In Bern wohnen aber in fribourg in die Schule gehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich ja - es geht dabei um einen ausserkantonalen Schulbesuch

  • Bei ausserkantonalen Schulbesuchen stellen sich die Kantone die
    Schulgelder gegenseitig in Rechnung. Deshalb muss der Wohnsitzkanton (=Bern) je nach Situation vorher eine Kostengutsprache erteilen.
    Diese erfolgt auf der Basis des rechtlichen Wohnsitzes bzw. des Lehrortsprinzips (= Bern). Je nach Ausbildungsgang kann der Kanton Einschränkungen machen oder die Kostenübernahme verweigern.

Hierzu ein Merkblatt "Besuch einer Volksschule ausserhalb des Kantons Bern" mit zwei Kontaktpersonen: http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten\_volksschule/kindergarten\_volksschule/schulkommissionenundgemeinden/schulkostenbeitraege.assetref/dam/documents/ERZ/AKVB/de/08\_Schulkommission%20und%20Gemeinden/schukogemeinden\_schulkobeitr\_merkblatt\_besuch\_volksschule\_ausserhalb\_kanton\_bern\_schuljahre\_2015\_16\_und\_2016\_17\_d.pdf

Frühzeitig Kontakt aufnehmen, dann sollte das m.E. möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du letztendlich selbst wissen aber über 1h pro tag für den schulweg ist nicht empfelenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?