In Antwortsatz bei Sachaufgaben aufrunden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am sichersten ist es, wenn Du den Aufgabensteller fragst.

Logisch richtig ist es, wenn das Ergebnis keine falsche Genauigkeit vortäuscht.

Ist eine Aufgabe aus Messwerten gebildet, wird man nie mehr als drei relevante Stellen im Ergebnis angeben, weil die meisten Messungen eine solche Genauigkeit nicht gewährleisten.

Eine Waage für Zuckerrüben wird vielleicht eine Auflösung von 100 kg haben, wenn Du damit die Ladung von 200 Fuhren wiegst und die Summe ermittelst, kommst Du auf eine Auflösung von 20t. Damit ist über die Genauigkeit noch nicht einmal etwas gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab: Aufrunden bei allen über 0,5 und gleich 0,5
abrunden bei 0,4 und drunter

Bei Mengenangaben wie Zucker kannst du einfach das genaue Ergebnis sagen. Schließlich kann man das auch genau abmessen. Außerdem würdest du bei der Maßeinheit Tonnen einiges an Zucker außer Acht lassen.

Rechnest du aber über Menschenmengen zum Beispiel, und erhält 17,34 Menschen, dann kannst du abrunden auf 17. Dabei würde ich aber im Antowrtsatz darauf eingehen, dass es einfach keine halben Menschen geben kann, und du deshalb abgerundet/aufgerundet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Comment0815 13.04.2016, 20:56

Als Ergänzung: In manchen Fällen ist es z.B. bei 17,8 Menschen dennoch nicht sinnvoll aufzurunden. z.B.: Wie viele Menschen passen in einen Aufzug, um ihn nicht zu überlasten? Wenn die rechnerische Lösung 17,8 wäre würde das bedeuten, dass der 18. Mensch nicht mehr reinpasst. Die Antwort müsste dann also trotz ...,8 17 sein und nicht 18.

2

grundsätzlich gilt: Wenn man nicht rundet liegt man immer richitg. 

Daher besser nicht aufrunden! Allerdings kann man (wie es im Beispiel ist) etwa wie "knapp" oder "ungefähr" schreiben und damit die die Antwort für den LEser besser gestalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?