In dem Himmel sehen wir sterne, die reste von sonnen sind! Unsere relilehrerin hat gesagt. man sieht

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, mit Schwarzen Löchern hats nichts zu tun! Was Sie meinte ist, das Wir egal wo Wir hin schauen, in die Vergangenheit sehen! Das liegt an den großen Entfernungen im All. Im All werden Distanzen nicht in Km gemessen sondern in Lichtjahren! Würde man in Km Messen, hättest Du Zahlen die noch unvorstellbarer sind. Also das Licht was eine Distanz in einem Jahr hinter sich lässt! Die Sterne die Wir sehen sind Hunderte, Tausende oder Millionen von Lichtjahren von Uns entfernt! Einige Galaxien Milliarden Lichtjahre! Daher ist jedes Licht der Objekte, die Wir sehen, ein Ausschnitt aus der Vergangenheit. Es kann also sein, das Wir einen Stern sehen, der überhaupt nicht mehr existiert und schon vor Tausenden von Jahren erloschen ist oder als Supernova explodierte und sich an Seiner Stelle nun ein Planetarischer Nebel oder andere Gebilde befinden! Das neue Gebilde werden dann die Zukünftigen Generationen sehen können, wenn es auf der Erde überhaupt noch Leben existieren sollte! Das Licht ist das schnellst was es im Universum gibt. Das kannst Du einfach Selber feststellen! Bei z.B. einem Feuerwerk das weiter entfernt abbrennt, siehst Du erst die Explosion der z.B. Rakete. Erst einige Zeit später hörst Du den Knall.

Alle Sterne die wir am Himmel mit freiem Auge sehen, gehören zu unserer Milchstraße. Ausgenommen ein zwei nebelige Flecken, das sind andere Galaxien. Unsere Milchstraße hat einen Durchmesser von ca 100 000 Lichtjahren. Daher können Sterne die wir mit freiem Auge sehen können nicht Millionen von Lichtjahren weg sein. Guck mal hier dann kennst du dich besser aus. http://de.wikipedia.org/wiki/Milchstra%C3%9Fe

0
@Hubertt

Lese richtig! Ich hab auch über Galaxien gesprochen, die man auch (einige) mit bloßem Auge sehen kann. Darum allgemein gesagt, Hunderte, Tausende, Millionen Lichtjahren. Jede Galaxie die man sieht besteht aus Millionen von Sternen. Im übrigen, schau mal die Distanz von Uns bis zum anderem Ende(auf der anderen Seite des MilchstrassenZentrums) was das für Entfernungen sind.

0

Deine Relilehrerin hat wohl mal so halb etwas gehört und das nun nicht ganz so richtig wiedergeben. Sterne sind an sich auch Sonnen. Bzw. die Sonne ist auch ein Stern. Manche Sterne gibt es schon gar nicht mehr, die sind erloschen, aber das Licht von denen kommt aufgrund der Entfernung jetzt erst bei uns an. Aber so direkt mit einem schwarzen Loch hat das jetzt nichts zu tun (wobei ich aber nachvollziehen kann, wie die darauf kommt. Fehlerhafter Weise steht in vielen Sciensfiction-Romanen, daß aus erloschen Sternen schwarze Löscher werden).

Deine Relilehrerin soll dir vom lieben Gott was erzählen aber nix über Astronomie, da redet sie nur Blödsinn. Sterne sind nicht die Reste von Sonnen sondern Sonnen. Es gibt natürlich auch "gestorbene" Sonnen. Das sind dann entweder weiße Zwerge oder rote Riesen oder schwarze Löcher. Geh googeln und gib die Begriffe ein, dann kannst du den Unterschied sehen. Fast alle Sterne die du am Himmel siehst sind Sonnen, bis auf die Planeten. Das ist griechisch und heißt Wandelsterne. Die sind schon den alten Griechen aufgefallen weil sie zwischen den anderen Sternen umherwandern. Aber alle Sterne gehen auf und unter wie unsere Sonne. Du musst dir nur einmal zu einer bestimmten Stunde einen Stern und seinen Platz am Himmel merken. Wenn du ein oder zwei Stunden später wieder zum Himmel guckst wirst du sehen, dass der Stern weiter Richtung wWsten gewandert ist. Wie die Sonne eben auch. Derzeit gibt es einen sehr hellen Stern der so ca um 23 uhr aufgeht, je nachdem wo du wohnst und ob du in einer ebene oder in einem Tal wohnst. Du findest ihn leicht, er ist derzeit der hellste im Osten, vor Mitternacht. Das ist der Jupiter, der größte Planet in unserem Sonnensysthem. Da kannst du das mit dem "verschwinden" am besten beobachten. Und mit schwarzen Löchern hat dieses "verschinden" gar nix zu tun, sondern nur mit der Erdrotation.

In Deinem Satz mit den "gestorbenen Sternen" bist Du in der Mitte abgebrochen! Weiße Zwerge sind nur vorstufen, von Sternen Leichen, die sich noch weiter zurück entwickeln, bis Sie zum SchwarzenZwergen werden, und keinerlei Energie mehr abgeben! Also ein gestorbener klumpen schwerer Materie im All! Schau hir, hab Ich darüber schon einen Beitrag gehabt und Ihn erklärt! Endet ein massearmer Stern auch als ein Supernova , wenn nein wie dann?

0

Urknalltheorie?

Wir scheinen zu "wissen", dass das universum durch einen urknall entstanden ist, aber wäre es zu vage zu glauben, dass der urknall vielleicht nicht das ganze universum, sondern alles was in unmittelbarer Nähe unseres sonnensystems ist, entstehen lassen hat?

Ich versuche es ungefähr zu erklären und hoffe, dass man ein bisschen versteht was ich meine.

Im universum explodieren unzählige sterne. Aus deren partikeln oder gaswolken wiederrum andere planeten mit der zeit entstehen, zumindest hoffe ich, dass ich richtig liege😁😄 So stelle ich mir den urknall vor, nur eben, dass das ganze universum nicht dadurch entstanden ist.

Ich finde auch, dass die eigentlich bekannte theorie des urknalls nicht zu 100% belegbar ist, aber ich kann mich auch täuschen.

was meint ihr? sind meine vorstellungen verrückt ? 😁

...zur Frage

Sind alle Sterne die wir Nachts sehen...?

Hallo! Sind eigentlich alle Sterne die wir nachts im Himmel sehen können Sonnen von der Milchstraße? D.h wären die Sterne auch so groß wie die Sonne oder noch größer wenn wir näher zu ihnen wären? Oder sind sie wirklich so klein wie sie aussehen? Dankeschön:)

...zur Frage

Welche Sterne sind Sonnen und welche davon sind Planeten?

wie unterscheidet man sie von einander ( falls das mit blosen auge möglich ist )

ich sehe mir jetzt grade so wie fast jede nacht die sterne an und frage mich wie viele davon sonnen sind

nach dem ich mir auf youtub e " Die größten Sterne im Universum " angesehen habe stelle ich mir die frage jedes mal

...zur Frage

Die Sterne am Himmel, es sind doch Planeten, oder sind es kleine Sonnen?

Mein Bruder ist mal wieder andrer Meinung als wie ich.

Wenn es dunkel ist, in der Nacht, sind ja viel kleine Sterne oben am Himmel. Es sind kleine Planeten die wie der Mond von unserer Sonne angescheint werden.

Er aber sagt es sind kleine Sonnen.

Wer von uns beiden liegt im Recht?

...zur Frage

Wie kann man sich das Universum und die Gravitation vorstellen?

Viele versuchen es mit einem Spannbetttuch zu verdeutlichen, wo eine große Kugel und eine kleine Kugel drauf liegen, und erklären so das Prinzip Erde - Mond oder Sonne- Erde.

Aber wenn man sich das Universum so vorstellt dürfte es kein Oben oder Unten geben, alles wäre auf einer Ebene.

Ich habe auch ein Bild gemalt, damit man etwas besser versteht was ich meine...

Wenn die Erde auf der Gravitationsebene ist, müssten die pinken Planeten doch erst auf die Ebene (grün) herunterfallen, damit diese Vorstellung Sinn ergibt.

Sollte diese Eben nicht existieren, wie soll man sich dann schwarze Löcher vorstellen?

PS: Ihr dürft auch Bilder malen :)

...zur Frage

Kann man irgendwie Sterne mit dem Smartphone FILMEN?

Ich würde gerne Den Himmel bei mach mit einer Zeitraffer app filmen sodass ich alle Sterne sehen kann und wie sie sich bei Nacht bewegen. doch immer wenn ich das versuche sieht man nicht mal einen einzigen Stern. ich haber auch keine andere Kamera mit dr ich das machen könnte. Daher meine Frage. Lässt sich das irgendwie einstellen, dass ich die Sterne und ihren Wanderverlauf bei Nacht filmen kann? Ich habe zu zeit ein Samsung Galaxy S5

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?