Impfung gegen Gebährmutter Halskrebs

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Fakt ist, daß eine Impfung gegen einen Virus am besten dann erfolgt, wenn noch keine Kontakmöglichkeit bestanden hat, also vor Beginn der sexuellen Aktivität.

Dennoch können sowohl auch Männer und erwachsene Frauen bis zum 45. Lebensjahr geimpft werden.

Impfungen bei Mädchen können ab dem 9. Lebensjahr erfolgen.

Die STIKO empfiehlt die Impfung zwar für Mädchen von 12-17 Jahren, aber sowohl davor, als auch danach ist es möglich. In Österreich wird es ab dem 9. Lebensjahr empfohlen.

Eine Impfung ist sinnvoll. Hattest Du geschützten Sex, dann kannst du dich eigentlich nicht anstecken. Allerdings sind einige Viren auch durch oralsex übertragbar. Was leider auch immer häufiger wird sind die Fälle von Clamydien. In der heutigen Zeit macht sich keiner mehr Gedanken über Geschlechtskrankheiten. Also immer schön mit Gummi!

  1. die frage stellst du am besten deinem frauenarzt
  2. ist das eine empfehlung sich vor dem ersten mal zu impfen, da es ausschließt, dass du bereits infiziert bist. muss aber ehrlich gestehen, dass ich mich auch nach meinem ersten mal habe impfen lassen. wenn ausgeschlossen werden kann, dass du krebs hast, müsste es noch nach dem ersten sex gehen. sie das nun aber nicht als freibrief. sicher ist sicher.

Besprich das mit Deinem Frauenarzt.

Die Impfung sollte vor dem ersten Mal sein, damit ausgeschlossen werden kann, dass eine Infektion bereits vorhanden ist.

Soweit ist auch meine Information - dass die nur was bringt, wenn es vor dem ersten Mal gemacht wird.

Grundsätzlich aber ist diese Impfung alles Andere als Umumstritten aus gutem Grund: sie hilft nur gegen ein paar wenige der Erreger, die im Verdacht stehen und die Nebenwirkungen können unter Umständen heftig sein (eine Bekannte hat damals, als das Aufkam, ihre beiden Töchter impfen lassen und während es bei einer Problemlos war lag die Andere mehrere Tage krank im Bett, es gab sogar schon Todesfälle in dem Zusammenhang).

Sinnvoller ist es, wenn wir Männer uns Gedanken zu diesem Thema machen würden. In Kulturkreisen, in denen die Beschneidung üblich ist ist diese Krebsform weitestgehend unbekannt, eine ordentliche Intimhygiene hat den gleichen Effekt...

Platzregen 07.03.2014, 23:20

eine ordentliche Intimhygiene

Genau, dann könnten sich die Frauen diese Impfung sparen.

Ganz laut applaudieren möchte!

Da wünscht man sich deutlich mehr Männer mit dieser Erkenntnis!

2
michi57319 07.03.2014, 23:25
@Platzregen

Nachahmenswerte Sichtweise, dafür gibt's auch von mir einen Daumen hoch!

1
Hoppalla2013 08.03.2014, 02:00
@Platzregen
Da wünscht man sich deutlich mehr Männer mit dieser Erkenntnis!

Und warum nicht mehr Frauen?

Immerhin infizieren sich ja die meisten Männer bei Frauen mit HPV....

0
Hoppalla2013 08.03.2014, 01:58
es gab sogar schon Todesfälle in dem Zusammenhang

Es gibt bis heute weltweit keinen einzigen Todesfall bei dem ein kausaler Zusammenhang mit der HPV-Impfung dokumentiert ist. Richtig ist, dass Mädchen nach der Impfung gestorben sind. Es wäre auch seltsam wenn es nicht so wäre.

In Kulturkreisen, in denen die Beschneidung üblich ist ist diese Krebsform weitestgehend unbekannt, eine ordentliche Intimhygiene hat den gleichen Effekt

In der Türkei scheint weitestgehend unbekannt zu sein, dass dort Gebärmutterhalskrebs weitestgehend unbekannt sein sollte:

http://www.euro.who.int/de/media-centre/sections/latest-press-releases/deaths-of-30-000-women-can-be-prevented-whoeurope-calls-for-more-action-on-cervical-cancer

Zahlreiche Länder konnten auf diesem Gebiet Fortschritte vermelden. So kündigte das Gastland, die Türkei, wo Gebärmutterhalskrebs die dritthäufigste Form von Krebs ist, die Einführung von systematischen Reihenuntersuchungen auf Gebärmutterhalskrebs und eines HPV-Impfprogramms bis Ende 2011 bzw. bis 2012 an.

oder liegt es gar daran, dass in Deutschland inzwischen prozentual mehr Männer beschnitten sind als in der Türkei?

1

Eventuell hast Du Dich längst angesteckt, aber im finanziellen eigen Interesse werden Dir die meisten Ärzte trotzdem dazu raten.

Du solltest Dich auf jeden Fall Impfen lassen. Bei einem GV-Partner ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass Du Dich schon mit den Viren infiziert hast.

Ist Umstritten,es gibt leider Niemand der dafür eine Garantie übernimmt

also ich habe mich impfen lassen, du musst das aber vor dem ersten Geschlechtsverkehr machen.

wie meinst du das da man sich gar nicht mehr impfen muss??

Sweetsunshine96 07.03.2014, 23:15

ah ich sollte die frage ganz lesen :D

wenn du schon dein erstes mal hattest dann brauchst du dich nicht mehr impfen

0
Platzregen 07.03.2014, 23:18

Weil ihr erstes Mal bereits war...

0

.....mal irgendwo gehört!! Gehe mal zu einem Frauenarzt und lass dich darüber aufklären.

Normalerweise wird man doch mit 13 oder 14 geimpft.. wie alt bist du denn? :o

Platzregen 07.03.2014, 23:21

Das hat wenig mit dem Alter zu tun, sondern ob man bereits seine Periode hat.

0
Winterapfel98 07.03.2014, 23:27
@Platzregen

Das stimmt nicht. Man kann sich auch mit Gebärmutterhalskrebs infizieren wenn man seine Tage noch nicht hat und Sex hat. Und da viele Jugendliche früh Sex haben, sollte auch früh geimpft werden.

0
michi57319 07.03.2014, 23:32
@Platzregen

Nee, damit hat das gar nichts zu tun. Die Impfung kann ab dem 9. Lebensjahr erfolgen. Sie sollte vor dem Beginn der sexuellen Aktivitäten durchgeführt werden.

Aber selbst erwachsene Frauen, sowie Männer, können geimpft werden.

0
Platzregen 07.03.2014, 23:34
@Winterapfel98

hmm...unser Doc impft erst, wenn die erste Periode da war und auch extra während der Periode...
Warum, hat er aber nicht gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?