impfungen pferde

7 Antworten

Ich impfe meine alle 3 Jahre - kann auch mal bischen kürzer sein und mal auch bischen länger wenn ichs mal vergessen hab. Aber ja, nach serologischen Gesamtunteruschungen - von denen ich immer ausgehe besteht der Schutz meist weit über 5 Jahre - das Risiko ein Pferd zu haben das seinen Titer aber schneller abbaut, gehe ich nicht ein und lasse auf jeden Fall alle 3 Jahre impfen.

Eigentlich sollte der Schutz 5 Jahre halten. Bei entsprechenden Verletzungen sollte man vorher auffrischen.

Mit der Aussage des Users Jackyfive gehe ich nicht konform. Ich habe ein Pferd, das keinen ausreichenden Impfschutz hatte einmal beinahe krepieren (krepieren wörtlich gemeint), sehen. Da war nichts mit Mutter Natur vertrauen... Pferde sollen sogar sehr empfindlich auf Tetanuserreger reagieren.

Ich hab auch eine Stute eingehen sehen, die eine Tetanusinfektion hatte... von einem Kratzer am Bein, nix große Wunde, das war nichtmal der Rede wert. Geendet hat sie nach einem halben Jahr Fieberschüben, Klinik, Infusionen und Gebeten mit null Muskulatur, einem komplett lahmgelegten Darm und einer halbseitigen Gesichtslähmung, die dann zu wiederkehrenden Schlundverstopfungen und damit einhergehend Aspirationspneumonien (Lungenentzündung durch eingeatmete Futterteile) geführt hat. Ein Jahr nach der Infektion durfte sie dann endlich gehen...

3

Also bei Tetanus bin ich da sehr haglich, die wird immer brav geimpft.

Die Grundimmunisierung erfolgt durch 2x Impfen innerhalb eines Monats. Dann im Folgejahr und dann sollte der Impfschutz alle 2 Jahre erneuert...

Beeinflusst eine Impfung den Bluttest?

Hi Morgen habe ich einen Bluttest wegen Eisenmangel. Heute haben ich mich gegen Tetanus impfen lassen, die Impfung hat aber keine Auswirkung auf den Bluttest bzw den Eisenwert, oder? Ich habe das zwar schon gegoogelt aber keine richtige Antwort auf meine Frage bekommen Schon mal danke im voraus

LG

...zur Frage

Pferdebiss-> Impfen?

Also, meine Freundin liebt Pferde, nur irgendwie wurde sie von einem gebissen.(o.O) Naja es blutete leicht, aber nicht sehr stark. Ich würd gern wissen, ob man sich da etwas impfen lassen muss oder irgendwas halt. Weil bei einem Hundebiss ist das so bzw. wenn ich von ner Katze gekratzt werde auch? Schnelle Antwort bitte.:)

Und Keine Scherzantworten.-.-

...zur Frage

Wo kriegt man eine Tetanus Impfung (hin)?

Wo kriegt man eine Tetanus Impfung (hin) ? tut das wee ? wie oft ?

...zur Frage

Handeln Inpfverweigerer grob fahrlässig und können vom Jugendamt belangt werden?

Die vierjährige Tochter von einer Freundin hatte sich im Kindergarten eine Platzwunde am Kinn geholt bei einem Sturz. Leider ist die Tochter nicht geimpft worden. Auf Empfehlung der Kinderärztin sollte sie eine Tetanus Impfung bekommen doch die Mutter hat dem nicht zugestimmt.

Nun behauptet die Kinderärztin das dies eine grob fahrlässige Handlung sei und sie das dem Jugendamt melden muss da es ein akuter Fall sei.

Meine Frage: ist eine Impfverweigerung tatsächlich grob fahrlässig? Es besteht keine Impfpflicht in Deutschland. Wie kommt die Kinderärztin dann darauf das Jugendamt für diesen Fall einzuschalten?

...zur Frage

Pferde impfen?

Sollte man Pferde impfen oder nicht ? Eure Meinung ?

...zur Frage

Kann man trotz Impfung die Kinderkrankheiten bekommen?

Hallo,

ich wollte mal fragen ob man trotz Impfungen an Masern, Röteln, Windpocken, Mumps, Tetanus, Polio usw. erkranken kann? Wenn eine Impfung zb. nicht vor Masern SCHÜTZ, welchen Sinn macht sie dann?

Der Sinn der hinter einer Impfung steckt, ist doch nicht dass die Erkrankung abgeschwächt kommt sondern das eine Imunität aufgebaut wird?

Oder soll eine Impfung lediglich die Krankheit tatsächlich nur abschwächen....?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?