Implantate, Kosten?

6 Antworten

Lasse Dir doch erst einmal einen Kostenvoranschlag von Deinem Zahnarzt geben. Dann weißt Du auch, welche Kosten und Eigenanteil für die Suprakonstruktion auf Dich zukommen. Alleine pro Implantat mußt Du ca. mit 2000,-- Euro rechnen. Einen Einheitspreis für Implantate gibt's nicht.

Ich persönlich würde mir einen Zahnersatz, egal welcher Art, niemals im Ausland machen lassen.

Zur Qualität der Zahnarztbehandlung im Ausland ist nicht viel bekannt. Wenn Du im Internet nach Erfahrungen von Patientensuchst, findest Du von „sehr gute Erfahrungen“ bis „sehr schlechte Erfahrungen" die ganze Palette.

Bei allen zahnärztlichen Behandlungen können Probleme auftreten. Innerhalb der EU gilt eine 2-jährigeGewährleistungspflicht für Zahnersatz. Allerdings ist zur kostenfreien Gewährleistung nur die Zahnarztpraxis verpflichtet, die die Behandlung durchgeführt hat. Ist im Gewährleistungsfall der Patient wieder in D., wird eine erneute Reise ins Ausland nötig. Denn ein ZA in Deutschland wird aus rechtlichen Gründen keine Nachbesserung im Rahmen der Gewährleistung durchführen. Hiervon ausgenommen sind natürlich akute Schmerzfälle.

Eine prothetische ZA-Behandlung im EU-Ausland erfordert mehr Zeit und bringt gewisse Risiken, z.B. beim Durchsetzen von Schadenersatz bei fehlerhafter Behandlung, mit sich. Zu den Einsparungen stehen Kosten, die für Reise, Unterkunft und Verpflegung an. 

Lohnend kann eine Auslandsbehandlung sein, wenn Du in Grenznähe wohnst.

Kannst Du machen lassen aber dan beides zusammen.

Gehe zu Deine Krankenkasse die können Dir Kliniken sagen und lasse Dir dann die Vertragsärzte von Deutschland geben.

Fakt ist das die 4 Implantate hier in Deutschland mir Knochenaufbau um die 1800 Euro Kosten hängt voon 1 oder 2 Phasig ab. Und die Brücken als Suprakonstruktion ca. 4000 Euro und von der GKV bekommt man nur eine MG Prothese als Festgeldzuschuss

Ausland rate ich Dir ab......bei nachfolgenden Komplikationen, die nicht berechenbar und auch nicht vorrausehbar sind, mußt Du dann immer wieder ins Ausland zu Nachbesserungen

4 Brücken kaputt?

Bereits am 8.3 2016 hatte ich hier eine Frage zu einer geplanten Brücke im Unterkiefer gestellt! Diese Brücke wurde im Mai eingesetzt - gleichzeitig wurde eine Brücke im Oberkiefer Links erneuert! Insgesamt habe ich nun in jedem Quadranten eine Brücke! Bereits bei der Eingliederung der Brücken im Mai hatte ich darauf hingewiesen, dass ich in letzter Zeit Essenreste unter dem letzten Pfeilerzahn der Brücke oben rechts herauspuhlen muss - dieses wurde abgetan, eine kleine Entzündung festgestellt und ein Medikament eingespritzt - im Juni Schmerzen: nochmal: alles ok, nochmal diese Medikament!

Am Samstag starke Schmerzen: Zum Notdienst : Befund: der besagte Pfeilerzahn unter der Brücke zerstört, der 7er dahinter (einziger Backenzahn, der nicht in einer Brücke verbaut ist) gelockert! Schmerzmittel gespritzt - "soll lieber der Hauszahnarzt machen ...")

Heute bei einem weiteren ZA, eine Empfehlung eines Kollegen dessen Befund: Brücke oben rechts von 4 auf 6 : 6er zerstört, 4er benötigt eine Wurzelbehandlung! Empfehlung Brücke trennen, 6er entfernen, um die Belastung vom 4er zu nehmen! Der Wackel 7er Befund !? - was immer das heißt ! Brücke unten rechts: von 5 auf 7 : 7er im Eimer - Entfernung angeraten! Links: die beiden neuen Brücken: OK von 5 auf 7 : der 5er liegt sehr frei - warum wurde der 4er nicht mit einbezogen? Frage ich mich auch ... Unten: Völliger Murks: Karies (!!!!) unter dem 8er - wird nicht überleben ... UND NUN - war 15 Jahre bei meinem ZA un nun so etwas - das was ZA 3 sagt, ist nachvollziehbar! Liebe Fachleute, bitte um Rat!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?