In DE arbeiten in AT wohnen, wer kann mich beraten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.ams.at/29344  beim AMS findest du dazu einige Informationen und sicher kannst du dich auch dort persönlich beraten lassen.
Steuern wirst du dann in Deutschland zahlen müssen, glaube ich. Auch die Krankenversicherung wird über Deutschland laufen und du zahlst in Deutschland Arbeitslosenversicherung usw. Alles dies kannst du dann nach Österreich "mitnehmen" wenn du mal arbeitslos wirst. Dazu sind dann allerdings einige Formulare auszufüllen.
Aber ich denke am besten fragst du beim AMS mal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
27.06.2016, 15:34

Alles klar, dankeschön!

0

Da gibt es verschiedene Konstellationen, die sich seriös nicht so einfach beantworten lassen.
Grundsätzlich ist Bruttoarbeitslohn im Tätigkeitkeitsstaat steuerpflichtig, also in D in diesem Fall.
Es sei denn, man ist Grenzgänger, dann eben in A.

Für den Anfang kann man mal hier nachlesen:
https://www.smartsteuer.de/portal/lexikon/G/Grenzgaenger.html

Am besten sucht man sich einen Steuerberater, der im Grenzbereich ansässig, die kenn sich am besten damit aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar, nennen sich Steuerberater udn Krankenkassen.

Ist aber gar nicht so schwierig, denn wer in Österreich seinen Wohnsitz hat ist dort unbeschränkt einkommensteuerpflichtig.

Wenn er sich von seinem Wohnsitzfinanzamt eine "Ansässigkeitsbescheinigung" geben lässt, wird nicht mit Lohnsteuerabzug belästigt. Er zahlt dann selbst in Österreich nach seiner Steuererklärung.

Sozialversicherung bitte mit Krankenkasse klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
27.06.2016, 15:33

Danke für die Antwort, den letzten Satz verstehe ich allerdings nicht so ganz...
Er zahlt dann selbst in Österreich nach seiner Steuererklärung.

0
Kommentar von Petz1900
27.06.2016, 17:19

Sooo einfach ist das nicht Herr wfwbinder :(

0

Was möchtest Du wissen?