In Autodesk Maya Animationen in die echte Welt bringen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe nun kein Maya, nur Blender, aber das Prinzip ist das selbe.

Ein Realvideo mit bewegter Kamera erfordert ein sog. Kameratracking, um aus dem Video die Kamerabewegung zu berechnen. Dann kann man 3D-Objekte da einrbingen. Will man reale Objekte als Verdekcungsobjekte nutzen, so muss man noch mit Maskierungen arbeiten.

Wesentlich einfacher sind Realvideos, wenn sie von einem fexten Standpunkt aus aufgenommen sind, oder auch aus einem fahrenden Fahrzeug, ich habe da einige aus einem (an) fahrenden Zug gemacht.

Auf https://www.youtube.com/channel/UCKh-KSuLAX90UopVnQd3Bcg findest du da eine ganze Menge an Videos und auch Tutorials, allerdings für Blender. Ich weiß nicht, ob man so etwas bei Maya auch machen kann und ob dir Blender-Tutorials weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?