In 15 Ländern der Welt werden Homosexuelle ermordet?

Das Ergebnis basiert auf 40 Abstimmungen

Dagegen muss man was unternehmen! 75%
Das ist nicht unser Problem! 15%
Das müssen die Länder selbst regeln! 5%
Man sollte Sanktionen verhängen! 5%
Andere Meinung... 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Man sollte Sanktionen verhängen!

Wenn man seitens der westlichen "Wertestaaten" Sanktionen gegen Venezuela, Kuba und Russland verhängen kann, ohne dabei Skrupel zu empfinden, verdammt noch mal, warum dann nicht auch gegen solche islamische Staaten, die barbarisch gegen Homosexuelle vorgehen. Das wäre doch nicht zu viel verlangt, zeigt aber wie heuchlerisch die hiesigen westlichen Staaten sind, allen voran die des Imperialismus. (USA, GB, Frankr., Deutschl.) Geht es um wirtschaftliche Interessen, dann ist in den hieisgen westlichen Staaten das Geschrei groß "Freiheit sei in Gefahr" und was es da noch so für feine Sächelchen gibt. Dass in etlichen islamischen Staaten Homosexuelle zu Tode gepeitscht oder gesteinigt werden, das scheint hier die hiesigen Staaten nicht weiter zu jucken. Auch die mainstream Medien hier, spielen diese Katastrophe herunter, so als wenn dies nicht weiter wichtig wäre.

danke für den Stern

0
Dagegen muss man was unternehmen!

In muslimischen Ländern in denen es das Scharia Gesetz gibt, werden Homosexuelle verfolgt und getötet. Und die Todesstrafen in muslimischen Ländern sind immer noch so grausam. Kreuzigung, Steinigung, Enthauptung und Auspeitschung. Dagegen muss man auf jeden Fall etwas unternehmen! Man kann Menschen nicht wegen ihrer Sexualität, ihrem Glauben oder ihrem Geschlecht verfolgen und brutal ermorden!

LG

Dagegen muss man was unternehmen!

Wäre gut, wenn das international geächtet würde.

Man kann aber nicht gleich sagen, dass alle nur "zuschauen", wenn sie sich hilflos fühlen und nicht wissen, wie man helfen könnte. Dieser Vorwurf wird inzwischen fast automatisch bei jedem Problem erhoben.

Ich meinte nicht den einfachen Menschen, sondern die Politik. Habe ich doch ausdrücklich geschrieben. UN-Menschenrechtsrat und sowas.

0
@Hey589

Auch die schauen nicht zu. Ich bin auf der untersten Ebene, der Gemeindepolitik tätig und erlebe, wie hilfslos man schon da in vielen Fällen ist. Z.B. bei der Flüchtlingshilfe.

1
@RudolfFischer

Der UN-Menschenrechtsrat schaut sehr wohl zu. Saudi Arabien sitzt da unter anderem drinnen. Ein Land was Menschen enthauptet. Gemeindepolitik ist was völlig anderes.

0
@Hey589

Ich bin sicher, dass auch bei einigen unmoralischen Mitgliedern es nicht der ganze UN-Menschenrat verdient, deswegen kritisiert zu werden. Die Hlfslosigkeit, das Menschliche nicht immer durchsetzen zu können, gibt es auf allen Ebenen.

0
Dagegen muss man was unternehmen!

Man kann anderen Ländern schwer vorschreiben was sie zu tun haben, höchstens durch wirtschaftliche Sanktionen aber da unsere Länder entweder wirtschaftlich auch von ihnen abhängig sind oder gar keinen Handel mit diesen Ländern treiben ist auch dieses Mittel begrenzt und fällt wohl oder übel auf Menschenrechtsaktivisten zurück.

Das ist nicht unser Problem!

du bist wirklich weldfremd. 😉

Ich würde das 3-4fache wetten. Leben gehen da auch nicht immer einfach raus.

Zur Frage - wieso schaut man zu. Denk mal an 9/11
Denke an guantanamo (gibt es auch hier im Osten von Europa)

Länder die keine Prostitution erlauben - trotzdem Kindersex usw.

Weltfremd weil einem Menschenrechte wichtig sind, jetzt habe ich alles gehört;-)

3
@Hey589

Ja weltfremd - weil du anscheinend so viele Länder nicht verstanden hast 😉
Die leben da halt wie 300-400 Jahre zurück.
Kultur!

0
@safur
Die leben da halt wie 300-400 Jahre zurück.

Ja und dagegen sollte man was machen.

2
@Lostdeepboy

Sehr gerne, kannst mal versuchen.

Hatte ich mir auch schon mal viel einfacher vorgestellt

0

Was möchtest Du wissen?