Impfung- mögliche Nebenwirkung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ich bin medizinische Fachangestellte und hab deswegen öfter mit dem Thema zu tun. Also, dass man sich abgeschlagen und müde nach einer Impfung fühlt, ist normal. Bei empfindlichen Menschen kommt das öfter vor, immerhin ist das eine Immunreaktion. Sogar leichtes Fieber und Grippebeschwerden können auftreten. Nach 48 Stunden ist das meist weg. Was hilft, ist sich für die Zeit viel Ruhe zu gönnen und ne ordentliche Mütze Schlaf. Meist geht es danach schon besser. Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xDarkFlowerx
21.06.2016, 20:19

Vielen Dank für die Antwort! :)

0

Das hat nichts mit der Impfung zu tun. die Einstichstelle kann etwas jucken, nicht kratzen.

Man denkt einfach zu viel daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann durchaus passieren, dass man da auf irgendeinen Wirkstoff reagiert.

Sollte sich das nach 2-3 Tagen nicht bessern, würde ich nochmal hingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
21.06.2016, 20:18

Morgen müsste DarkFlowerx wieder fit sein. Nicht zwei oder drei Tage warten, das ist dann etwas anderes.

0

Weißt du, was depressiv ist? Mit der Impfung hat das nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xDarkFlowerx
21.06.2016, 20:16

Na ja, wie gesagt, es ist nicht soo schlimm, aber ich fühle mich wirklich so komisch unwohl und traurig, ganz seltsam^^

0

War bei mir danach auch so... nach 2 Tagen ist es aber weg gegangen. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kennst das Medikament(den Namen), ruf es im Internet auf, dort ersiehst Du auch evtl. Nebenwirkungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?