Importgeräte Elektro 110v (Radio) aus USA in Deutschland mit 220v betreiben?

9 Antworten

Hallo

es gibt mehrere Wege zum Ziel:

  • Das Geräte hat ein 110/220Volt Netzteil und man muss nur den Schalter umlegen und ein passendes Netzkabel besorgen. Einige Hersteller haben eine "One Size fits All" Philosophie und andere haben für jedes Land unterschiedliche Netzteile. Merke je billiger das Gerät und je grösser die Stückzahl um so eher ist ein Billignetzteil verbaut.

  • Verwendung eines 110 > 220 Volt Converters. Die Geräte gibt es in diversen "Güten" und Amperezahlen. Wurden zu 100000en bei der US Army im Housing verteilt und tauchen immer wieder günstig auf EPAY auf. Nachteil der Converter ist die verbrauchen Strom und neigen zum Brummen. Am besten so einen Converter weit weg von der Anlage aufstellen und eine 110Volt Verlängerungsleitung ziehen. Wenn das Teil nah stehen muss dann am besten mit einer geerdeten Kupferschirmung abkapseln. Die Kupferschirmug am besten aus Gitterdraht oder Lochblech weil der Trafo Kühlluft braucht.

  • Bei HiFi aus den USA kann man sich oft das passende Netzteil gleich mitbestellen heisst dann Pacific oder ROW Version.

  • Einige Geräte gibt es in der Internationelen Version heisst in den USA "PX" Version

Nun ja dafür ist es jetzt vermutlich zuuuuuu spät aber es gibt ja Versender die automatisch das Zielland erkennen und das passende Gerät hinliefern.

  • Umbau auf 220Volt Netzteil da gibt es denn Weg ein Originalnetzteil oder ein passendes zu besorgen und einzubauen oder man besorgt sich ein externenes Netzteil und legt die Stromversorgungskabel seperat auf die inneren Stromanschlüsse (Muss man absichern und man muss wissen was man macht).Externe Netzteil kann man auch schwer schirmen aber alzuvile Kabellänge ist nicht gut. Gebrauchte Laptopnetzteile sind oft sehr gut für HiFi Geräte geeeignet nur bei Enstdufen ist ein massiver Ringkerntrafo im Vorteil.

USA 110 Volt Kabel haben andere Stecker und mit einem Adapter kann man sich "Übergangsfunkenprobleme" einhandeln weiterhin gibt es oft Brummschleifen wegen der Potentialdifferenz da muss man die Geräte zusammen auf eine seperate Erde anschliessen.

Grüsse

Es gibt Geräte die sind mit einem Schalter umzustellen. Das war aber eigentlich vor 30 Jahren. Heute haben viele Geräte ein Weitbereichsnetzteil. D.H. Sie können von 110V bis 240V arbeiten. Dafür solltest Du die Technischen Daten beachten. Wenn das Gerät ein Steckernetzteil haben sollte, kannst Du auch hier ein neues passendes Steckernetzteil kaufen. Sonst bleibt noch die Möglichkeit die Spannung herunter zu transformieren. Ein Umbau des Gerätes wird sich nicht lohnen.

es gibt hier mehrer möglichkeiten:

1.) das gerät hat ein weitspannungsnetzteil. dann steht dies aber auch darauf. z.b. in form der angegebenen eingangspannung von 100 - 240 V

2.) das gerät hat einen netzspannungswählschalter. manchmal befindet der sich auch im anschlussraum. meistens dann, wenn das netzkabel fest angeschlossen ist.

3.) der netztrafo hat 2 eingangswindungen. dann kann man gegebenenfalls umlöten. das sollte aber dann jemand überprüfen und gegebenfalls von jemandem machen lassen, der sich mit so was auskennt.

trifft keines davon zu, bliebe die möglichkeit, mit einem vorschalttrafo zu arbeiten. ein entsprechendes fertiggerät gibt es z.b. bei reichelt für stolze 187 Euro... hat aber dann auch schon 250 VA

du kannst aber auch einen fertigen rinkgerntrafo wie diesen verwenden.

http://www.conrad.de/ce/de/product/710702/RINGKERNTRAFO-2X115-V-RKD-502X24/2170280&ref=list

bei reichelt wäre er billiger gewesen, die haben aber leider keine rinkerne mit 2 x 115 v prim. im angebot.

der trrick besteht darin, die sekondärwicklungen garnicht zu verwenden. die beiden primärwiklungen werden in reihe geschaltet. das radio wird dann auf einer seite mit EINEM der beiden enden der primärwicklung verbunden, mit der anderen seite mit der mitte (verbindung zwischen den beiden wickllungen.

beim zusammenschalten der wicklungen muss auf den wirksinn geachtet werden. in der anleitung des trafos sollte ein entsprechender vermerk sein. kontrolliren kannst du das, in dem du nach dem anschließen ausgangseitig an den sekondärwicklungen die spannung überprüfst.

lg, anna

Was möchtest Du wissen?