Impfgebühr Hausarzt - Hepatitisimpfung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da es sich um eine "Privatbehandlung" handelte, ist auch die Arztkostenrechnung selbst zu zahlen. Aber mal nachfragen, diverse Kassen erstatten die Impfung mittlerweile evtl. auch die AOK Bayern- und der Impfstoff war doch deutlich teurer als die Arztrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich schon öfter gehört. Also quasi einmal Impfstoff zahlen.. und dann ne Gebühr für´s Impfen selbst. Ist wohl üblich, wird nicht erstattet.. ich dachte nur, als ich´s das erste MAl hörte, mei, ich spritz mich täglich was anderes selbst.. da jedes Mal 15€ für, ich wär reich! Ist nen Gag, dass sie für so ne Sache so nen Satz nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von essleonardo
09.07.2013, 20:48

Ist nen Gag, dass sie für so ne Sache so nen Satz nehmen.

Weshalb? Die müssen Aus- und Fortbildung zahlen, Miete, Energiekosten, Ausrüstung/Einrichtung usw. usf.

Wenn ich Ölwechsel selber mache, bezahle ich auch keine 50 Euro wie bei ATU.

1

Normalerweise nein. Die Impfung wird für Erwachsene nicht von der STIKO empfohlen. Deshalb darf sie auch nicht im Sinne einer normalen Kassenleistung bezahlt werden. Und das schließt eben Impfstoff und Gabe ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachtrag: Bin gesetzlich versichert, nicht privat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?