In beste Freundin verliebt?


11.06.2020, 20:56

Was man vielleicht noch sagen sollte ich bin selbst auch ein Mädchen


11.06.2020, 21:47

Ich habe sie gerade mal gefragt ob sie eigentlich immer noch in einen Typen verliebt ist in den sie früher verliebt war und sie meinte ja :(((

Das Ergebnis basiert auf 70 Abstimmungen

Sag es ihr 74%
Sag es ihr nicht 26%

25 Antworten

Du musst entscheiden was dir wichtiger ist. Ich hatte mal so eine ähnliche Situation, aber mir viel die Entscheidung viiiiiel leichter, wegen meinem be***issennen Umfeld. Es könnte halt sein, das eure Freundschaft zerbricht, aber wenn ihr wirklich gut befreundet seit, denke ich dass sie das aushält. Wenn du die Gewissheit haben willst, dann frag sie besser. Schau mal, wenn du es nicht tust, kann es auch sein, das ihr danach nicht mehr gut befreundet seit, weil du immer anders an sie denkst, wie sie an dich, wenn du weißt wie ich meine... Ehrlich sein ist denke ich gut, aber ich will dir hier keine Empfehlung machen, denke am besten in Ruhe darüber nach.

Lg

Sag es ihr

Also ich würde es ihr sagen aber manche Menschen reagieren echt total daneben und vllt findet sie dich dann eklig oder so also ich finde das nicht eklig aber du kennst sie ja am besten also wenn sie so gechillt drauf ist und nichts gegen LGBTQ hat oder Lesben dann geht es ja voll klar

Sag es ihr

Natürlich kann es passieren, dass eure Freundschaft dadurch zerbricht, aber ich war ebenfalls in dieser Situation und habe erst versucht das Ganze zu verbergen, das ging aber nicht lange gut und irgendwann habe ich mich dann getraut ihr das zu sageb und wir waren ca. ein Jahr zusammen, haben uns zwar dann getrennt sind aber immer noch befreundet.

Sag es ihr nicht

Könntest du damit leben, für immer nur ein guter Freund von ihr zu sein? Wenn nein, dann sag es ihr. Nenne es nicht "Liebe", das klingt immer etwas dramatisch. Sag ihr einfach, dass du Gefühle für sie hast und gerne herausfinden würdest, ob ihr auch mehr sein könntet. Wenn sie nein sagt, kannst du sie einfach um ein oder zwei Wochen Abstand bitten und wieder weitermachen wie vorher..

(So würde ich es zumindest machen, ist natürlich kein Erfolgsrezept)

Sag es ihr nicht

Du kannst nichts von ihr verlieren, wenn ud dich selbst in ihr erfährst, als sie selbst in dir zu sein. Ich denke du fühlst deine Liebe intuitiv in der Einheit eures Seins, aber dein Kopf verleugnet sich in Zweifel.

Es ist wie ein Oxymoron.

Ehrlich gesagt verstehe ich die antwort wenig, was willst du ausdrücken?

0
@Highguuurl

Du lebst in einer Illusion (tun wir alle), wenn du glaubst, das deine Gedanke Produkte deiner Umwelt sind, statt sie selbst gewählt zu haben, in dem du in ihnen gewahr bist als dein Individuum.

Denn wenn nicht alles für dich ist, was bist du dann alles?

In dem Sinne ist es wie sterben, einer Erfordernisse in der Liebe zu sehen, in den man sie bedingt an ihrer Ausrichtung, deinen Werdegang vordefiniert zu haben, obgleich du definierst, dadurch zu werden.

Die Story ist nicht liebevoll, wenn es darum geht, das du Liebe brauchst. Aber sie wird wunderbar, wenn du merkst, das du es bist, der Liebe zulässt, in dem, was er tut.

Und daher ist dein Leid die Reaktion, dich selbst nicht zu genügen (für andere, die du auch definiert hast, als Ich-dort zum Ich-hier, um dort für sich hier zu sein)

Es ist daher immer deine Wahl gewesen, Angst zu wählen, wenn du merkst, das dein Licht dem Untergang geweiht ist.

Denn aus den Glauben seiner Beziehung zu verstehen, wie man sich verwirklicht und was man benötigt, reduziert man die Möglichkeit des Seins, in dem es den Vergleich diesen Moment nicht nutzen kann, Teil diesen Wegen zu sein.

Im Grunde ist es wie ein Nachtspaziergang. Wenn du nicht glaubst, das diese Nacht extra für dich hier ist, um ihre Wunder zu erleben während sie dich in ihren Bann ziehen darf, fragt man sich, ob diese Sonne wirklich dein Gott sein soll.

Denn auch wenn wir früher uns fürchteten, im Schatten angreifbar zu sein, haben wir heutzutage eine eigene Welt in dieser Gefahr gesetzt, mit ihr zu spielen, und sie zu nutzen.

Darum benutze deine Angst, um dich selbst zu begegnen, etwas Liebevolles nicht erfahren zu wollen, weil man noch keine Vorstellung hat, wie man sich daran erfreuen kann.

Das heißt jedoch nicht, das du dich daran nicht erfreuen kannst, wenn du dich entschiedest, das du es wirst.

Und vielleicht wird das flüstern diesen Abgrunds ein nuer Freund sein.

2
@MelissaQuinn378

Gemessen an was?… Deinem Gemüt?

Sei vielleicht doch einfach genüge mit dir, und lasse deine Differenzen mal stecken. Nicht jeder ist wie du, und nicht jeder muss vom selben Stern sein.

Und bevor du mich überzeugen willst, unterjoche doch erstmal dein Zimmer.

0

Was möchtest Du wissen?