Import eines Motorbootes von den USA nach Europa: Welche Voraussetzungen zu erfüllen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die Einfuhr "Proforma Invoice", "Bill of Lading" und eine "Packing List". Für Ihre eigene Sicherheit nach Produkthaftungsgesetz entsprechende Bescheinigungen welche für das Boot notwendig sind (z. B. CE, ROHS) was aber nur individuell für den Einzelfall von entsprechenden Gutachtern benannt werden kann. Optimalerweise beantragen Sie eine Zollnummer beim Zoll damit Sie die Einfuhr vorab rechtzeitig anmelden können. Dazu kann Sie auch eine Zollagentur beraten.

Preis des Imports wird folgender sein: Warenwert in den USA, etwaige Rechtsanwaltskosten zur Beratung zwecks EU-Einfuhr, Reisekosten (Begutachtung der Handelsware in den USA) bzw. Kosten für Produktmuster bzw. Farb- und Teilemuster, Kosten des Gutachters bzw. Prüfers für die Zertifikate, Kosten für die Erbringung der Zertifikate (falls diese noch nicht vorhanden sind), Kommunikationskosten, Kosten des Geldverkehrs bzw. etwaige Devisenkosten, Kosten der Logistik (Seefracht, Ölzuschlag, Versicherung, Handlingskosten, sonstige Zuschläge der Seefracht, Hafenkosten, Transport auf dem Landweg etc.), Zollkosten und die Kosten der Einfuhrumsatzsteuer sowie weitere Umsatzsteuerbeiträge sofern Sie kein Unternehmer sind.

Auf jeden Fall braucht man eine EU-Konformitätserklärung (Dokument zum CE-Zeichen). Mehr weiß ich jetzt auch nicht.

http://www.Zoll.de

Mail die mal an... Die Brüder sind sehr informativ angehaucht.

http://www.adac.de/sportschifffahrt

Was möchtest Du wissen?