bei dauerhaftem Druck nach unten vorstellig werden.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft und schöne Geburt!

Hatte vielleicht jemand man solche schmerzen?

Ich habe letzte Woche Samstag ganz plötzlich starke Magenschmerzen bekommen musste mich dann aUch mehrmals übergeben und bin auch ins Krankenhaus. Die Ärztin meinte es sieht nach magendarm aus und einer Magenschleimhautentzündung. Ich hatte die letzten Tage auch Übelkeit aber seit dem Samstag nach dem Krankenhaus kein Erbrechen mehr jedoch bis heute starken Schwindel der aber auch nachgelassen hat ganz leicht besteht er noch. Ich habe am nächsten Tag auch meine Periode bekommen die ein Tag ganz normal war dann am nächsten Tag aber gar nicht kam dann am darauffolgenden Tag kam dann ganz ganz wenig und so hat es dann auch aufgehört. Ich musste seit dem ich im Krankenhaus war nicht mehr Erbrechen aber ich hatte immer so einen Druck in der Kehle wie wenn da was steckengeblieben ist ( blöd ausgedrückt). Meinem Magen geht es besser ich hab auch keine Übelkeit mehr. Jetzt habe ich seit etwa 2 Stunden rechts entweder am Unterleib oder an der Leiste rum Druckschmerzen . Ich kann nicht richtig abschätzen wo genau der Druck herkommt. Es ist wie wenn ich meine Periode bekommen würde jedoch aber nur seitlich und eher druckartig. Ich weiß das hier keine Ärzte sind aber vielleicht hatte ja jemand auch mal sowas und kann mir helfen. Wenn der Schmerz schlimmer wird werde ich sowieso und Krankenhaus gehen.

...zur Frage

Senkwehen oder Wehen?

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt Ende der 37. SSW und habe seit knapp einer Woche jeden Tag (wenn nicht sogar mehr Mals am Tag) Schmerzen. Ich habe viel im Internet gelesen und bei jedem fühlen sich Wehen wohl anders an.. Ich hatte schon starke Unterleibschmerzen, Ziehen im Rücken und das Gefühl auf die Toilette zu müssen, obwohl nichts kam.. Ich war schon beim Frauenarzt, wo ich die ersten Schmerzen hatte und dachte dass es Wehen sein könnten. Auf dem CTG waren aber keine. Ich hatte gestern Mittag über ne Stunde lang Rückenschmerzen und mal im Unterleib, aber nicht regelmäßig. Nachmittags ging es besser.. und seit gestern Abend habe ich ein leichtes Ziehen im Rücken. Nach dem Baden gestern Abend wurde es sogar schlimmer. Die Schmerzen sind aber auszuhalten, sodass ich nicht unnötig ins KH fahren möchte. Die Nacht konnte ich nur 2 Stunden schlafen. Und seit 1,5 Stunden habe ich ein leichtes Ziehen im Rücken , die alle 15 Minuten ca. Kurz stärker werden. Was meint ihr? Sind das nur Senkwehen oder sollte ich wenn es nicht besser wird doch lieber mal ins Kh fahren?

Danke für die Antworten schon mal.. Lg

...zur Frage

Senkwehen vor Kaiserschnitt gefährlich?

Hallo! Bekomme in 3 Wochen meinen 3 Kaiserschnitt. Nun hat die Ärztin mir bei der Geburtsplanung gesagt, dass ich vorher auf keinen Fall Wehen bekommen dürfe, weil sonst die Gefahr für die Narbe sehr groß sei zu reissen. Meinte sie damit nur die Geburtswehen oder auch die Senkwehen? Habe nämlich seit heut früh öfters welche und die ziehen tierisch nach unten, ohne Schmerzen aber der Druck is schon heftig-

...zur Frage

37. ssw Stechen im Rücken und ab und zu harter Bauch. Hat das was zu bedeuten?

Hallo, ich bin jetzt in der 37 ssw, und habe seit mehreren Tagen schon Schmerzen. Es fing an mit normalen Unterleibschmerzen, dann kam starker Druck nach unten, und jetzt Stechen im Rücken. Ich kann nicht sitzen, liegen, laufen oder sonstiges, dass ist echt heftig. Da ist es echt noch angenehmer jede halbe Stunde auf die Toilette zu rennen! Vor allem nachts wenn ich auf Toilette muss, kann ich kaum laufen weil ich so starken Druck habe. Vorhin habe ich kurz kaum Luft bekommen, und habe gemerkt wie mein Puls hoch ging. Mein FA meinte auchvor 2 Wochen, dass sich mein Bauch schon stark gesenkt hätte, und nur noch 1-2 senkwehen Bräuchte. Im Krankenhaus meinten sie vor 2 Wochen, dass das Kind schon sehr tief im Becken sitzt.

Ist dieses Stechen im Rücken denn normal? Und dieser ständige Druck nach unten? Merkt man es wenn es soweit ist?

Ps: Ist meine 1. Schwangerschaft.

Danek schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Hilfe! Was sind das für Knieschmerzen?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und weiblich. Seit längerer Zeit (knapp 2 Monate würde ich sagen) habe ich nun merkwürdige Knieschmerzen, die mal stärker und mal schwächer sind. Anfangs, waren die Schmerzen unter der Kniescheibe und an der Knieinnenseite, nun sind die Schmerzen nur noch unter der Kniescheibe und die Schmerzen kommen nur beim Treppen auf und ab steigen sowie beim springen und auch rennen. An dem Knochen unter der Kniescheibe habe ich auch bei Druck dort drauf einen starken Schmerz, jedoch an der Seite des Knochens. Habe manchmal das Gefühl ich könnte dort wie eine Art Stück hin und her schieben? Hat irgendjemand eine Ahnung was das sein könnte und sollte ich das besser mal untersuchen lassen? Wie gesagt, mal sind die Schmerzen fast garnicht da und manchmal wieder stärker. Danke im Vorraus. :)

...zur Frage

Starker Blähbauch?

Hallo, es geht um folgendes. Ich habe seid ca. 5-7Tagen immer einen starken Blähbauch. Der ist so groß das man manchmal denken könnte ich wäre schwanger( was nicht sein kann da man ja nicht von jetzt auf gleich einen Babybauch bekommt der wieder kleiner wird verschwindet und wieder kommt:)) Wie schon erwähnt kommt er wird kleiner geht weg und kommt wieder. Ich habe dazu auch so einen unangenehmen Druck im Bauch es blubbert und dann geht es mit pupsen und großes Geschäft los gefühlt jede Stunde. Falls ich mein Geschäft nicht erledige oder die Luft nicht rauslasse bekomme ich Schmerzen im Unterleib. Ich muss dazu sagen ich habe eine stark ausgeprägte Laktoseintoleranz. Aber gestern morgen war der Bauch einigermaßen normal habe über den Tag eine Milchschnitte, ca. Ein Kaffeelöffel Frischkäse auf dem Brot und die Sahne im Salat gegessen kann mir aber irgendwie nicht vorstellen wegen so Kleinigkeiten einen so starken Blähbauch zu bekommen. Vielleicht habt ihr das auch schon erlebt und könnt mir weiter helfen oder wisst wie man aus dem Blähbauch die Luft etwas rauslassen kann. Sorry für das lange Referat:(

Danke schonmal im voraus!

liebe Grüße Aaabbb14

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?