Impfkosten Hund

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo.

mit 8 Wochen erfolgt die erste Impfung -> vor ansteckende Krankheiten z.B Staupe,Hepatitis

mit 12 Wochen erflogt die 2.Impfung die Tollwutimpfung...Nach 4 Wochen sollte sie also mit 16 Wochen aufgefrischt werden.

Danach sind es eigendlich immer jährliche Impfungen. Die Tollwutimpfung hält heutzutage um die 3 Jahre aber die andere Impfung für Krankheiten muss jedes Jahr aufgefrischt werden.

Jetzt zu den Kosten :

Ich zahle bei meinem Tierarzt um die 60-70Euro für eine Impfung.

Also für den Anfang werden um die 180€ auf dich zukommen... Aber ohne die Entwurmung und wenn der Hund nicht gechippt ist natürlich auch ohne Chip.

Es kommt drauf an wann du deinen Welpen bekommst. Bekommst du ihn mit 8Wochen musst du das alles machen mit dem impfen... Wenn du ihn mit 12 Wochen bekommst musst du großartig nichts mehr an Tierarzt machen für den Anfang!!! Ausser die Aufrischung der Tollwut ab der 16.Woche.

Viel Spaß mit dem Welpen

Lieben Gruß

Okay dankeschön. :) Er ist am 5.07 geboren und ich hole ihn am 03.09. also ist er fast 9 Wochen, wenn ich mich grade nicht irre? :p und gechipt und entwurmt ist er schon und geimpft anscheinend auch.

0

Hallo Supertoad,

ich persönlich würde Dir dazu raten, den Hund nicht jährlich zu impfen. Es gibt Studien, die ganz klar belegen, dass der Impfschutz weitaus länger "hält" als ein Jahr, nämlich ca. 9-15 Jahre - je nach Krankheit.

Wäre es mein Hund, würde ich in Woche 12 und Woche 16 nur gegen Staupe, Hepatitis und Parvovirose impfen und würde dann mit der Tollwut-Impfung abwarten bis der Hund die Zahnung überstanden hat. Dann würde ich nach einem Tierarzt suchen, der mit einem geeigneten Tollwut-Impfstoff (z. B. Rabisin) sofort bei der ersten Impfung einen 3-Jahreseintrag im Ausweis vornimmt und dann Tollwut nur alle 3 Jahre impfen lassen. Gegen die anderen Krankheiten würde ich gar nicht mehr impfen, denn der Impfschutz gegen diese Krankheiten hält dann wie bei uns Menschen z. B. im Falle der Masernimpfung eine Hundeleben lang.

Du kannst das Ganze auch noch einmal hier nachlesen: http://mashanga-burhani.blogspot.de/2012/01/impfungen-einfach-nur-ein-kleiner-pieks.html Dort sind auch die entsprechenden Studien angegeben, die deutlich machen, dass ein jährliche Impfung erstens nicht nötig und zweitens nicht ganz ungefährlich ist. Naja, und Geld spart man natürlich ganz nebenbei auch noch, wenn man nicht jährlich impft.

LG Mia

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Beagle. Wir haben auch einen und es ist eine ganz tolle Rasse. Normalerweise muß ein Hund einmal im Jahr zum Impfen. Die Kosten belaufen sich zwischen 60 und 80 Euro.

Okay, vielen dank!

0

hier (nähe berlin) liegt die steuer für den ersthund bei 45 €, mit harz 4 bei 12 € und ab dem 2. hund bei 60 € im jahr (kein größenunterschied, außnahme kampfhunde)

die komplette impfung lag im frühjar bei knapp 40 € inkl. untersuchung

erwachsene hunde müssen die tollwut alle 5 jahre haben (lt. gesetzgeber), allerdings impfen die ärzte alle 2 jahre komplett

Okay, danke. :) Bei euch allen sind die Steuern so günstig... bei uns so verdammt teuer.. :/

0

Die Impfung kostet bei jedem Tierarzt etwas anderes meistens belaufen sich die Kosten so bei 60€ bis 80€ je nachdem

Okay danke. Ist das dann nur eine Impfung oder können das für den Preis auch mehrere sein? Oder kostet eben die ganze Behandlung 60-80€?

0

Wo wohnt ihr denn? Ich habe 4 große Hunde. Labradore und Goldis und bezahle gerade mal 39 € für eine Komplettimpfung. Und da ist alles dabei. Auch Tollwut wird jedes Jahr mit geimpft. Und Beagle ist viel kleiner und braucht weniger Impfstoff. Auch bei Welpen, meine Goldidame hatte Wurf von 9 Welpen. Ich bezahlte pro Hund 25€ für die Impfung und 29€ für das chippen. Die Nachimpfung war 15€ pro Hund. Und dann bezahlten die Käufer weiter und es war ebenso. Um die 25€ bei Welpen.

Beagle ich schätze mal knapp 20€ pro Impfung. Auffrischung etwas weniger. Kommt er aus eine Zucht oder Hobbxzucht machen das eigendlich die Verkäufer die ersten 2 Impfungen und 4x Wurmkur. Dann musts du einmal eine kleine Impfung zahlen und dann immer einmal im Jahr. Wurmkur alle 3 Monate geben. Die kostest CA 20€ oder weniger. Und das mal 4 pro jahr. Was gegen Zecken sollte er auch bekommen. Ich kaufe das in der Apotheke und Frontline für große Hunde kostest 39€ aber da sind 3 Ampullen drin und reicht für 18 - 20 Wochen. Im Winter braucht man es nicht zu machen. Ab Frühling bis Ende Herbst außer wenn man im Winter mit dem Hund im Urlaub fährt in eine warme Region. Dann ist das ohnehin alles Pflicht. Ebenso wenn du zur Hundschule gehen solltest, muss zumindest die Impfungen und Wurmkuren vor gezeigt werden. Gegen Parasiten ist keine Pflicht aber es wird nicht geren gesehen wenn dein Hund doch Flöhe hat und in der Hundeschule mit anderen Hunden spielt. Das kann Ärger geben. Ebenso kann er mit Zecken und Flöhe so befallen sein, dass du nach her alles in deiner Wohnung hast. Dann viel Spaß. 60 -80 € O Gott wer kann sich dann leisten? Das stimmt nicht.Dann könnte ich mir keine 4 Hunde halten. Dann kostets wahrscheinlich eine Dose Futter 7€ oder? Im Jahr kommst du it Wurmkuren und Frontline oder anderes Zeckenmittel zusammen auf CA 100€. Lasse dir keinenn Mist erzählen. Denke auch an die Hundesteuern die würde ich aber erst anmeden wenn der Hund 6 Moante alt ist. Mna kann immer sagen der Hund ist erst 3 Monate alt. Außer wenn es sich um eine Zucht handelt. Steuern ist von Bundesland zu BL unterschiedlich. Wir zahlen hier 30€ für den ersten Hund. Für die anderen 3 jeweils 15€ pro Jahr. Bei uns ist das aber außerordendlich günstig. Nur ein Ort weiter ist es shcon doppelt so teuer. da musts du fragen. Das richtet sich nach der Größe des Hundes. 60 -80 € pro Impfung, dann wären wir im Armenhaus. Dann könnte ich nur einen Hund halten. Und in der Hundeschuel waren auch alle 4. Wir zahlten 50€ für 6 Moante in der Welpenschule. Dann ging es weiter bis hin zum Therapiehund. 2 sind Therapiehunde. Die Goldis. Die anderen haben aber die Begleithundprüfung. Und das war auch bezahlbar.

Katzen habe ich auch noch die geimpft werden und Frontline brauchen und auch Wurmkur. Tammy

Hallo, danke deine Beitrag ist echt hilfreich! :) Wir wohnen in der Nähe von Schwäbisch Hall. Ich hab nachgelesen das wir unseren Hunde wenn er 3M. alt ist bei der Stadt anmelden und dann pro Jahr 70€ zahlen müssen. Ansonsten gibt es anscheinend Geldbußen...

60-80€ finde ich auch ziemlich teuer... Ich hoff mal das die Preise bei dem TA bei uns genauso oder fast gleich ausfallen wie du es gesagt hast ^^ Es gibt doch Floh- und Zeckenhalsbänder, helfen die denn? Oder sind Spritzen, Tabletten, etc. sicherer? Ich habe auch vor in die Welpenschule zu gehen, danach noch eine Basisausbildung und später dann Agility zu machen. Was machen Therapiehunde genau? Sowas kenne ich garnicht, klingt voll interessant :)

LG

0
@supertoad

O, dann sind die Sreuern bei euch aber teuer, voralllem für kleinen Hund. Es richtet sich ja nach der Größe des Hundes und eben on man einen Kampfhund hat. Ich denke die Impfungen werden wie bei uns um CA 25 -30€ liegen. Von Flohhalsbändern halte ich gar nichts, da die Hunde dann daran lecken können. Schwimmt der Hund dann wirken die nicht mehr oder wenn man mit starken Regen doch mal überrascht wird. Diese Ampullen sind keine Spritzen. Das sind kleine Flaschen ohne Nadel. Man soll sich 3 Stellen im Genick oder etwas weiter darunter aussuchen, diese Flasche gut an die Haut ansetzten und etwas rausdrücken. Das wird dann von alleine in die Blutbahn gelangen. Wir verteilen es auf 3 Stellen, da eben Goldis viel Fell haben und dann diese Stelle ganz klebrig wäre.

Zudem kommt dann auch wirklich alles an wo es hinsoll und läuft nicht einfach so runter. Frontline ist allerdings das stärkste Mittel das es dagegen gibt und viele haben Angst um ihre Hunde was Blödsinn ist. So bekommt er auf keinen Fall Flöhe. Zecken ja aber die sterben durch das Frontline ab und man kann sie mit einer Zeckenzange oder Pincette so rasusziehen und der Hund wird nicht krank.

Meine hatten noch nie Flöhe mit nach Hause gebracht.Und auch das ist genau nach Gewicht des Hundes abgestimmt. Gibt es auch für Welpen und nach her Junior dann für ausgewachsene Hunde. Für deinen Racker ist das auch günstiger als wie für meine größeren Hunde. Ich kaufe immer die Dreierpackung. Das reicht dann für 3 Hunde. Du hättest es dann für längere Zeit. Es gibt auch noch günstigere ähnliche Mittel, aber die sind nicht so sicher, da meine Hunde viel im Gestrüb laufen. Auch das muss man berücksichtiegn - wo läuft der HUnd? Mehr Strasse oder darf er viel schnuppern was ja artgerecht ist. Wir fahren ja auch viel in Urlaub eben in Wäldern. Ich kann dir Frontline nur ans Herz legen. Würde auch jeder TA zu raten.Nicht um Geld zu verdienen da man es ebenso in Apotheken kaufen kann was ich ZB mache.

Wurmkur immer nur vom TA. In der Apotheke haben sie nur Tabletten, die nicht gegen alle Würmer helfen. Auch das gibt es Heute als diese Flaschen wie das Frontline nur ich kaufe die Tabletten um sicher zu sein. Ich rolle eine Lerbwurstkugel und stecke die Tablette darein. Dann fressen sie das so weg ohne Probleme.Denn ein Hund frisst über das gute Riechen und nicht über Geschmack. Sie können nur Süß, Sauer und Bitter unterscheiden und eben - das Schmeckt. Niemals Zucker oder Süßigkeiten geben.

Gibt man doch die Flaschen darf der Hund 2 Tage nicht Schwimmen auch bei Frontline nicht. Wir geben es Abends um einen halben Tag zu sparen. Unsere sind Wasserratten. Deshalb greife ich bei der Wurmkur auf Tabletten zurück, und bin mir dann auch sicher, dass das wirkt.

Hundeschule. Ich habe 4 Pflegkinder groß gezoegen und ein Mädchen davon hatte Epilepsie. Und so habe ich erst einen Goldi zum Therapiehund ausbilden lassen. Ist aber enorm teuer . Das zahlt auch die Kasse nicht nur bei Blindenhunde. Ja was macht sie? Alles. Socken ausziehen, Schuhe an und ausziehen, bei der Kleidung helfen, Sie holt alles was man ihr sagt,und sie schlug die Anfälle an mit Bellenuvm. Diese Hunde können das riechen wenn ein Anfall kommt. Es gibt auch für Zuckerkranke und andere Krankheiten Therapiehunde die dann darauf hin trainiert werden. Meine ist auch für Behinderte allgemein ausgebildet. Nachteil: Der Hund spielt nicht mit anderen Hunden, weil er seine Aufgaben kennt und man muss immer nach trainieren. Aber meine Goldidame hatte im letzen Jahr einen Superwurf.Und dann spielte sie wieder. Uns gefällt das so besser. Sie hört ja aufs Wort und kommt sofort wenn man ruft. Also warum nicht spielen lassen? Unsere Tochter ist mittlerweile auch erwachsen. Den 2ten Goldi haben wir selbst ausgebildet da man das Ganze Training kennt. Sie ist noch besser als die erste -eben besser geeigent und da liegt auch schon der Knackpunkt. Dein Hund muss für soetwas geeignet sein. Das kann aber auch eine Welpenschule schon einschätzen ob sich das lohnt. Agility wäre gut, da Beagles sehr wild sind. Ausbildung liegt bei 12.000€ Muss du aber ja nicht. Einfach zur Welpenschule, dann Hundeführerschein und dann gehst in eine Hundesportschule. Da werden sie auch gut ausgebildet und sie haben Spaß. Ist man Mitgleid, dann bezahlt man vielleicht 150€ für 2 Jahre. Da musst du bei euch mal nach fragen. Aber die Welpenschulen wissen das auch und haben auch Adressen oder bieten es selbst an wenn dein Hund alt genug dafür ist. Und wenn du nach 2 Jahren einen tollen hörenden Hund hast, kannst du das auch selbst mit Rad fahren, Joggen. Wenn du selbst sportlich bist dann macht er auch gut mit. Meine spielen ZB alle 4 Basketball. Du lachst dich tot, wie das aussieht mit den Nachbarskindern. Auch der alte Jacko von 18 Jahren spielt es noch nur nicht mehr so schnell und er ist schnell kaput. Na das darf er auch. Tammy Wenn noch Futterfragen hats dann frage ruhig.

0
@Viel25wissender

Ja ziemlich teuer. Für 'nen Kampfhund sinds auch gleich mal 300€ bei uns.

Was ist wenn diese Floh- und Zeckenhalsbänder wasserfest sind, sind die dann auch 'unwirksam'?

Schwimmen kann unser Waui hier leider nicht. Höchstens in einer Pfütze, aber das meide ich lieber. ^^

Das Frontline klingt interessant, werd mich mal erkundigen und schauen was der TA sagt. Das mit den Tabletten wird, denke ich, kein Problem sein. Falls der Waui sie nicht so will, misch ich sie ins Futter, wenn so nicht, dann mach ichs so wie du oder zerbrösel sie ins Futter. :)

Das ist aber schön mit den Pflegekindern. Ich finds toll wenn man sowas macht! Ich möchte das später auch mal machen, wenn ich Zeit finde, da ich studieren möchte. Naja hab aber noch viel Zeit, bin erst in der 9. Klasse. ;) Schade das so eine Ausbildung so teuer ist. Meine Mutter ist Krankenschwester beim DIAK, aber sie arbeitet nicht dort sondern ist Mobil. Sie geht zu Patienten und macht Verbandswechsel, hilft beim Baden, Strümpfe anziehen usw... wär cool wenn sie da unser Waui mitnehmen könnte, aber so eine Ausbildung können wir uns einfach nicht leisten. Die einfacheren Dinge für zu Hause kann man ja selber bei bringen wie 'Hol den Ball' oder 'Hol die Zeitschrift' oder so.

Wir haben in unserer Gegend leider nur 1 Hundeschule. Die macht das volle Programm. Obedience, Agility, Basishundeprüfung, Welpenschule, ... Agility find ich für Hund und Mensch gut. Ich gehe 2-3x die Woche turnen und 2x reiten. Deshalb find ichs auch gut das ich noch was dazu leisten kann und mit meinem Hund sozusagen meine Ausdauer und Kondition verbessern kann. :) Beagle sind eig ganz lieb. Die, die ich bis jetzt kenne sind garnicht so schlimm. Aber wer weiß. Ich bin mir sicher das es ihm Spaß machen wird und wir haben auch einen ziemlich großen Garten wo man auch toben kann :)

Das mit dem Rad fahren finde ich toll! Das möchte ich unbedingt mal mit dem Hund machen. Ab welchem Alter kann ich das mit dem Hundi trainieren bzw. machen? Mein Nachbar hat seit ca. nem 3/4 Jahr einen Dobermann. Die haben den mit 9 Wochen bekommen und machen das schon ziemlich lange mit ihm.

Hunde können Basketball spielen? Hab ich ja noch nie gehört! :D Find ich toll. :) Fußball geht ja auch, stimmts? Werd ich dann auch mal probieren! :)

Was fütterst du den deinen Hunden? Barfst du oder bist du auch vom normalen Futter überzeugt? :) GLG

0
@supertoad

WEnn du den HUnd bekommst sollte er sich 3 Wochen bei euch ein gewöhnen. Dann kann man zur Hundeschule gehen. Um so früher um so besser. Er braucht den sozialen Kontakt zu anderen Hunden und man muss selbst lernen welche Fehler man in der Erziehung macht. Dann ist eure Hundeschule ja die richtige. Mit Rad laufen ab einem halben Jahr. Das sagen die euch auch in der HS. Frohband Wasserdicht. Ja die kenne ich . Es geht eben nur darum, dass der Hund wenn das Puder mal ein wenig ins Fell kommt er sich das ablecken kann wa snicht gerade gesund ist. Und sie wirken echt nicht gut.

Futter. Nein ich nehme nomale Hundefutter denn rohes Fleisch macht Würmer. Zudem ist das Futter auf jedes Alter abgestimmt. ich nheme Meradog. Für sie Alten eben Seniorenoder Lighfutter und Nassfutter. Aber sie bekomen viel von uns ab. Braten mit Kartoffeln, Soße u. gemüse ab und zu. Qauark is gut, das kann man gut unter das Trockenfutter geben. Lerberwurstbrot leiben alle Hunde und katzen, das schadet nichts wenn man die Geflügelwurst nimmt. Ebenso mal ein Stück Bockwurst, Geflügelwurst, und Käse den lieben sie einfach. So eine scheibe oder Schmierkäse aufs Brot. So hat er Abwechslung. Was man nicht geben soll sind alle Zuckersacjen obwohl im jedem Hundefutter Zucker mit drin ist aber noch vertretbar. Und keine Hülsenfrüchte. Auch Reis, Nudeln was man über hat ist ein Leckerbissen für Hunde. Nur auf Gewicht achten. Alles nur im Rahmen geben. Und du siehst mein Jacko wird im Oktober 19 Kajre alt also hat es nie geschadet.

Zudem wenn man danahc geht, was haben wir Früher unseren Hunden und Katzen gegeben? Alles das was wir auch gegessen hatten und unsere sind alle alt geworden. Wäre das gleiche: Kinde ralles an Süßes zu verbieten wie MIlchschnitten und Fruchtzwerge. Wir essen doch auch nur noch Chemie und werden auch alle alt. Also nicht übertreiben und nicht das Futter abwegen was viele machen.

Du musst gucken was dein Hund am Tag so tobt und läuft. Auf dem Futtersack steht dann ZB 300 Gramm am Tag. Wenn du einen so lebendigen Hund hast, dann reicht das nicht aus. Bequeme Hunde brauchen weniger. Das hat man selbst schnell raus, sodass er auch satt ist und nicht dick wird.

Immer auf den fettgehalt und Protein aachten. Jetzt braucht er das weil er wäschst. Protein kann bei 30-35 liegen. Fett bei 20. Ist er ausgewachsen dann nur noch Fett bei 10% und Protein bei 20-22. Traotzdem kann er mal ein Stück Braten oder Hänchen abbekommen. Fisch lieben sie auch aner ohne Panade. Einfach mal Seelachs nur in Wasser kochen ohne Gewürze und dann den Fishc mit dem Sud, eine Kartoffel und Gemüse aller Art geben. Hühner und Rinderbrühe wenn deine mutter die kocht, auch mal so geben. Das schlabbert er so weg. Von allen etwas nicht jeden Tag. Ich mache das 2-3 x in der Woche das immer was auf dem Trockenfutter liegt. Auch Thnfishc aus der Dose isst gut für das Fell. Einen Teelöffel unter das TF mischen. Er wird es dir danken. Und dann leiber 14 Jahre super gelebt als 15 Jahre nur Eintönig. Aber wie du siehst ist Jacko weit dadrüber. Und noch gut fit. Du wirst es schon machen. Und nur rohes Fleisch das ist mehr was für Huskies. Es regt auch den Jagdtrieb an. Und das soll er ja nicht. Man soll Haushunde nicht mit Wölfen vergleichen. Das Hundefutter ist heute super gut. Vorallem was macht man denn wenn der Hund Diabetes bekommt im Alter und nichts anderes kennt? So gibt es Futter für alle Krankheiten. Bis dann: Tammy

0
@Viel25wissender

hallo tammy . dein wissen in allen ehren und deinen hunden gehts bestimmt auch gut und du tust alles für sie -- das mal vorweg .aber wer hat dir erzählt , dass hunde von rohem fleisch würmer bekommen , dass rohes fleisch den jagdttrieb anregt.??? das sind ammenmärchen aus einer längst vergangenen zeit .

sicherlich gibt es heute sehr gute hundefutter ,das ist dann aber auch seeehr teuer und wird nicht im supermarkt verkauft. deinen annahme , dass hunde kein zucker fressen sollen ist durchaus richtig , aber das es in jedem hundefutter drin ist ist definitiv falsch . gutes, hochweriges futter enhält keinen zucker , dass unterscheidet es nämlich vom billigfutter .

weißt du , dass du teilbarfst ?? du kochst seelachs und verfütterst ihn mit gekochten kartoffeln und gemüse ( alles pohne gewürze ) das ist barfen ist sooo einfach - nicht wahr und die meisten denen , das es komlizier tist. allerdings wird beim richtigen barfen der seelachs RO H verfüttert mit gemüse und co .

0
@makazesca

Blödsinn. Ich schrieb vom rohem Fleisch und nicht vom gekochten Fisch. Das ist hier wohl ein garvierender Unterschied. Das was ich füttere ist kein Barfer. Und sehr wohl ist in allen teuren Trocken und Nassfuter Zucker drin. Dann gucke mal auf eine teuren Futtersack denn Meradog kostest über 50 € . Das ist ein Zuchtfutter was Züchter verwenden , das gibt es vom Starter über Junior, Aduld und Senior. Umd meine Hund bekommen kein Billigfutter obwohl man dort gucken sollte, ob da überhaupt so viel Unterschied besteht. Meine alten Hunde dürfen kein hochwertiges Futter mehr. Also bekommen sie ein günstigeres Trockenfutter vom TA und nicht aus dem Supermarkt. Zwar gibt es Meradog im Fressnapf ist aber anders hergestellt als das vom TA oder Hundeschule. Und,dass mein knappp 19 Jahre ist und der andere 16 Jahre willst du ja nicht sagen, dass ich falsch ernähre.

Du musst mal richtig lesen. Barfer ist rohes Fleisch. Ich koche alles auch Rinderknochen für den Zahstein. Das ist kein Barfer.

Zudem haben 2 wenn du mal richtig gelesen hast 2 Therapiehunde. Ich bin alle Module mit eienr Goldidame durchlaufen. In der Theoorie ist Ernährung, Fellpflege und Gesundheit ein großer Teil der Ausbildung. Und die Prüfung war im letzten Jahr also nicht veraltet.

Dann sind wir ja anscheinden falsch in Punkto Ernärhung auf geklärt worden worauf man eben zu achten hat. Genau wie kathrierste Hunde. Da gibt es auch ein Spezialfutter, dass wir vom TA beziehen.

Nur bei Diabetes ist in dem Futter kein Zucker drin, genau wie bei Getreidefreies Futter, auf Grund Allergie - kein Zucker dabei.

Sonst im Besten Futter. Gucke mal drauf du wirst dich wundern weiviel Zucker in einem teuren Futter steckt und vergleiche mit günstigere Futter ob Trocken oder Nassfutter. Da ist weninger Zucker drin. Zudem wer ein hochwertiges Trockenfutter bekommt und mittags Nassfutter gewohnt ist wie meine da schadet dann ein Billigfutter nichts.

Zudem ist mein Mann ein Hundtrainer.

Sicher, wenn die Hunde Blut lecken dann jagen sie auch gerne. Mein Mann musste vielen Hunden das Jagen abgewöhnen aber nicht nur durch rohes Fleisch auch andere Hunde die eben einen außergewöhnlichen Jagdtrieb hatten. Jagdthunde werden deshalb mit rohem Fleisch gefüttert und sonst nichts.Damit der Jagdtrieb belibt.

Und Wurmbefall ist höher. Ist doch logisch, dass im rohen Fleisch auch Würmer drin sind. Das wissen Kinder im Alter von 10 Jahren, dass sie nicht täglich Hackepeter essen sollen. Wäre das gleiche wenn du jeden Tag Hackepeter und Sushi essen würdest. Bandwürmer sind dann vorprogrammiert.

Na ja kannst dann eine Wurmkur nehmen warum nicht?

Ja, mein Wiisen in Ehren, wir wissen worum es geht. Zumindest ist gekochter Fisch kein Barfer. Und gekochte Kartoffeln sind kein Fleisch. Wo bitte schön füttern wir halb Barfer? Ha ha. Meine Hunde und Katzen bekommen kein ROHES Fleisch.Und das ist Barfer. Eben du schreibst es ja selbst. Der Fisch müsste bei Barfer roh sein, ist er aber bei uns nicht. Auch Brot mit Leberwurst ist nun Barfer aha.Und Käse auch? Aha. gekochtes Ei?Aha. Braten der gar ist und Pute, Ente, Hähnchen gekocht ist Barfer? Aha, nun weiß ich Bescheid. Meien armen Hunde.u. Katzen. Halb Barfer und Billigfutter. Aha. Und werden dann so alt. Aha. Mein Mann ist dann falsch ausgebildet worden, tätigte nur 30 Jahre mit ewigen Forbildungen-Aha. Dann müssen wir uns ja beschweren, dass unsere Hunde so lange leben, durch völlig falsche Ernährung , und falsche Ausbildung meines Mannes - Aha. Alles klar. Wer Fragen hat sollte - Macazeska fragen denn die weiß aaaaales über Hunde. Mein Mann als Trainer kennt nichts. Was hat er gelernt? Und wie hat er über 30 Jahre trainiert und die Ernährungsseminare abgehalten. Ich übrigends auch ohne schein dufte ich das abhalten, eben weil ich Bescheid weiß durch die Therapieausbildung eines Hundes. Den Zweiten bildete aich alleine aus undß Sie ist besser aks die die in der Hundeschule war aber Achtung- Mein Mann bildet Begleithunde aus und eine Therapiehunde. Ich war in einer anderen Hundeschule. Nur lernt man all as was die Trainer zeigen. Ich habe sogar ein Buch darüber geschrieben und noch ein anderes. Kommen Beide bald im Druck. Tammy

0
@Viel25wissender

Wow, vielen dank für die ganzen Tipps! Ich bin echt froh das du dir die Mühe machst mir meine Fragen Punktgenau zu beantworten! Mit dem Futter war ich mir immer unsicher und du hast mir endlich gezeigt das es nicht verkehrt ist normal zu Füttern. Vielen vielen dank! Du hast mir wirklich geholfen! Wie heißen die Bücher denn wenn sie rauskommen? Ich lese gerne und werd mir bestimmt eins davon kaufen, unsere Hundebücher daheim sind leider alle noch von 2004 und in der Bücherei sind die neusten auch nur von 2008 :p

Vielen dank nochmal, GLG!

0
@supertoad

oha wie günstig bei uns ist es teurer. ich wohne in hessen nähe frankfurt am main und da kostet die hundesteuer 90€ und eine impfung 60-70€ obwohl ich nen dackel und nen chi-spitz hab :O

0
@dustu1234

Hallo. Boh, das ist aber teuer. Ja Großstatdt merkt man sofort. Ich wohne auf dem Lande und hier sind die TA Kosten günstiger. Ich könnte mir so keine 4 Hunde leisten. Aber wenn unser Jacko nicht mehr ist und der andere gut der ist 16 Jahre auch nicht mehr, belassen wir es auch bei den Beiden Goldis und unseren 3 Katzen. Fische haben wir auch noch. Auch teuere Hobby.

Ich nehem an das auch viel darum geht, wenn die Hunde ihr Geschäft in der Stadt erledigen und nicht jeder halter es weg macht. Das spielt sicherlich auch eine Rolle für die Steuern aber TA. Mein Gott, was müsstet ihr zahlen wenn der Hund mal in eine Tierklinik muss? Da kann man dann echt nur googeln und gucken in eienr Kleinstadt wie teuer es dort ist. Ist ja direkt Luxus Hunde bei euch zu halten. Aber ich schrieb es schhon. Nur 15 Minuten von uns in Beiden Richtungen sind Kleinstädte und da sind die Steuern auch teurer aber nicht so viel. 10€ mehr als bei uns. Und nun wollen sie noch dne Hundeführerschein zur Pflicht machen. Alles doch nur abzocke. Bei großen Hudnen wir Doggen oder Kampfhunde will ich nicht sagen aber hallo wer einen Pinscher hat was soll das? Ja die nehmen wo sie können. Bald muss man scho zahlen wenn man nur aus dem fenster guckt oder die Tür öffnet. So ungefähr.

0
@supertoad

Einmal ist das ein Hundelebensbuch gemacht wie ein Babybuch. Und das gibt es Weltweit noch nicht. Da kann man auf der ersten Site einen Pfotenabdruck hinterlassen, das erste Halsband einkleben, eine Haarlocke und sich selbst mit Anleitung eine Zahntüte basteln und die ersten Zähnchen hinein legen. Dann sind da: Alle Wurmkuren, Impfungen, Zeckenmitte -wann man die gegeben hat. Tierarztseiten wo man alles eintragen kann was der Hund mal hatte und was er dagegen bekam wie er es vertrug. Auch eine Entwicklungsseite -wäre schön wenn du das nun hättest. Dort werden Gewicht und Größe bis zu einem Jahre eingetragen. Dann alles Hundeschulen. Zucht oder Hobbyzucht, Tierheim oder Ausland gerettet. Bei Zucht auch Ahnetafel. Immer mal leere Blätter um Bilder von seinem Hund ein zu kleben und seinen Freunden. Alle Ereignisse, Friseur, Kürungen Prüfungen Was er ausgefressen hat, Was er gerne mag am Fressen wei sein Futter heißt und alles was er so mla bekommt, wie er es verträgt und das Gegenteil. Erster Geburtstag oder anderer erstes Weihnachtsfest oder anderer, Urlaub Wenn ein Rüde decken soll welche Dame dafür ausgesucht wurde, Umgekehrt, die erste Regel -Schwangerschaft, Geburt und alle Namen der Welpen mit Datum, Gewicht kann man eintragen., uvm. Es endet mit dem traurigem Tode, woran er starb, wo er begraben liegt und wieder eine letzte Seite mit Pfotenabdruck, oder was man als Erinnerung einkleben möchte.

Am Ende ist dann ein Abhefter denn man sich auf einer leeren Seite antuckert. Dort kann man Klarsichtfolien einlegen für den Impfpass und alle Dokumente. So hat man alles zusammen in einem festen Buch und verliert auch nichts, wenn man zum TA muss. Man kann es wenn man Kinder hat mit Stickern, Perlen, Kettchen, was man will bunt gestalten oder es schlicht lassen. Ich habe nach Würfen für alle Käufer eine Mappe auf jeden Hund abgestimmt fertig gemacht und es den Käufer geschenkt. Alle habe es super toll bunt gestaltet mit einfachen Plastikprlen, Herzen Hundestempel, Stickern, Plastikketten und anderes gekauft im 1 € Laden. Ud die sehen alle super aus.

Ach ja, Ernährungsplan und kleiner Ratgeber ist auch dabei und ganz neu -Hundehosroskope ganz niedlich gemacht. Kostet nach her CA 12- 15€ pro Buch und reicht für eine ganzes Hundeleben.

Das andere ist: Wie erziehe ich meinen Hund richtig. Da steht alles drin wie man was übt, wie oft, dass es nach Rassen geht. Auch von Wölfen eben die Abstammung der Jagdtrieb den eben leider jeder Hund hat - wie man das abtrainieren kann und und und. Fellflege, wie man die Klauen schneidet, welche Produkte günstig und gut sind. Alles mögliche. Dass, was man wiklich brauchen kann und gut verständlig geschrieben ist. Nur ist so ein Druck sehr teuer. Viele wollen das erste Buch drucken weil es das eben nicht gibt. Aber keiner wagt mal den Sprung ins kalte Wasser und macht es günstig oder kostenlos. Ich denke, dass das läuft weil man in seinem Hund doch ein Kind sieht oder? Kann man auch auf Katzen und andere Tier schreiben. Der Deckel ist dann mit mehreren Hunderassen versehen so, dass sich jeden angesprochen wird. Man kann das ja nicht alles einzelnd auf jede Rasse und Mischlinge drucken lassen. Man klebt ja Fotos in das Buch.

Ich hatte shcon einenn Verlag der Wagner Verlag, aber als ich die Bewertungen las, sie verdienen alle nur am Druck und machen nichts für die Bücher. Im Internet werden sie gestellt was ich auch selbst kostenlos machen darf und kann.

Und zur Buchmesse wird es mitgenommen 2 x. Und was nützt mir das? Wenn ein Verlag mit 700 Büchern dort hin geht und 2 Hundebücher sind dazwischen, werden die übersehen. So viel Arbeit machen die sich nicht um was Neues extra zu zeigen. Es gibt wohl eine Hallen indenen nur Tierbücher sind. Aber da muss man auch den Verlag dann haben der das macht. Und die nehmen nur bekannte Autoren wie Martin Rütter, aber uns doch nicht. Dabei ist das erste Buch so ein tolles Buch. Schade, dass es nicht so raus kommt.

Stell dir mal vor das geht in die USA und Paris Hilton hat das in die Hand vor der Kamera. Das könnte ein Boom werden. Aber wenn es um Arbeit gehr, ja das kennt man ja. Dabei würden die Verlage daran mit gut verdienen wenn sie sich bemühen würden. Na ja mal sehen wenn ich den richtigen Verlag finde und es mir leisten kann, werden Beide Bücher gedruckt. Habe auch noch anderes Skripte geschrieben ach so viel. Fantasiebücher für Kinder. Über kranekenhaus für Kinder, so, dass sie keine Angst vor eine Op maher haben müssen mit Spielen drin die man im Bett mit anderen spielen kann wenn man liegen muss. Sogar ein KIndermusical alle Sprechrollen und die ganze Musik selbst komponiert und getextet. Aber auch Jugendsachen und lustige Kurzgeschichten für erwachsene. Tammy Tammy

0
@Viel25wissender

Ich würde dein Buch ''Wie erziehe ich meinen Hund richtig' kaufen, klingt ziemlich gut und interessant wie du es beschreibst. Aber das mit dem großen Durchbruch ist leider wahr. Eine Klassenkameradin von mir hat einen tollen Roman geschrieben, aber leider ist das mit dem Druck nichts geworden...

Ich hätte noch einige Fragen: Ab wann kann ich Gassi gehen und wie lange? Und wie gewöhne ich ihn am besten an das Geschirr? Am 3. September holen wir den Racker ab, da ist er dann 8 einhalb Wochen alt. :)

0
@supertoad

Hallo. Gassi gehen ab sofort. Gleich raus mit ihm nachden er deine Wohnung durchschüffelt hat. Welpen pinkeln immer. Nach dem Spielen, nach dem Schlafen, nach dem Fressen muss er sofort auf dem Arm und raus. ER wird auch erst einmal in deien Wohnung machen deshalb bei Ankunft erts Draußen schnuppern lassen bis er gemacht hat. Die Balse ist noch nicht richtig gefestig und die Kleinen halten es noch nicht lange auf. Jede Stunde muss er mindestens raus wenn nicht früher. Du siehst es daran, wenn er anfängt zu suchen und schnuppern. Dann schnell raus mit Ihm. Gassi gehen wie lange? Maximal 10 - 15 Minuten ein paar Mal am Tag. Das Stubenrein lernt er schnell, wenn er immer schnell raus kommt. Wartet man zu lange, dann ist es auch schon passiert. Wenn du Garten hast und eine Tür die in den Garten führt immer durch diese gehen. So lernt er, dass er dadurch raus kann. Im Garten kann er unter Aufsicht auch länger laufen. Aber er tappst ohnehin am Anfang immer hinter dir her.

Musst du sehen wie das Wetter mitspielt.

Spät Abends auch noch Mal raus. Hat er ein Körpchen und bleibt dort drin, dann hats du Glück. Denn Hunde beschmutzen ihr eigenes Nest nicht. Morgends dann sofort schnell wieder raus.

Das kann dauern bis er ganz strubenrein ist. Bei uns waren alle nach 6 Tagen sauber eben durch Garten und Terassentür. Was man Nachst machen kann, ihn in einer Kiste wo er nicht raus kann legen und ihn einen eigenen Platz geben . Das kann ein eifacher Karton sein. Den mit DEcken schön auslegen und oben offen lassen.

Mit ins Schlafzimmer muss nicht sein, sonst will er das nach her immer. ER sollte schon einen festen eigenen Platz haben. Die Kiste dient nur als Nest solange bis er stubenrein ist. So geht es am schnellsten, ihn stubenrein zu bekommen.

Leider gibt es aber auch Hunde die in ihrem Körbchen machen. Ist aber eher selten. Geschirr oder Halsband das ist die Frage.

Hat er nun ein Kennhalsband um? Wen ja, dann lässt man das solane an, bis es nicht mehr passt und kauft ein Ähnliches mit Klickverschluß und ein zierliches. Am Besten den Hund mit zum Fressnapf oder wo du kaufst mit nehmen. Die beraten dich auch auf Grund der Größe. Geschirr finde ich persönlich nicht so gut. Hunde denken anders als wir und Leine laufen ist die schwierigste Übung überhaupt. Trägt er ein Geschirr un zieht wie blöd geht das nämlih ganz schön auf die Schultern und Gelenke, auch wenn die Gurte gepolstert sind.

Der Hund zieht immer mehr weil er denkt, er könnte dadurch die Schmerzen die er hat weg ziehen kann so denken eben Hunde. Halsband finde ich besser.

Er keucht dan zwar mal, aber das ziehen geht nicht auf Gelenke.Oder er ruscht mal aus dem Halsband heraus. Aber das muss er gleich lernen, zumindest versucht man das ab sofort.

Und auch da, egal wofür du dich entscheidest nur 10 Minuten an der Leine laufen lernen. Ab sofort. Zieht er mal nicht dann loben mt das Wort -Fein -und Leckerli geben. Da musst du Geduld haben bis er ordendlich an der Leine läuft aber wenn du zur Welpenschule gehst lernt er es dort auch.

Und Hundschule ich würde vorher fragen was da Pflicht ist- Ob Geschirr oder Halsband. Unsere Hundeschulen arbeiten nur mit Halsbändern. Am Besten Montag anrufen und fragen was da erlaubt ist oder ob denen das egal ist. Dann musst du das entscheiden. LG:

Tammy

0
@Viel25wissender

Okay danke. Unser Hunde müsste am Tag ca. 4 Stunden alleine bleiben. Nicht mal. Dazwischen gibt es noch eine Unterbrechung wo jemand für ca. 30min daheim ist. Wir haben einen Carport und meine Mutter hat mit mir extra eine Hundehütte für den kleinen gebaut ^^ Wir haben vor einen ca. 2mx2m oder vllt. größeren Teil einzuzäunen, wo er dann alleine bleibt, wenn keiner da ist. Dazu kaufen wir noch einen Welpenkäfig, der in mein Zimmer kommt, wo er Abends zum schlafen rein soll und zur eingewöhnung ans alleine sein, hocken wir ihn auch da 10-20min am anfang rein. Ab wann kann ich denn Anfangen ihn ans Alleinsein zu gewöhnen? Ich bin echt gespannt wie das mit dem Kaputt machen und anknabbern wird ^^ Wir haben einen riesigen Teppich im Wohnzimmer und in jedem Zimmer außer unsern 2 Badezimmer hängen Gardinen ^^ Eine Freundin meiner Mutter meinte immer was zum Knabbern hinlegen, sei es Spielzeug oder was zu fressen, damit er nicht auf dumme Gedanken kommt und beschäftigt ist.

Den Garten müssten wir allerdings noch an 1 Seite einzäunen, aber wie hoch macht man den Zaun für einen Beagle? Und mit was? An 2 Seiten sind ca. 2m hohe Steinwände, also da sind 3 große Steine aufeinander gestapelt in ca. 6m länge. Bei der 3. Seite ist ein Gitter mit Trauben und an der Seite davon ein großes Schiebetor aus irgendeinem plastikähnlichen, durchsichtigen Stoff. und es ist eine ziemlich große Grünfläche dazwischen. Da hat er echt viel Platz zum toben. :) Später, kann ich dort auch mal Agility zu Hause üben :p

Wir haben uns für ein Geschirr entschieden, da wir ihn auch evtl. an einen Sicherheitsgurt im Auto gewöhnen möchten. Ab wann kann man eig. das dann machen, das angewöhnen an den Sicherheitsgurt im Auto?

Beim Leine-Laufen geb ich mir große Mühe. Gestern hab ich der VIP-Hundeprofi angeschaut und da war ein Beaglerüde der dauernd an der Leine gezogen hat. Der hatte anfangs auch ein Halsband, aber dann ein Geschirr da er sich ja fast selbst erstickt hat. Ich möchte nicht das sowas bei mir passiert und gebe mir einfach Mühe und bleibe konsequent. Vom Reiten her kann ich mich auch relativ gut durchsetzen :)

In die Welpenschule gehen wir auf jeden Fall. Das muss beim ersten Hund und vorallem bei einem Beagle einfach sein. Uns ist das wichtig das er auf uns hört und was lernt. :)

Bei uns ist dort bis zum 29.08. leider geschlossen, da Sommerpause ist. Ich werde aber Kontakt aufnehmen und Fragen.

Danke nochmal! LG

0
@supertoad

Welpenkäfig kann man sich sparen. Er sollte von Anfang an seinen eigenen Platz haben wenn er schon 4 Std. alleine sein muss, sonst macht er nur Blödsinn.

Weil er nicht versteht, warum er mal in deinem Zimmer darf und wann nicht. Eine Karton oder ein Plastikkasten dient als Körbechen um stubenrein zu werden völlig aus.Und dort muss er die ganze Nacht drin bleiben sonst wird er nicht stubenrein. Nur mal ein paar Minuten das bringt nichts. Sobald er dadrin ist und es warm ist sieht er es als seines an. Und nehme ihn nicht mit in deinem Zimmer. Fester Platz muss sein. Am Tag hier und mal Draußen und Nachts bei dir, das versteht er nicht und kann damit nicht umgehen.

Ist schon für ihn shclimm 3 1/2 Std alleine in 2x2 Meter zu bleiben. Ist eigendlich viel zu klein. Gut solange er klein ist, aber wenn er aus gewachsen ist was ja schnell geht wo soll er dann hin? Hundehütte über 3 Std? Das ist nicht gut. Warum kann er nicht ins Haus auf seinen festen Platz. Ist er immer da wird er auch dort schlafen wenn ihr geht und nichst anstellen. So lernt er, dass der Carport sein Platz ist und will dann raus wenn er später im Haus ist und ihr raus geht. Dann macht er echt Türen und so einiges kaputt. Das ist völlig falsch. Er sollte gleich im Haus seinen Platz bekommen. Auf dem Flur oder in der Küche wo er dann auch frisst. Auch das soll immer am gleichem Platz stehen.

Teppisch, das ist nun mal so. Den kann er auch so versauen wenne er mal krank wird und alles voll spuckt, oder Durchfall hat und es nicht mehr schafft Bescheid zu sagen. Wir haben alles gefliest mit Fußbodenheizung abe rim Wohnzimmer echt teuren Parkett auf dem ein runder Teppisch leigt. Der hält auch nur 2 Jahre wenn überhaupt.Ich lege da eine große Decke drüber wenn sie darauf liegen. Trotzdem halten die nicht lange. Eben weil Hunde wnen sie kran sind immer uaf teppichen und Matten hin machen weil sie wissen, dass Frauchen das waschen kann. So denkt ein Hund und leider nicht - Fliesen kann Frauchen ja wischen. oder den Parkett.

Man kann nach CA 2-3 Wochen wenn er sich bei euch eingelebt hat anfangen ihn mal kurz alleine zu lassen für 5 Minuten. Nur vor die Tür gehen. Dann die Zeit Verlängern. Bellt er nicht und macht nichst kaputt dann loben. Niemal loben wenn er bellt und sich freut wenn ihr wieder kommt. Dann denkt der Hund er wird für das Bellen belohnt. Dann ignorieren. Zur Beschäftigung nur Spielzeug kaufen was aus Gummi besteht weil er Filzbälle zerkauen würde und es auch verschluckt. So Quitschteil und 2 andere Teile oder ein Tau woran er ziehen kann reichen völlig aus.

Wie hoch euer Zaun muss? Ich bin kein Handwerker. Eben so hoch, dass er nicht darüber kann oder unterdurch kann. Jägerzaun würde ich nehmen. Oder ihr legt ihn an eine lange Leine zum eingewöhnen. Kann ja sein, dass er dann garnicht weg läuft wenn er das verstanden hat. Das würde ich erst ausprobieren bevor man so viel baut. Auto. Das kann man ab sofort machen, damit er sich ans Autofahren gewöhnt.

Mit Geschirr und Gurt da müsst ihr noch einen Extra Sitz haben. Ich weiß ja nicht was für ein Auto ihr habt. Wir haben Kofferraumsperrgitter. So haben die Hunde Platz und können sich auch mal zum Schlafen hin legen und er ist sicher. Fahrt ihr mal im Urlaub ist das unterschiedlich geregelt ob Gurte für Hunde erlaubt sind. Aber Kofferraumabsperrung ist im jedem Land auf jeden Fall erlaubt.

Ja, Rütter mit dem Geschirrr habe ich auch gesehen. Gut wenn er so zieht, aber ihr geht ja zur Hundeschule sobald die wieder geöffnet ist. Und da müsst ihr im Vorfeld fragen was die nehmen. Bevor iht alles schon kauft fragt dort nach. Die verkaufen auch alles was er braucht zum Üben wie Schleppleine , die 8 Meter Leine und Langlaufleine, 3 Meter Leine, Die braucht ihr alle für die Schule.

Geschirr oder Halsband da macht jede Schule anders. Halsband ist auf Dauer besser, denn wie blöd sieht das auch wenn er groß ist? Er soll ja Fuß gehen lernen und dann braucht er kein Geschirr. Unsere laufen alle ohne Leine. Oft vergessen wir auch die Halsbänder wieder an zu bringen wenn die gewaschen w

Der Beagle Gestern hat nur so gezogen, wiel er nicht erzogen ist. Und damit er sich nicht selbst erwürgt hat Martin lieber ein geschirr genommen was aber eben auf die Gelenke geht. Und mit Wurst hin und her werfen gewöhnt er ihn das ab.

In der Schule wird er gleich richtig erzogen, zwar dauert das auch aber du weißt dann genau wie du es anwenden musst. Denn du bist der Rudelführer und nicht der Hund. Und das wir euch alles erzählt wie ihr was machen müsst. Dann wird er gar nicht so ziehen. Man bleibt dann auch einfach stehen und macht einen Seitenwechsel. Geht kreuz und quer. So lernt er, dass ziehen an der leine nicht weh tut und beim Wechseln oder stehen bleiben ist er erst mal verblüfft und wartet was passiert. Das wird schon werden, Hundeshcule. besseres kann man nicht machen. Ihr müsst nur am Ball bleiben und zu Hause auch viel üben. Langeweile ist für keinem Hund gut und gearde Beagles, die wollen bechäftigt werden. Tamm

0
@Viel25wissender

Okay danke, das Problem ist nur das die erste Woche, wo der kleine da ist, immer 24h jemand da ist. Da kann er sich ja in Ruhe an uns und die Umgebung und alles eingewöhnen. Die Woche darauf allerdings, beginnt für mich die Schule und mein Vater und meine Schwester müssen arbeiten. Meine Mutter kann sich evtl. frei nehmen, damit wir 2 Wochen eine Ruhige Eingewöhnungsphase haben, aber was ist dann wenn wir plötzlich alle mal weg müssen wegen Arbeit und Schule? Soll ich dann schon 3 Tage nach dem wir ihn geholt haben, langsam anfangen? Der Zeitpunkt ist eben etwas ungünstig, aber dafür können wir leider nichts. Wir werden uns bemühen so oft wie möglich daheim zu sein. Wir werden uns im Fressnapf demnächst ein Plastikkörbchen kaufen und Mama hält so viel von dem Käfig. Der Käfig soll sozusagen ein ersatz für den Karton sein, da wir auf die schnelle keinen finden können. Und wo bekommt denn einen Plastikkasten? Den könnten wir uns auch mal angucken.

Hm okay, dann lassen wir das mit dem Carport lieber... Aber wohin dann die Hundehütte? Trzd. Carport, falls man dann mal draußen was macht und den Hund dort bisschen rauslässt? Unser Garten ist ziemlich groß, da könnte ich die Hütte eig. auch hinstellen, das er sich da im Sommer oder Frühling nach dem Spielen etwas ausruhen kann.

An eine lange Leine möchte ich ihn lieber nicht binden. Da bauen wir doch lieber den Zaun. 2 Seiten sind sowieso mit großen Steinmauer 'eingerahmt', wo er nicht drüberspringen oder klettern kann.

Wir haben einen VW Touran. Eine Freundin von mir meinte auch das sie ihren Hund in den Kofferraum tuen. Da hat ers am besten. Unser Kofferraum ist aber ziemlich riesig, wird er da nicht 'herumgeschleudert'?

Ich habe Kontakt mit dem Leiter der Hundeschule aufgenommen und der meinte es ist egal ob Halsband oder Geschirr, weil man das nur zum an der Seite laufen lernen brauch. Zum Spielen und dem Rest dürfen die Hunde dort keine Halsbänder oder Geschirre tragen. Eine Freundin von mir geht mit ihren 4Monate alten Beauceron auch dort hin und die meinte, dort dürfte man nur Halsbänder nehmen.

Diese Freundin hat mir einen kleinen 'Welpenratgeber' geschenkt und in dem steht, das man bevor man Gassi geht erst einmal das Grundvertrauen aufbauen soll und erst dann den Hund langsam an Geschirr und Leine gewöhnen soll. Und beim ersten Mal Gassi gehen am besten an ruhigen Wegen laufen, möglichst ohne andere Hunde und Leine weglassen. Allerdings habe ich zeimlich Angst das mein Hund ins gestrüpp rennt und nicht mehr kommt wenn ich ihn ohne Leine zum ersten mal ausführe. Also, was mach ich dann am besten?

Vielen dank nochmal! LG

0
@supertoad

Viele Fragen. 1.) Nach 2 Tagen schon beginnen ihn mal 5 Minuten alleine zu lassen und das 3 x am Tag üben.Und auch mal Abends wenne r schäft um zu sehen wie er reagier, ob er bemerkt oder liegen bleibt. Nach 5 Tagen dann auf 15 Minuten steigern und dann immer so weiter bis er weiß, meine Rudel kommt ja wieder. Ihr braucht keine 4 Std. zu üben aber eine Std. sollte es schon sein. Danach ist es egla wie lange ihr weg seid. Er weiß ihr kommt wieder. Zeitgefühl haben Hunde nicht so richtig. Wenn alle mal weg müssen, dann ist es so. Dann werdet iht ja sehen ob er es schon kann wenn er Spielzeug zur Beschäftigung hat. 2.) Mit dem Käfig , das ist nicht gut. Er wird dort völlig eingesperrt und er wird Angst bekommen, weil er da nicht raus kann, deshalb eine Plastikwanne oder Kasten der oben offen ist. In großen Geschäften in der Haushaltswarenabteilungen da wo man Wäschekörbe kaufen kann gibt es auch 4 eckige Plastikwannen. Und die sind nicht teuer. Muss nur etwas höher sein. Oder Dänisches Bettenlager, Obi mal gucken. Wir hatten einen Umzugskarton genommen. Nach 6 - 8 Tagen waren alle stubenrein, und brauchten dne Karton nicht mehr. 3.)Hundehütte irgendwo im Garten, dann hat er im Sommer einen schattigen Platz wo er sich zurück ziehen kann. 4.) Lange Leine war nur Idee um nicht noch einen teuren Zaun zu bauen. Und so lernt er wenn ihr diese bis zum Gartenende zur Strasse hin reicht und nicht länger ist, dass er das Grundstück nicht verlassen darf - das ist der Sinn. Oder mit einem breitrem Plastinkband um euer Grundstück wie einen Zaun binden, sodass er weiß - hier ist Schluß, da darf ich nicht weiter. Gut Beagles gehen einfach durch wenn sie alleine sind. Sind mit Goldis nicht zu vergleichen.Ist aber alles Übungssache. Den Weg mit ihn ablaufen um euer Haus umzu, und geht er auf die Straße und hat Halsband um, dann schnell kurz am Halsband nach unten rucken und Pfui sagen. Er verknüpft das super schnell. Das macht man mit allen Übungen so. Immer nahc unten kruz ziehen und auch ruckhaft. Aber nicht so doll. Nur so, dass er es merkt -ich darf das nicht. Dann besser Zaun. 5.) Kofferuuuam ist ja dann erledigt. Nein er hält sich schon selbst und guckt aus dem Fesnter oder er legt sich hin. Am Anfang wenn er klein ist auch keine langen Wege fahren und nicht so schnell fahren. Aber so gewöhnt er sich an das Autofahren. Da passiert nichst. Die haben mehr Kräfte als du denkst und wenn er mal fällt ist das auch nicht schlimm. Auch das muss einmal passieren, damit er lernt, wie er sich selbst schützen kann und lernt welche Position er im Auto einnimmt muss. Meine Welpen waren 2 1/2 Wochen alt als sie im Kofferaum eine kurze Strecke fuhren und alle wussten Instinktiv -lieber hinlegen. Das machen die von alleine.

5.) Geschirr oder Halsband ist egal. OK das ist in Ordnung. Nur ohne Halsband oder Geschirr spielen lassen? Wenn die sich mal beißen oder kämpfen oder weglaufen wollen, wo willst du ihn dann festhalten? Das gibt es bei uns nicht. Halsband ist Pflicht damit man 2 Hunde auseinander bekommt wenn die mal raufen. Auch wenn er weglaufen will, kann man ihn fest halten.DEnn er hält nicht still, wenn die Trainer das Spiel beenden und du musst erst das Geschirr oder Halsband wieder umbinden und anleinen. Das klappt nicht.ER wischt dir durch die Beine weg und rennt in die Runde. Er findet das lustig, aber wie willst du ihn einfangen, wenn er nocht nicht hört, dass er her kommen soll? Irgend etwas muss er umhaben.

6.) Ne, Geschirr oder Halsband gleich um machen. Er muss sich daran sofort gewöhnen, eben auch um ihn fest zu halten, wenn er irgendwo Leinenlos laufen kann und auf andere Hunde trifft. Nicht Wege gehen wo keine Hunde sind sondern Gegenteil Er braucht den sozialen Kontakt zu anderen Hunden denn er wird ja von der Mutter und seinen Geschistern weg gerissen. Sonst habt iht nachher Probleme, wenn er das nicht kennen lernt. Und auch mit Leine -eben wenn er wegläuft was dann? So früh wie möglich damit anfangen. Aber nur 5 Minten an der Leine dann ab machen und spielen lassen. Dann wieder an die Leine -immer so üben. Meine Welpen bekamen gleich nach Geburt ein Halsband und keiner hatte Probleme später mit einem anderem. Ich musste sie ja auch irgendwie auseinander halten. Die sehen ja alle gleich aus. Auch bei Abgabe mit 8 Wochen war es schwer die auseinander zu halten. 4 kannte ich genau. Die anderen 5 nur an der Farbe des Halsbandes. Also gleich Geschirr oder Halsband um, da laufen wo Kinder und Hunde laufen, Leine immer nur 5 Minuten dann spielen lassen und wieder anleinen. Eigenen Platz ab sofort im Haus und Futterstelle. Käfig weg damit. Wenn ihr noch keinen Habt dnan kauft keinen. Habt ihr einen tausche den wieder um und nehme Futter dafür. Futter: Den Verkäufer fragen wecles Futter er bekam. Ihr müsst das gleiche Futter füttern sonst bekommt er Darmprobleme. Bis zum halben Jahr. Dann kann man entscheiden ob man was anderes nimmt. Am Besten ist Beides. Nass und Trockenfutter abwechseln. Nass Mittags geben. Tammy

0
@Viel25wissender

Okay, wir werden es ausprobieren mit dem alleine lassen. Ich hoffe es klappt. Aber wieviel Spielzeug lege ich hin? Eins oder lieber mehrere? Wir haben so einen Gummi Knochen wo man an die Seiten Leckerlies stecken kann, sollen wir da dann welche reintun, das er beschäftigt ist?

Naja wir bauen sowieso einen Zaun für ihn, passt schon. :)

Okay Autofahren werden wir dann auch öfters müssen wegen der Hundeschule. Bis dahin sind mit dem Auto ca. 7-10min. Das würde ja dann etwa passen.

Bei uns ist das Welpengelände eingezäunt, so viel ich weiß. Aber so hats mir meine Freundin gesagt, das die Sachen weggemacht werden müssen... naja ich werd mich nochmal erkundingen. Ich werds ja dann sehen, wenn ich dort bin. :)

Okay, gleich ummachen, werd ich mir merken. Wenn wir ihn holen, fahren wir sowieso dirket zum Fressnapf und holen das passende. Dann wart ich vllt. noch ein paar Stunden zum eingewöhnen und zeig ihm dann das Halsband/ Geschirr und dann versuch ich einfach es ihm anzulegen.

Aber er zieht doch dann total wenn andere Hunde kommen, was mache ich dann? Wenn ich nachgebe und mit ihm da hin gehe dann weiß er ja das er sich durchsetzen kann, aber wenn ichs nicht tuhe dann macht er entweder weiter oder er ignoriert die Hunde. Also was tun? :S

Und beim Leine abmachen und spielen lassen, was ist wenn er wegläuft? Ich hab da irgendwie voll Angst davor... Aber mit Leckerlies lassen sich die Hundchen ja locken, das beruhigt mich etwas. :)

Mama will den unbedingt :S wir machen ihn ja nicht zu... er soll da einfach rein. Meine Mutter sieht es als Ersatz von Karton oder Plastik'haus'. Ich bin ja auch dagegen. Kurze zwischenfrage: Soll das Körbchen dann in diesen Unterstand (welchen auch immer wir nehmen werden das weiß ich noch nicht)?

Unsere Züchterin hat uns gesagt wir sollen das Select Gold Futter nehmen. Jetzt haben wir allerdings schon ein anderes gekauft... Wir haben vor später auf Bosch umzusteigen. Aber wenn er anfangs nicht das andere kann, muss ich Mama dringend überzeugen das es nicht gut ist, was anderes zu nehmen..

Ok ich hab noch eine Frage, ansonsten hast du mir wirklich alles beantwortet wobei ich mir nicht sicher war. :) Ich habe in einem Welpen Ratgeber gelesen, das man den Hund nicht gleich Fressen lassen soll, wenn es essen gibt. Er soll erst sitz machen und dann wenn man 'ok' sagt oder ihm sagt das er jetzt essen darf. Das gilt nur für die festen Mahlzeiten, meine ich damit. Aber soll ich das wirklich tun? Und wenn ja: wie zeig ich ihm am besten das er noch nicht essen darf? Mich zwischen Futter und ihn stellen, ihn sitz machen lassen, loben und dann weg gehen, das er hindarf? Oder ist das alles schwachsinn?

Danke, danke, danke zum x-ten Mal! ;) LG

0
@supertoad

O KInd mein Gott du hast Fragen. Warum habt ihr euch nicht vorher informiert? Ich kann nicht ewig hier schreiben. Dann kann ich ja gleich zu euch kommen und euch alles zeigen.

Man, Spielzeug, 2-3 verschiedene und noch keine Leckerliespiele wo ihr Hundekekse rein legt. Dann wartet er nur ewig darauf wennn er alleine ist und er wird zu dick davon. So einen Knoten der ist immer gut. Ein Tau woran er zeihen kann an der Treppe oder sonstwo anbinden, und ein Gummispielzeug was quitscht.

In der Hundeschule muss man den Hundekot mit einer Schaufel die dort steht wegräumen und in einem Eimer schmeißen. Das ist alles da.

Halsband oder Geschirr gleich dran machen und zeigen , was hat er davon? Er weiß nicht was das ist. Kannst ihn einmal dran schnüffeln lassen und "Fein" sagen und dann umlegen. Er zieht noch nicht weil er noch zu klein ist. Das kommt erts später. Und nur 5 Minuten an der Leine, damit er sich daran gewöhnt. Mit Glück zieht er nie daran.

Die Leine nur da abmachen wo ein Freigelände oder eine Wiese ist dass man ihn im Blick hat und dann mit - Hier hin rufen . Kann sein dass er sofort darauf hört. Das muss aber schon etwas härterer Ruf sein und nicht leise und zarghaft. Oder mit seinen Namen rufen und -Hier hin - .. Er ist noch so klein, dass man ihn einfangen kann. Dann mit ihn schimpfen wie - Pfui und sofort anleinen, nur so lernt er es.

ER läuft auch nur weg wenn andere hunde zum Spielen da sind und die laufen ohnehin imme rbei den besitzern an den beinen , dass es sehr weh tun kann. Der bleibt in eure Nähe, eben weil er klein ist und Angts habt, dass ihr ihn nicht wieder mit nimmt.

Select Gold ist ein gutes Futter aber erst ab Junior. Für Welpen gibt es das nicht.( Sonst ist das neu) Und dass kann man erst ab den 5ten Monat füttern -frühesten.

Achtet auf den Protein und Fett. Das darf nicht so hoch sein sonst wäschst er zu schnell. Protein bei 30 und Fett bei 15%. Später muss es weniger sein wenn er ausgewachsen ist sonst wird er zu dick. Deshalb hatte ich zu Meradog geraten, weil das ein richtiges Aufzuchtfutter ist und für alle Altersklassen gibt. Und ist dem auch angepasst. Nassfutter kann man ruhig das Billige nehmen. Das dient nur als Abwechselung wenn er 2 x am Tag was Gutes kriegt kann er Mittags was einfaches kriegen. Beides ist immer besser. Käfig weg weg weg weg weg. Ist er offen, kommt er da auch raus und ist weg. Er kann dadurch ein Trauma erleiden was ein Leben lang bleibt und dann hat er Angst in Zimmern wo die Tür zu ist. Es sieht es dann als Käfig an. Nur Plastikwanne für 1-2 Wochen bis er stubenrein ist. Der Käfig ist nur für Flugreisen gedacht und nicht um einen Hund stubenrein zu bekommen.Selbst da kommen Hunde traumatisiert wieder raus, obwohl die das fliegen kennen. Sie bekommen vom Tierarzt ein beruhigungsmittel eben wegen der angts eingesperrt zu sein was sagt dir das? Und meldet das jemanden, dass ihr einen Welpen im Käfig einsperrt auch wenn der offen ist habt ihr den Tierschutz am hals. Das ist nicht Artgerecht sondern Tierquälerei. Nur eine Plastikwanne für die Zeit bis er sauber ist.

Erst Sitz machen und dann fressen wie willst du ihn das beibringen? Das klappt doch nun noch nicht. Das kann er später lernen muss aber nicht sein. Wenn er nicht ans Futter stürmt, kann er auch da umzu laufen und warten. Das haben meine erst mit 4 -6 Monate gelernt in der Schule. Aber kein 8 Wochen alter Hund. Wenn er das kann dann immer wenn er was bekommt aber Zwischenmahlzeiten braucht er nicht. 3 x am Tag ist schon fast zu viel, obwohl ich es auch mache. Aber Zwischendurch gibt es mal einen Kauknochen oder Leckerli im Wohnzimmer wenn wir Kaffeepause machen. Das lege ich so auf einer Decke und die Hunde brauchen da nicht Sitz zu machen. Er wird ja auch Draußen mal diese Penisse zu fressen kriegen und die wirft man einfach auf dem Rasen. Nur bei Volle Mahlzeiten ist das richtig aber eines nach dem anderen. Was soll er denn schon alles können? Er ist noch ein Baby.

MILCH-um Gottes Willen, das vertragen keine Hunde. Davon wird er krank. Man kann ihn nicht zeigen wann er fressen darf ohne Hundeschule. Ist er verfressen schlingt er sehr schnell. Ist er das von natur aus nicht lässt er auch was über. Wenn ihr weggeht das Spielzeug - immer das gleiche geben und vielleicht einen Hudnekeks geeben und sagen - Wir komme ja gleich wieder, schön auf passen. Er hört es an dem Ton, dass er alleine bleiben muss. Und kein Futter hin stellen um ihn ab zu lenken. Das ist Schwachsinn. Wie oft soll er denn am Tag fressen? Nicht mehr als 3 x. Ghet ihr 6 x weg dann bekommt er 6 Mahlzeiten? Dann habt ihr schnell eine Kugel auf 4 Beinen. So nun lass aber gut sein. Ratgeber ist hier zu Ende von mir. Fragt in der Hundeschule Und nochmal -KÄFIG WEG DAMIT: Tammy.

0
@Viel25wissender

Wir haben uns informiert, nur bin ich mir in allem nie sicher. ^^ Ich kenne viele mit Hunden und habe auch alle fast dasselbe wie dich gefragt und da die meisten Antworten die selben sind, kann ich mir jetzt endlich sicher sein. :) Wie gesagt, geb bescheid wenn dein Buch mal draußen ist, ich werds brauchen!

Hö ich dachte Quietsche-Spielzeug ist nicht gut, weil es ihn irgendwie daran gewöhnt zuzubeißen wenn etwas Quietscht, zum Beispiel kleine Kinder? Habe gelesen das soll nicht gut sein, oder ist das schwachsinn? Wir haben viele Kinder in der Nachbarschaft deswegen muss ich Fragen.

Okay, mit dem Halsband und der Leine werden wirs so machen, danke! Ah das mit dem Angst haben klingt zeimlich logisch, vielen dank. :)

http://www.fressnapf.de/shop/select-gold-sensitive-junior-medium

'...für Welpen und Junghunde mittelgroßer Rassen (Endgewicht ab 11 bis 25 kg) vom Absetzen bis zum ca. 12. Lebensmonat.'

Okay, wir werden das alles so machen. Wenn ich meinen Welpen dann abwechselnd Naß- und Trockenfutter gebe muss ich dann mit dem SELECT GOLD sensitive JUNIOR Naßfutter und dem obrigen Trockenfutter wechseln? Also morgends und abends Trocken-, mittags Naßfutter?

Ich bin jetzt auch gegen den Käfig. Ist diese Plastikwanne dasselbe wie ein Plastikhundekorb? Wir wollen uns auf jeden Fall den Plastikkorb beim Fressnapf kaufen, da gabs ganz gute, allerdings sind wir uns bei der Größe noch unsicher. Bleibt der dann wirklich nur bis er stubenrein ist und dann weg? Wo schläft er denn dann weiter? Wenn das Körbchen weg ist, hat er ja keinen festen Schlafplatz mehr...

Okay, dann lass ich das mit dem warten vor dem Essen. Leckerchen bekommt er bei uns dann auch nur wenn er etwas gut macht. Wir versuchen die Leckerchen so klein wie möglich zu geben. Dann wird er auch nicht zu fett. :) Wir geben ihm dann solche Kaumix Stäbchen von Pedigree aus echter Rinderhaut zum Knabbern für zwischendurch, das er auf keine dummen Gedanken kommt auf irgendwelchen Möbeln oder so rumzukauen.

Ich habe MICH geschrieben, nicht Milch! :D Das ist mir schon bewusst, unserer bekommt bei der Züchterin jetzt noch ab und zu frische Ziegenmilch, die werden wir ihm ab und zu dann mal geben. Füttern werden wir 3x tägl., zwischendurch was kleines zum kauen wenn wir weg sind als beschäftigung und Leckerchen ab und zu wenn er sein Geschäft draußen macht und eben etwas gut, richtig oder brav macht. Leckerchen geben wir wenn dann so kleine wie möglich, wir wollen keine Kugel. ;)

Vielen dank für alles und der Käfig bleibt weg! :) LG

0
@supertoad

Nein, Qitschespielzeug finden sie toll und hat nichts mit Kindergeschrei zu tun. Das klingt ganz anders. Die anderen sagen alles das selbe , wie schön, die haben es eben alle durch und gelernt wie wir auch. Mit dem Futtern eben erst ab 11 kg. Und was wiegt der Zwerg? 2-4-kg nun? Dann ist das Futter nicht geeignet für eine gute Aufzucht und unverantwortlich von der Züchterin. Man beginnt mit Starterfutter 1. Und Meradog da gibt es eben alles. Hoffentlich wird er nicht krank oder ist es schon. Ich war mir auch nicht sicher, ob Select Gold auch Aufzuchtfutter hat. Sonst ist es super gut aber er muss erst das Gewicht für das Futter haben. Nochmal fragen was sie genau gibt und die kg Zahl geben lassen. Und ihr sagen, dass es kein Aufzuchtfutter ist. Wenn du wechselt dann mische das Gewohnte mit dem Neuen zusammen . Von dem alten Futter dann immer weniger bis es weg ist. Its noch was über, kann man es später füttern wenn er größer ist. Aber in Moment braucht er wirklich echtes Aufzuchtfutter, dass man bis zum halben Jahre füttert. Dann erst auf Junior umstellen. Und nun noch keine Kauknochen. Kleine Leckerlis ja aber nur sehr wenige. Er ist einfach noch zu kleni. Nassfutter kann ich dir Multifit Junio und Light empfehlen. Light ist auch von Multifit. Es geht nur um das vertragen des Futters. Bei Select Gold muss du gucken ob es das für Kleinrassen gibt. Bei Nassfutter auch wenn du das wählst.

Ich persönlich halte mehr von Meradog, weil es dass für jedes Alter gibt. Aber auch da muss man auf Kleinrassen achten und nicht für Großhunde. Da gibt es 4 Sorten. Das reicht aus. Und Ziegenmilch nicht mehr geben. Das erinnert ihn an die Mutter und der Saugreflex bleibt dadurch bestehen. Das braucht e rmit 8 Wochen nicht mehr. Dann lieber mal ein winziges Stück Ziegenkäse. Plastikwanne, nein keine von Fessnapf die sind zu teuer und das sind echte Betten. Außer ihr wollt diese als Bett später wenn er stubenrein ist als richtiges Bett. Das kann man gut reinigen und dann nehme eine große, damit er Platz hat. Schön mit Decken und Kissen auslegen dann fühlt er sich wohl.

Wenn er ein Körpchen hat den so lange auf bewahren bis er wirklich stubenrein ist. Aber Achtung. Basskorb beißen sie kaputt und fressen das auch.Was nicht ungefährlich ist. kauft leiber lieber diese Plastikwanne, was sein Bett auf Dauer sein soll. Mit der anderen Plstikwanne meine ich : Eine einfache Wanne oder Kasten der hoch ist wo er nicht raus kann. Die soll nur für die Zeit sein bis er stubenrein ist. Mit Glück nur 2-3 Wochen, und da könnt ihr im 1€ laden oder in andere Geschäfte gucken wo es Haushaltswaren gibt und Wäschekörbe. Da werdet ihr für wenig Geld was finden nur als Übergang. ER lernt dort drin, weil er da nicht raus kann, dass er dort aushalten muss . Er jault oder bellt wenn er muss. Dann auf dem Arm nehmen und raus gehen und wieder in diesen Kasten setzen. Das ist die schnellste Methode ihn sauber zu kriegen. SEin Bett würde er viellicht doch einpinkeln und so habt ihr die schönen Decken immer zu waschen. In dne Kasten einfach Stroh rein und eine alte Decke oder Bettlaken drüber legen. Das ist weich und arm genug für ihn. Und wenn er da mal rein pullert, ist es nicht so schlimm mit dem sauber machen. Aber er wird da nicht rein machen außer wenn er es absolut nicht halten kann oder Durchfall hat. Dann kann er nichst dafür. Also. Plastikkasten zum stubenreinUnd Plastikwanne als Bett für immer. Es gibt auch dicke Kissen aber die kann man nicht waschen. So etwas hatten wir mal und nie wieder. Sind teuer und haltten nur ein halbes Jahr. Mit der Wanne seid ihr gut gefahren. Findest ihr keinen Plastikkasten dann nehme einfach einen Umzugskarton für die kurze Zeit und lasst den oben offen. Das hatten wir so gemacht und keiner hatte dort jeh rein gepullert. Und unsere hatten wir in 6-8 Tagen sauber und dann kamen sie auch in ihren Wannen. Wir hatten die auch. Nun haben sie richtige Betten - selbstgebaut mit Matratze, Decke und Kissen 140cm x 80. Da können sie sich richtig lang machen. Hat mein mann selbst gebaut. Wie ein normales Bett nur kleiner und ohne Beine und ich habe bei den Mädels Prinzessenbodueren umzu geklebt und den namen dran geschrieben. Bei den Männlichen Pirtenmuster umzu geklebt. Sieht sowas von süß aus kann ich die mal anhängen wenn du mir deine Mail gibst. Ab Samstag sind wir 2 Wochen in Schweden mit allen Hunden in Urlaub. Dann weiß du Beschied wenn ich nicht Antowrten kann. Tammy Mit Futter gucke ich nochmal für dich was das Beste ist.

0
@Viel25wissender

Okay danke. Wieviel genau, weiß nicht leider nicht, aber wir werden fragen und daheim mal nachwiegen. Meine Mutter hatte eins von Matzinger beim Phillips gekauft, worüber ich ziemlich sauer bin da sie meint das kann er essen, das schadet ihm nicht und so. Ich habe ihr gesagt das er lieber das von vorher essen soll, aber sie verstehts nicht. Jetzt hat sie auch noch einen Pack beim Phillips gekauft wo ein Halsband und eine Leine drin sind. Ich habe ihr gleich gesagt das das Halsband vermutlich nicht passen wird, aber meine Mutter ist eben strohdumm und stur. Sie meint beim Fressnapf sei es so teuer, aber wenn man einen Hund will muss man eben am Anfang ordentlich was an Geld ausgeben. Das ist eben so, aber die wills eben immer billig haben. -.-

Merdaog Futter werd ich gleich mal Googeln. Wäre es schlimm mit Meradog weiterzufüttern wenn er kommt und Select Gold bis er alt genug ist vollkommen weg zu lassen? Ich möchte ihm nichts schlechtes tun ._. Die Ziegenmilch lassen wir dann auch weg. Wir dachten wir geben es ihm ab und zu mal. Nicht auf dauer sonder nur 1x pro Woche ein halbes Schälchen oder so... naja egal...

Ja diese Plastikkörbe von Fressnapf, davon möchten wir einen für später und wenn möglich für immer. Den kaufen wir dann auch erst später. Ich hab jetzt endlich kapiert was du mit Plastikkasten oder Wanne meinst ^^ Davon findet sich bestimmt was gutes. :) Werden wir so machen, danke! Aber muss er darin rumfen können? Also sich bewegen muss er ja aber ich meine reichen 1x1m? Oder mehr?

Ach cool, klar kannste mir was schicken, ich werd die per Nachricht meine Mail geben. :) Viel Spaß dort mit den Hunden! :) Danke nochmal für die Antworten ich weiß jetzt ziemlich viel dank dir! Ich hoffe alles wird gut klappen, am Montag holen wir den Racker schon. :) LG

0

Was möchtest Du wissen?