Impfen nach FIP vorfall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da die Inkubationszeit doch recht lange ist, kann man noch lange nichts sagen, außerdem sind so gut wie alle Katzen träger des Virus.

Ich würde prinzipiell kein Tier impfen lassen, das Krank ist oder bei dem die Inkubationszeit abgewartet werden sollte. Man kann auf ein krankes Immunsystem nicht auch noch eine Impfung drauf setzten.

Vorbeugend kannst du versuchen das Immusystem deiner Kätzchen so hoch wie möglich zu pushen. Ich mach das gerade mit meinem Kater, da er ein Fibrosarkom hatte.

Ich füttere nur bestes Futter mit viel Fleisch im Moment Defu und Barf. Morgens bekommt er extra Vitaminpaste mit aufs Futter - extra ein paar Stückchen rohe Leber oder ein halbes Ei (alle 2 Tage) und abends bekommt er ABM Heilpilzpulver (Tumorhemmend) bei deinen Katzen würde ich L- Lysin und/oder Cistuskraut mit verfüttern.(Vierenhemmend)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SandyVicy
26.06.2016, 13:23

Was Könnte ich noch tun um das Immunsystem der Kitten zu pushen? 
und wo bekomme ich L-Lysin und Cistuskraut her? :)

0

Ich würde es verschieben, aber nicht wegen FIP. Die Mutation ist selten, entsprechend ist es die absolute Ausnahme, dass in einem Haushalt mehr als eine Katze dran stirbt. Genauer gesagt kenne ich da nur einen Fall, und da spielte gleichzeitig katzenschnupfen ne Rolle

Ich würde aber gern beide gleichzeitig impfen und zum impfen muss man gesund sein. Der niesende Kater ist das eindeutig nicht. Erbrechen kommt bei Katzen vor, das ist erst besorgniserregend, wenn es sich häuft

Mein Beileid :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen Bluttest empfehlen da kann man sagen ob sie einen corona virus überhaupt haben und andere Werte die drauf hin schlissen wie schlechtes Eiweiss ect.

Und ein Kotprobe!

Ob das Virus ausbricht oder nicht liegt leider nicht an dir und nur weil die andere an FIP gestorben ist weißt das noch lange nicht das sie das auch haben!

Ich hab eine mir corona virus Katze und sie hat kein FIP !

Und sie war auch impfen und dann auch mit 12 Monaten kastrieren wobei meine ein risiko Katze war !

Das niesen kann mit den Virus zu tun haben den meine schnupft auch durch den Virus!

Ps am besten mit dem Tierarzt deines vertauen zusammen reden was du machen sollst und kannst, weil bei der Kotprobe brauchst du ja nicht mit den Tieren zum Tierarzt! Du musst drei Tage Kot sammeln und dann zur Tierarzt bringen der untersucht in dann auf den Virus!

Ich hoffe ich konnte helfen !

Drücke dir die Daumen

Ps

Ausserdem gebe ich meiner Katze immustim K von astorin für ihr Immunsystem zu stärken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich kenne mich leider nicht so gut mit Katzen aus, dafür aber recht gut mit Impfungen. Impfungen können sowohl beim Menschen als auch beim Tier erhebliche Nebenwirkungen auslösen. Da du die Befürchtung hast, dass dein erster Kater an FIP durch eine Impfung erkrankt ist, was sehr nahe liegend ist bei der Zeitspanne, so kann ich dir eigentlich nur davon abraten deine kleinen jetzt zu impfen, insbesondere weil eine davon nicht ganz gesund ist. Eine Vorrednerin hatte geschrieben, am besten einen Bluttest zu machen um möglichst auszuschließen, ob Sie diese Krankheit bereits haben. Ich möchte mich keinesfalls negativ über Imfpungen äußern, aber ich habe mich alternativ viel informiert, wo die generelle Wirkungen von Impfungen in Frage gestellt werden und über die gefährlichen Inhaltsstoffe berichtet wird , was natürlich Paradox gegenüber der Stiko und WHO ist, schwierig da den richtigen Weg zu finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?