Import/Export Auto?

4 Antworten

Kaum ein VW-Händler verkauft Autos (Re-Importe) aus dem Ausland. Da bekommt er nämlich Ärger mit Wolfsburg.

Du musste dir dann schon einen freien Importeur suchen. Wie aber auch schon hier geschrieben, Risiko bei den Ausstattungsvarianten. Ansprechpartner für Gewährleistungsarbeiten sitzt dann auch im Ausland, da es i.d.R. nur Vermittlungsgeschäfte sind.

Verstehe ich das richtig? Du willst einen VW aus dem Ausland kaufen?

Warum?

Ja. Es gibt ja Händler die diese Auto in Deutschland verkaufen.

0

du meinst die "Reimporte".

Ja genau. Kenne mich da leider nicht so genau aus.

0
@SarahGaga

Wenn du dich damit nicht auskennst, solltest du die Finger von Re-Importen lassen oder jemanden mitnehmen, der sich auskennt! Oft haben Re-Importe zwar eine bessere Ausstattung als in Deutschland, oft aber auch genau anders herum, und zwar bei jedem Hersteller. Bestes Beispiel ist die Sitzheizung: In Deutschland in bestimmten Ausstattungspaketen enthalten, in Südeuropa teilweise gar nicht erhältlich und in Skandinavien serienmäßig. Und so kann ein vermeintliches Schnäppchen in Wirklichkeit zu teuer sein oder ein auf den ersten Blick schlechtes Angebot ein Schnäppchen.

2
@Genesis82

ja man muß schon genau hinsehen, aber allgemein sind diese Fahrzeuge billiger als vergleichbare in Deutschland.

0
@Biberchen

@Biberchen, du bekommst heute auch vom Händler vor Ort sehr gute Preise. Da ist der Unterschied zu einem Re-Import nicht mehr allzu groß.

2
@Biberchen

die sind leider nicht immer billiger, schon gar nicht, wenn man finanzieren möchte und der deutsche Markenhändler besondere Finanzierungskonditionen anbietet.

Ich arbeite in einem sehr großen Markenbetrieb, der deutschlandweit von Alfa bis Volvo nahezu alle Marken anbietet. Bei manchen Marken sind wir bis auf wenige Ausnahmen immer günstiger als ein Re-Import oder mindestens beim selben Preis. Bei anderen Marken liegen wir auf ähnlichem Niveau und vor allem im Oberklassebereich gibt es so gut wie nie Re-Importe. Und fairerweise sei erwähnt, dass es auch Marken gibt, bei denen die Re-Importe fast immer günstiger sind - allerdings selten deutlich günstiger. Diese Fahrzeuge bieten wir als Markenhändler dann sogar als Re-Import an.

Natürlich gibt es auch immer mal wieder Aktionen im Ausland, wodurch dann ein spezielles Modell kurzfristig deutlich günstiger wird als in Deutschland. Wenn man da bei der Modellwahl flexibel ist, dann kann man sehr viel Geld sparen. Und es gibt natürlich auch Modelle, die fast immer günstiger sind. Genaues Hinsehen lohnt also auf jeden Fall. Ich hatte auch schon gelegentlich das "Vergnügen" einem Kunden nach dem Kauf eines vermeintlichen Schnäppchens sagen zu müssen, dass sein Auto schon 2 Jahre irgendwo rumstand, bevor er es gekauft hat... Und es gab auch schon sehr viele Kunden, die beim EU-Händler hier in der selben Straße kaufen wollten, er kein Auto zum Zeigen hatte, zu uns "nur zum Gucken" kamen und dann gekauft haben - weil der Preis ähnlich und das Auto sofort verfügbar war.

Wichtig ist, dass man nicht den typischen Fehler macht und den deutschen Listenpreis mit dem Kaufpreis des Re-Imports vergleicht - so wäre es ein Vergleich mit Äpfel und Birnen. Vergleichen muss man immer die tatsächlichen Kaufpreise.

1

Export Import Handel?

Hallo ich will als Händler einsteigen habe aber noch keine Erfahrung, was brauche ich damit ich was exportieren kann. Wie steige ich ein danke.

...zur Frage

EU Import, RE Import?

Hallo, wer hat Erfahrungen mit einen EU Import/ RE Import als Gebrauchtwagen über einen Händler bzw kleines Autohaus? Sind die Ersparnisse dadurch erheblich? Gab es mit den Auto´s Probleme?

...zur Frage

Kann ich das Auto zurückgeben (k)ein Privatkauf?

Hallo Leute, ich versuche mich kurz zu fassen: Ich habe ein auto vom händler gekauft, dass Auto hat viele dinge die ich reparieren muss zb geht während einer langen fahrt einfach die klima an, oder die boxxen wurden entfernt. Der händler meinte es wäre ein kundenauftrag sprich privatkauf, der händler verkauft nur für seinen kunden das auto. Ich hab das auto angezahlt und 3 tage später abgeholt da fielen mir diese dinge auf. Ich habe dadraufhin den vorbesitzer angerufen um zu fragen was genau er darüber weis wegen den mängeln, es kam dabei raus das, dass auto KEIN kundenauftrag wa, der vorbesitzer hat das auto an den händler verkauft, er hat ein vertrag das er das auto an den händler verkauft hat. Lange rede kurzer sinn: ->Kann ich das auto zurückgeben? <-Im kaufvertrag steht der name vom vorbesitzer also als hätte ich von dem vorbesitzer das auto abgekauft was aber garnicht so war.

...zur Frage

Wie ist eure Meinung zum T6?

Hi,
Ich wollte mal eure Meinung zum T6 hören. KZF mäßig soll sich bei mir in nächster Zeit viel ändern... Gerne würde ich mein T5 (2011) gegen einen neuen eintauschen-ich weiß nur nicht was ich von dem neuen T6 halten soll. Auf mich mach er den Eindruck wie ein neuer Facelift T5 also ein (nicht wie meiner T5.2) T5.3 oder so. Wie findet ihr ihn und welche Meinung habt ihr?

...zur Frage

Neuwagenkauf, wie viel Rabbat ist möglich?

Ich würde mir gerne einen Golf GTI Performance (UVP:37600 Euro) kaufen, jedoch habe nur ein Budget von 30.000 Euro. Ist ein Rabbat von Mindestens 20% möglich ? Hätte auch noch einen gebrauchten Polo den ich dem Händler überlassen könnte. Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Autokauf, Export billiger. Kann ich als "normal Sterblicher" irgendwie davon profitieren?

Hallöchen. Kann ich zu irgendeinem Autohändler fahren, der ein Auto nur für Export Zwecke verkauft und mich als so einer ausgeben? Ich weiß klingt komisch, aber fragen kostet ja nix 😅

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?