In Bar auf kaputten Stuhl gesetzt?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Nichts machen 83%
Anzeigen 16%
Das Personal ansprechen 0%

10 Antworten

Du warst doch bestimmt beim Arzt. Hast du da angegeben wie und v.a. wo das passiert ist? Dann wird deine Krankenversicherung mit Regressforderungen für die Behandlungskosten auf den Barbesitzer zukommen.

Du selber solltest hier mit Schadenersatzforderungen (Schmerzensgeld) ebenfalls Erfolg haben, insbesondere wenn du dauerhafte Schäden davongetragen hast. Allerdings solltest du hierzu einen Anwalt aufsuchen. Deine Freunde werden den Sachverhalt ja sicherlich bezeugen können.

"Anzeigen" bringt im übrigen nichts, die Polizei hat mit dem Vorgang nichts zu tun da hier keine Straftat vorliegt. Deine Ansprüche sind rein zivilrechtlicher Natur.

3

Nein. Dummerweise war ich nicht beim Arzt weil ich keine Schmerzen hatte und zu positiv dachte und hoffte das keine Narbe bleibt, ich ärger mich so sehr darüber!

0
3

das einzige was ich habe sind Fotos und die Aussagen meiner Freunde. Würde es jetzt noch etwas bringen zum Arzt zu gehen?

0
46
@Helfer234

Ich weiß ja nicht wie schlimm die "Narbe" nun tatsächlich ist, aber es kann sicherlich nicht schaden mal einen Arzt drüberschauen zu lassen. Nicht nur wegen potenzieller Schadenersatzforderungen sondern schlichtweg deinetwegen. Man kann Narben mit Behandlungen auch durchaus weniger sichtbar machen.

Ob es nun sinnvoll ist Schadenersatz zu fordern wird dir nur ein Anwalt sagen können, den du zunächst mal aus eigener Tasche zahlen müsstest. Eine Rechtsschutzversicherung würde dir hier helfen.

1
Nichts machen

Also von "Narbe" würde ich jetzt an deiner Stelle nicht sprechen. Du bist danach ja nicht heim gegangen, weil du dir die Kleider verblutet hast, oder? Wo keine offene Haut, da keine Narbe. Wahrscheinlich hast du dir einen Kratzer geholt und den sieht man halt jetzt noch. Das geht aber wieder weg, geh etwas öfter in die Sonne.

Mich hat vor einer Weile mein Hund beim Spielen an der Wange gekratzt, das hat man auch relativ lange gesehen.

Wenn dann hättest du gleich reagieren müssen, aber im Nachhinein wegen einer Lapalie einen Aufstand machen - da machst du dich lächerlich.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
3

Nein es war eine offene Wunde welche jetzt eine Narbe ist. Wie man lesen kann hab ich mir meinen Rücken AUFGESCHNITTEN. Nicht breit aber tief. Und eine 30 cm lange Narbe als Lapalie zu beschreiben empfinde ich als unverschämt!

0
20
@Helfer234

Wenns so schlimm war, dann geht man zum Arzt. Wenn die Wunde so tief war kann man nicht mehr weiter feiern und ich glaube auch nicht, dass das in einem Restaurant ignoriert wird.

2 Monate später deswegen rumzuheulen empfinde ich als lächerlich. Zeig doch mal ein Foto von deiner Narbe. Bin auch bereit mich sofort zu entschuldigen, sollte ich eine sehen.

0
3

wer hat von feiern gesprochen? Und wer von einem Restaurant? Die Frage zu lesen wäre wohl zu viel verlangt. Es geht nunmal schlecht Freitag abends zum Arzt zu gehen und was hätte dieser gegen meine Schmerzen machen können? In welcher hinsicht heule ich denn rum? Ich frage hier in der Hoffnung dass mir jemand helfen kann und dann muss ich mich rechtfertigen? Und ein Bild von meinem nackten Rücken zu posten? Was denkst du dir eigentlich?!

0

Eine Anzeige kommt nicht in Frage, da keine Staftat vorliegt. Das Personal wird kein Schmerzensgeld bezahlen und das muß es auch nicht. Du kannst den Betreiber auf Schmerzensgeld verklagen. Vielleich gibts ein paar Euro. Dazu brauchst du aber ein ärztliches Attest/Gutachten.

26

Körperverletzung? ;)

0
67
@Droitteur

maximal fahrlässige, aber ich denke nicht, dass der Gesetzgeber erwartet, dass der Betreiber nach jedem Gast die Stühle kontrolliert.

0
26
@Bitterkraut

Und warum dann Schmerzensgeld? ;) Und völlig außer Frage ist damit eine Anzeige immerhin doch nicht.

0

Soll ich eine feste Beziehung eingehen mit einem US Soldaten?

Hallo zusammen,

Ich habe diese Seite gefunden und finde es toll dass man hier objektiev beraten wird und man einiges an Ratschlägen bekommt. Nun stehe ich selber etwas ratlos da und hoffe das ich hier evtl. einige Antworten auf meine Fragen bekomme.

Meine Geschichte beginnt vor 4 Wochen in einer Bar in München.

Zur Wiesenzeit ist in München immer wahnsinnig viel los und ein Bekannter von mir hat eine Bar in der nähe des Volksfestes. Er bat mich Ihm an einem Abend auszuhelfen, da sehr viele Australische Touristen die Lokalität besucht hatten.

Ich arbeitete hinter der Bar im größten Stress, als sich das Lokal leerte kam ein Mann in die Bar. Ich machte Ihm sein Getränk und seiner Aussprache nach zu schließen kam er aus Amerika. Ich kam mit Ihm ins Gespräch und fragte Ihn wie lange er in München bleibt und ob er ausschließlich aufgrund des Oktoberfestes angereist ist. Er verneinte dies und erklärte mir das er Berufssoldat der US Army seie und in Hohenfels stationiert seie. Er war nur mit seinen Kollegen für 2 Tage in München und ist in die Bar geflüchtet, da Ihm auf dem Volksfest zu viel trubel war.

Wir unterhielten uns fast die Ganze Nacht über Gott und die Welt, über mein Leben in Deutschland und seines bei der Army.

Er fuhr mich mit dem Taxi Heim, bezahlte und brachte mich zur Tür. Als wir vor der Haustüre standen fragte er mich sehr höflich ob er sich meine Nummer notieren dürfte um mich wieder zu sehen, da er die Zeit mit mir sehr genossen hat.

Ich gab Ihm meine Nummer, er küsste mich und fuhr in sein Hotel.

Am nächsten Tag hat er sich bei mir nochmals für die schöne Zeit bedankt. seit dem schreiben wir uns täglich und regelmäßig.

Erst dieses Wochenende haben wir Zeit gefunden uns wieder zu sehen, und Ich nahm Ihn auf einen kurzen Wochenendtrip zu meinen Freunden in den Schwarzwald mit, um zu entspannen und eine schöne Zeit zu verbringen, ohne den Stadtlärm und der rasenden Hektik Münchens.

Wir lachten viel, hatten eine tolle Zeit und verbrachten eine gemeinsamme Nacht.

Das Wochenende war wunderschön und meine Gefühle fahren gerade Achterbahn da ich weiß nicht wie ich das alles einschätzen soll. Er ist 10 Jahre älter als ich und hatte sich für 20 jahre verpflichten lassen. Die Restzeit beträgt noch 5 Jahre und davon ist er noch 2 in Deutschland und muss danach wieder in die Staaten.

Ich selber bin 26 jahre alt und komme erst aus einer sehr kaputten Beziehung mit einem Deutschen Ingeneer.

Ich bin ein totaler Beziehungstyp und eigentlich wollte ich nur noch etwas festes mit Zukunftsaussichten, da ich in ein paar Jahren auch gerne eine Familie gründen möchte.

Er schreibt mir immernoch regelmäßig und ich freue mich über jede Nachricht.

Am Sonntag nächste Woche hat er einen Einsatz und wenn alles glatt läuft kommt er Ende November wieder zurück.

Ich bin im gerade total verwirrt und weiss jetzt nicht ob ich weitermachen soll oder das beenden soll bevor es dann evtl. mehr weh tut.

Danke im vorraus.

H.

...zur Frage

Lohnt es sich eine Kneipe zu eröffnen?

Hallo Leute :-)

Hier in der City schliesst demnächst eine Kneipe. Macht es Sinn diese Bar mit einem neuen Konzept zu eröffnen? Oder ist das Kneipen-Business heutzutage nicht mehr lukrativ?

Sie ist bzw. war ne totale Assi-Kneipe, gerne möchte ich diese etwas moderner gestalten & neu eröffnen

Die Location ist absolut perfekt, keine direkten Nachbar ( Das Haus also die Kneipe ist nicht angebaut, also freistehend, sehr viele Parkmöglichkeiten etc.)

- Brauereifrei

- 3 Spielautomaten sind drinne (Der Inhaber ist ein Bekannter von mir)

- Getränkelieferant habe ich auch bereits (ist ein Bekannter von mir)

- Miete sehr günstig

Dass ich dadurch nicht zum Millionär werde ist mir bewusst, (ok dagegen hätte ich nichts), aber nein so ein "kleines Nebeneinkommen" wäre natürlich ganz gut

Was meint ihr? Soll ich es einfach mal versuchen?

Grüsse und danke an alle

Jonas aus N.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?