In der 11. Klasse von fachabi zu abi wechseln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du zuvor den Realschulabschluss mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe bzw. den erweiterten Realschulabschluss abgeschlossen hast, kannst du dass machen. Jedoch kannst du dir die 11. Klasse des Fachabiturs darauf nicht anrechnen lassen. Heißt, du hättest dieses Jahr quasi umsonst gemacht.

FOS oder Gymnasium (Bayern), Medizinstudium?

Hallo, Ich bin Simon, 16 J. Jahre alt, komme aus Bayern und besuche seit der 5.KL eine Realschule. Mein Traumberuf war schon als keiner Junge Arzt. Kurze Vorgeschichte zu allem: Wie gesagt, wollte ich schon von klein auf Arzt werden. In der Grundschule zählte ich zu den besseren Schülern, obwohl ich sogut wie nichts gelernt habe, (natürlich Hausaufgaben gemacht). In der 4. Klasse hatte ich dann im Übertrittszeugniss einen Schnitt von 2,33, hatte also auch die Empfehlung für das Gymnasium, bin aber trotzdem auf die Realschule (Sozialwessen-Zweig). Dann auf der Realschule habe ich erstmal einen kompletten Fehlstart hingelegt, 5 und 6. Klasse immer gerade so durchgekommen ohne lernen, meist auch ohne Hausaufgaben, da hat mich das irgendwie alles nicht interessiert und ich hatte wichtigeres zu tun.... zudem dachte ich es läuft alles weiter wie in der Grundschule... Ab der 7 und 8 Klasse wurde es dann besser und ich habe verstanden warum ich in der Schule bin. Ab der 9. habe ich dann richtig losgelegt und sogut wie nur noch 1er, 2er und 3er geschrieben, ab da habe ich auch angefangen richtig zu lernen, hatte aber trotzdem ausreichend Freizeit. Dann Abschlusszeugniss 9,. Klasse hatte ich dann einen Schnitt von 2,2. (wäre sicher noch besser gewesen, wenn ich teilweise nicht so fraul wäre .. (-: ) Jetzt in der 10. geht es fast noch besser weiter, ich lerne ca. 5-6 Tage vorher für Schulaufgaben und 1 Tag vorher für Ex´en. wobei lernen ist bei mir meist so: Hefteintrag oder Blatt durchlesen, evtl. Aufgaben üben, dann 30min. später wieder lesen, dann was anderes machen usw... und am Ende des Tages kann ichs dann auswendig. Jetzt in der 10. zähle ich zu den "Guten" oder "Besten" Schülern aus der Klasse. Ich will in der 10. jetzt nochmal richtig reinhauen, mein Ziel: Abschluss mit 1er vor dem Komma. So jetzt mal zur eigentlichen Frage: ich möchte nach der Real auf jeden Fall Allgemeines Abi machen, jetzt ist eben die Frage: FOS oder Gym? Vorteil am Gym wäre halt: Ist direkt neben der Real also mein kurzer Schulweg bleibt. Freunde oder Kumpels kann ich in der Pause auch treffen. Und bessere Vobereitung auf Allg. Abi. Außerdem besitzt das Gym. eine extra Einführungsklasse für Realschüler (ist nochmal die 10. nur eben auf Gym.) Und FOS ist halt so eine Sache: 1. ist die 20km von mir entfernt, müsste also mit dem Zug fahren... Zudem führt die FOS ja eigentlich zum Fachabi bzw: Fachgebundene Hochschulreife und nicht zum allg. Abi, dass ist ja mehr so eine Ergänzung für besonders gute Schüler. 2. Fremdsprache müsste ich eh auf beiden Schulen besuchen: Spanisch oder Italienisch kommen in Frage. (Lerne nebenbei schon etwas Spanisch.) So, und ich weiß das beide Schulen (vor allem GYM.) kein Spaziergang werden und bin aber auch bereit mich richtig reinzuhängen und meine Freizeit einzuschränken. Und falls es aus irgendeinem Grund nichts mit Med-Studium wird, möchte ich trotzdem das Allg. Abi machen. Also: Was sagt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?