In berlin mit cannabis unterwegs?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was soll das damit zu tun haben, ob man aus Berlin kommt oder nicht? Genau, nichts. 

In Berlin liegen Sie mit 15 Gramm deutlich oberhalb der Regeldefinition für eine geringe Menge. Die liegt bei 10 und nur in absoluten Ausnahmefällen bei 15. Sie dürfen also nicht darauf hoffen, dass ein Verfahren eingestellt wird. Die strafrechtlichen Konsequenzen dürften dennoch überschaubar bleiben. Eintrag im großen VZ vermutlich sowie eine Geldstrafe.

Schwerwiegender dürften aber die zivilrechtlichen Konsequenzen sein, Stichwort Führerscheinstelle. Stellen Sie sich am besten schon mal darauf ein, dass sie bald relativ viel in Becher pissen dürfen, wenn Sie einen Führerschein besitzen und diesen gerne auch behalten wollen.

Allerdings gibt es hier inzwischen Urteile diverser OLG (meines Wissens nach zweier, ich bin aber nicht mehr sicher, welche das waren), nachdem ein einmaliger Verstoß gegen das BtmG ohne direkten Bezug zum Straßenverkehr keine ausreichende Rechtfertigung für eine Überprüfung der Verkehrstauglichkeit darstellt. Allerdings sieht die Realität dennoch häufig anders aus. 

Darüber hinaus finden Sie sich jetzt dann auch im Berliner Polizeiregister als BtmG-Konsument wieder. Möglicherweise werden diese Daten auch an andere Bundesländer / sonstige Gliederungen der Polizei weitergereicht. Stellen Sie sich also darauf ein, dass Sie ab sofort bei jeder Routinekontrolle ebenfalls pissen dürfen und gründlich gefilzt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehodil
10.05.2016, 22:17

Es muss natürlich FZ heißen, nicht VZ.

0

Es ist ganz egal ob du aus Berlin kommst o. nicht.

Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher ob sich der Eigenbedarf auf die Menge an Gras oder THC bezieht, aber das ist sicher über dem EIgenbedarf und hat deshalb eine Anzeige zur Folge 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was soll schon passieren darfst keine Drogen bei dir haben sonst Gerichtsverfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja dasselbe wie als wenn du aus Berlin kommen würdest.

Cannabis wird beschlagnahmt und Personalien etc aufgenommen dann entscheidet der Anwalt ob es zur Anzeige kommt oder wegen geringer Menge davon abgesehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du nun Berliner bist oder nicht: Ob du nun in Berlin,Hamburg. Köln, München oder Hintertupfingen erwischt wirst:

Diese Droge ist illegal, und deswegen kommt es dann zu einer Gerichtsverahndlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nooppower15
10.05.2016, 22:13

Das ist so nicht ganz richtig, tatsächlich kann und wird oftmals davon abgesehen

0
Kommentar von Seehodil
10.05.2016, 22:16

Bitte antworten Sie doch nur, wenn Sie auch eine Ahnung von dem haben, worüber geredet wird. Noch lange nicht jeder BtmG-Besitz führt zu einer Gerichtsverhandlung. Gerade bei Cannabis. In den meisten Fällen von geringfügigen Vergehen wegen Cannabis-Besitz wird das Verfahren heute gar nicht erst eröffnet, sondern direkt eingestellt. Allenfalls in manchen südlichen Bundesländern liegen die Quoten da noch etwas anders, insb. in Bayern. 

0

Was möchtest Du wissen?