in Bewerbung angeben daß man Mutter ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In die Bewerbung musst du es nicht schreiben. Aber wenn du deswegen Lücken im Lebenslauf hast, ist es besser, es dort zu erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke wie Musso, dass du es schreiben solltest, wenn es relevant ist. Ausserdem wird ja immer von Einschraenkung oder nachteilen wegen Mutterschaft geredet, aber das ist nicht unbedingt die ganze Wahrheit. Mutterschaft bedeutet, dass eine Frau faehigkeiten erworben hat, Verantwortung uebernehmen kann und, nicht zu vergessen, nicht wenige Arbeitgeber sind auch Muetter.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an, ob Du noch schulpflichtige Kinder hast, die in Deinem Haushalt leben. Wenn Du Dich hier also noch um die Kinder kümmern musst, solltest Du es auf jeden Fall angeben. Sind die Kinder aber erwachsen, gehen ihre eigenen Wege, dann ist das nicht zwangsläufig ein Muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich gibt man sowas an - zumindest wenn die Kinder noch nicht volljährig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft dir das etwas weiter:

http://forum.gofeminin.de/forum/carriere2/__f1932_carriere2-Kind-in-Bewerbung-erwahnen.html

Ich persönlich würde es nicht erwähnen, das dies den Privatleben betrifft. Und dieses geht keinem etwas an, außer dir selbst.

LG ShenWei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexahagen
06.07.2013, 22:24

Danke für den Link! leider sind auch da die Meinungen sehr geteilt! Hm weiß auch nicht!

0

Ich würde es angeben, mögl. Weise ist man durch ein Kind eingeschränkt, dass würde ich auch wissen wollen, wenn ich jmd. einstelle, viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?