Impfen wir zu langsam und wird das so bleiben?

6 Antworten

Israel ist deswegen spitzenreiter weil es sic Pfizer als Testland zur Verfügung getsellt hat.

Im gegegnzug zu der Maximalversorgung, liefert Israel alle Daten an Pfizer zurück.

Israel ist als Testland deshalb ideal, weil es

  1. überschaubar groß ist ( 8 Millionen )
  2. abgeschottet ist, ( im Ggensatz zur EU )
  3. ein sehr gutes Bassiversorgungssystem hat
  4. logistisch exzellent aufgestellt ist.

Was den Rest der Welt angeht, so gehe ich mal davon aus, daßes zur Lizenzpflicht kiene Alternative gibt, heißt:

Nicht nur der Entwickler produziert , sondern über Lizenzen auch alle mit möglichen Produktionskapaitäten - etwa auch die Generikahersteller.

Wie sollen ansonsten die enormen Zahlen an Produktion bewerkstelligt wrden, mal vom Preis für Driit- Welt - Ländern abgesehen.

Allein Indien wäre schon eine enorme Herausforderung, von Afrika gar nicht zu reden.

Dieses Verfahren gab es schon einmal:

Bei den HIV Mitteln, wo sich Indien, Brasilien und Südafrika zusammneschlossen und das Patentrechtumgingen und in Eigenregie produzierten.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Wir impfen so schnell es geht. Zur Zeit geht es halt nicht schneller. Erinnere dich: Am Anfang der Pandemie waren Masken Mangelware.Schnell haben viele angefangen Masken zu produzieren. Super. Aber so ein Impfstoff lässt sich halt nicht so leicht herstellen, wäre wunderbar wenn dem so wäre. Mit der Zeit ( jetzt kommt ja auch noch der von Moderena, andere werden folgen) wird es immer schneller gehen.

Richtig Israel ist schneller. Noch. Irgendwann geht auch denen der Stoff aus. Dann können andere vorbeiziehen.

Für die Oma versuche ich immer noch, einen Impftermin auszumachen.

Eine EINLADUNG zu einer möglichen Impfung liegt vor.

1. Anruf:

Anrufbeantworter: "Wir haben noch keinen Impfstoff."

2. Anruf:

3 Stunden warten und dann sagt der Herr am Telefon: "Für heute sind schon alle Impftermine vergeben! Machen Sie online einen Termin aus!"

Das habe ich heute versucht, aber unsere pflegebedürftige Oma braucht einen Hausbesuch zur Impfung, und das kann man online nicht wählen.

Es scheitert also schon bei der Vergabe der Termine, weil unklug angelegt.

Normal sollte z. B. keine 3 stündige Wartezeit am Telefon sein sondern sobald alle möglichen Termine vergeben sind, sollte es umschalten auf eine automatische Ansage, die dem Anrufer das mitteilt.

Sicher hakt es oft noch. Aber nicht immer. Ich kenne inzwischen schon einige Leute die ihren Impftermin ruckzuck bekommen haben. Ganz normale, daheim lebenden Bürger über 80.

1

Ich hoffe, das Stimmt, das wenn gleich mehr bestellt worden wäre, auch mehr hergestellt worden wäre. Die Kapazitäten die Produktion hochzufahren, also überhaupt da sind.

Dann ja. Ist es so, das die Hersteller auch mit 24/0 nicht mehr können wird es auch nicht schneller.

Wir werden ab Februar schneller impfen, denn dann kommt mehr Impfstoff.

wir sind auch sehr gut mit dabei

Israel ist besser als wir...der Rest nicht wirklich

Was möchtest Du wissen?