In 1-2 Monaten 5-15 Kilo abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Damit erzielst du nur den JOJO effekt. Sinnvolles abnhemen ist

Die Ernährung komplett umstellen , regelmäßig essen am besten 5 kl. Mahlzeiten am Tag Viel (Wasser) Trinken. Sport kann: Laufen, Schwimmen, Radfahren, Walken ect.sein. Das womit du dich wohl fühlst und was du täglich auch machen kannst und willst. Man erzielt damit zwar nicht gleich in 1-2 Monaten sein Wunsch gewicht. Aber man nimmt langsam und sinnvoll ab und kann es auch besser halten und hat dann nicht den berühmten JOJO effekt.

Hallo somebodyxy

Ich finde es auch nicht ganz realistisch, dass du vorhast in 1-2 Monaten, bis zu 15 Kilo abnehmen zu wollen.

Als erstes hoffe ich, dass du aus eigenem Willen abnehmen willst und nicht weil es andere besser für dich meinen. Verstehe mich nicht falsch, aber wenn du abnehmen "Willst", weil du gemobbt wirst oder deine Eltern meinen, es sei besser für dich, dann kann es unter umständen sein, dass das Abnehmen nicht so klappt. Weil man sich dadurch immerwieder kontrolliert fühlt. .. Aber nun gut, ich wollte das nur eben aufgeführt haben...

Am effektivsten ist sicherlich, wenn du dir keinen Zeitdruck machst.! FDH - "Friss" die Hälfte. Ess ruhig, alles relatov normal weiter, reduziere nur etwas die Menge. Nimm keinen Nachschlag, wenn du eigentlich satt bist. Trinke ausreichend. Ruhig auch ein Glas Wasser vor dem Essen. Dann ist der Bauch schon etwas "voller" und du hast schon was getrunken, weil trinken schließlich auch sehr wichtig für den Körper ist. Aber auch hier, schaue, dass das was du trinkst, wenig Zucker enthällt. Tee. Wasser o.ä. ,...

Beim Mittagessen, kannst du ja mitkochen. Auch was feines, wenn man abnehmen mag, man weiß zum einen was drinnen ist, zum anderen macht es spaß. Falls deine Familie recht fettig kochen sollte, bitte doch deine Mum/ Dad., dass sie etwas einfacher kochen sollen. So kann direkt die ganze Familie an der Ernährung arbeiten.

Wichtig ist auch, dass du dir feste Zeiten fürs Essen aubaust so kann sich der Körper besser einstellen. Ich würde das Obst, nicht Abneds essen, sondern eher auf den Tag verteilt.. Morgends in der Schule etwas und nachmittags beim Hausaufgaben machen... Weil die Säure das manches Obst enthällt, ist Abends, meine ich nicht so gut......

Aber nun genug, zu der Ernährung.

SPORT.... Ja, der Sport. Im Haus ansich, würde ich auch schauen, dass du dich schon ohne Hilfsmittel viel Bewegst. Laufe die Treppe (wenn ihr eine habt) mehrmals hoch und runter.

Ansonsten schaue mal auf Youtube nach Fitnesübungen für zu Hause. Da st sicherlich etwas bei. Welches dich interessieren könnten..

Ansonsten würde ich viel viel raus gehen. Entweder Spazieren gehen, joggen oder was auch immer. Vielleicht kannst du auch gelegentlich, einen Nachbarshund ausführen. Da hättest du direkt "der lieben Nachbarin" einen gefallen getan, und du hättest gelegentlich etwas ablenkung,... Oder suche dir nen kleinen Job. Zeitungsverteilen. Mittwochs. Bist draußen, hast Bewegung. (bei Wind und Wettter^^) und du verdinst dir ein klein Wenig dazu...

Joah, was kannst du noch machen. Fahrrad fahren. Skaten. Laufen. ... Aber für drinnen, sind die möglichkeiten, schon etwas beschränkter.. Gib einfach auf Youtube Fitnessübungen für Jugendliche ein, und schaue, was dir zusagt und womit du etwas anfangen könnest..

Ansonsten hoffe ich, dass ich dir an dieser Stelle etwas weiterhelfen konnte. Aber bedenke, es sind ledigtlich nur Tipps aus eigenen erfahrungen. Ich bin KEIN Trainer oder ähnliches.

Viel Erfolg. lg FreieSeele

somebodyxy 16.08.2011, 16:38

Dankeschön für die Antwort. Nein, ich werde nicht dazu gezwungen, weder mache ich es, weil ich geärgert werde. Mit der Ernährung, das klappt eigentlich ganz gut. Ich esse nicht mehr so viel wie vorher. Nur mit dem Sport. Ich trage jeden Samstag 1:30 Stunden Zeitungen aus und hab sehr viele Treppen zu steigen, aber irgendwie bleibe ich immer bei meinen normalen Gewicht. Ich nehme auch schon seit längerem das Fahrrad anstatt den Bus. Zur Schule geh ich auch zu Fuß (2,5km). Aber irgendwie bringt es das ganze nicht.

0

Hallo somebodyxy,

zunächst einmal ist es wirklich unrealistisch 5-15 Kilogramm in 1-2 Monaten abzunehmen. Das ist gesundheitlich nicht zu empfehlen! In deinem Fall würde ich dir den sogenannten MetaCheck empfehlen. Dabei wird eine genetische Stoffwechselanalyse gemacht und dein Meta-Typ bestimmt. Bei dem MetaCheck wird die Verstoffwechselung der verschiedenen Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine und Fette) ermittelt und folglich kann festgestellt werden, welche der Makronährstoffe dein Körper am ehesten in Körperfett umwandelt. Anschließend wird dir eine auf dich maßgeschneiderte Ernährungsempfehlung vorgeschlagen, die dir hilft abzunehmen und dich so zu ernähren, wie dein Körper es am besten verstoffwechseln bzw. einspeichern kann. Einen solchen MetaCheck bietet zum Beispiel das Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln an.

Da aber nicht nur durch Ernährung erfolgreich und auch gesund abgenommen werden kann, wird auch der Sport miteinbezogen und es wird ermittelt, was für ein Sport-Typ du bist. So erfährst du, für welche Sportarten du eher konstituiert bist.

Für weitere Informationen siehe: http://www.zfg-koeln.de/4Flyer%20Healthycheckneu.pdf (->Healthy Check)

Dies ist sicher ein guter Tipp um dein Wunschgewicht auf gesundem Wege zu erreichen. Und du lernst noch etwas über deine physiologischen Eigenschaften dazu!

Viele Grüße,

Prefontaine07

15 kilo sind ziemlich viel in so kurzer Zeit. Wenn du ein wenig Platz vorm Fernseher hast, würde ich ein Fitnessvideo empfehlen. (ich hab das bikinifigurvideo von vital)

http://www.amazon.de/Vital-Bikini-Workout-Schlank-Rekordzeit/dp/B003FVCZ1I/ref=sr12?s=dvd&ie=UTF8&qid=1313477526&sr=1-2

das hat wirklich in kurzer Zeit gut geholfen (und fordert auch den ganzen Körper)

aber wenn du so weitermachst und den Sport dazu nimmst, schaffst du schon ziemlich viel.

Nur nicht übertreiben.Das ist auch nicht gesund. Und bitte keine Abführmittel oder so nehmen, das schädigt den Körper sehr.

wenn es von dauer sein soll, muss du längerfristig planen, deswegen meine empfehlung: bitte aus folgende gewichtsreduzierungsempfehlung entnehmen, was auf dich am besten zutrifft. diese meine antwort hat sich auf grund der überwiegenden abnehmfragen (über 95% werden von noch kinder und teenager gestellt) kristallisiert. eine persönliche antwort kostet zu viel zeit, wenn sie einzeln getippt werden soll, ich bitte daher um verständnis (die kritiker/besserwisser sollen es bitte besser machen). falls erwachsen, bitte die ersten zwei klammmern weglassen. am besten (deiner mutter sagen, sie möge dir) keine hochkalorischen mahlzeiten mehr (zubereiten) einnehmen, d. h., essen ohne fleisch, fisch, eier, fett/öl, kuhmilch/-produkte, industriezuckerprodukte/getränke auszugsmehle, dazu nur stilles wasser trinken + bewegung + geduld. bei der gewichtsreduzierung ist die ernährung ausschlaggebend, sport muss nicht sein, bewegung ist jedoch hilfreich: 5x/woche je 30 min. flotter gehen (nicht joggen oder rennen), draussen an der frischen luft (wasser mitnehmen). kalorienzählen braucht man (frau) dabei nicht, pflanzliche nahrungsmittel (obst, gemüse, samen inkl. vollkorngetreide und ein wenig nüsse, nur diese lebensmittelgruppen kommen in betracht, nicht fleisch & co.) haben eine niedrige kaloriendichte, machen satt, überessen auch bei mehreren mahlzeiten/tag ausgeschlossen. das gewicht wird normal gehalten, es braucht aber seine zeit, also nicht gleich hinschmeissen. es sollte jede(r) wissen, dass die geschmacksknospen (deren sklaven wir geworden sind) schnell "umerzogen" werden können. ps. nicht mineralwasser mit co2 trinken, sondern nur noch stilles wasser, hat was mit der übersäuerung zu tun... gutes gelingen!

geh einfach joggen oder fahr Fahrrad. Wenn du keinen Hometrainer hast, wirste zuhause nicht viel machen können.

Fahrradfahren bringt sehr viel. macht auch eine gute Figur und ist nicht teuer. Oder diese Gymnastik mit Gummibändern.

Sport zuhause...Fitnessviedeos und ich weiß nicht ob du einen Stepper hast oder dir einen anschaffen könntest, aber darauf könntest du vor dem Fernseher joggen. Und ganz wichtig ist nur morgens Kohlenhydrate und den Rest des Tages darauf verzichten!

Zwei bis dreimal die Woche 20-30 Minuten und zudem jeden Tag mindestens 10 Minuten dauerhaft bewegen (Treppen steigen, Fahrrad fahren, spatzieren gehen)! Viel Obst, Gemüse, Eiweiß, Soja, mageres Geflügel oder Fisch essen. Zucker, Weißmehl und tierische Fette meiden, denn genau das lieben die Fettzellen und blähen sich noch mehr auf. Täglich ausreichend stilles wasser trinken, Frust-Snacks meiden, genauso wie Alkohol und Zigaretten. Und Stress abbauen.

STOPP! 10-15 kg in 1-2 Monaten ist zu viel. Du wirst dann immer wieder zurück fallen, weil dein Körper dann tierischen Hunger hat (Jo-Jo effekt). Es gibt viele gute Ernährungskonzepte - z.B. Weight Watchers - alle gehen davon aus nur LANGSAM abzunehmen und die Ernährung umzustellen. Dann kann man es schaffen. 0,5 kg pro Woche ist ausreichend!! Ich selber habe Weight Watchers in Eigenregie gemacht (war Arbeit mit googlen und Freunde fragen etc.....). Aber das System ist stark getreu: Esse auf was du hunger hast, aber plane die richtige Menge ein. Hungern ist immer falsch!

somebodyxy 16.08.2011, 08:56

Es muss nicht in 1-2 Monaten sein, ich wäre auch froh, wenn ich am Ende des Jahres ungefähr 65-70 kg auf die Wage bringe.

0

du solltest dir realistische ziele setzen -- diese sind unrealistisch

Was möchtest Du wissen?