Impfen macht für immer krank?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, das ist ausgesprochener Blödsinn. Woher hast du denn solche unhaltbaren Informationen?

Ja, stimmt. Das sind die selben Typen die uns alle mit Chemtrails vergiften. Schlimm.

Dagegen gibt es Aluminiumhüte.

Nein das stimmt so nicht.

Wie kommst da drauf? ...oder meinst du die Impfschäden?



Nein, das ist Blödsinn.

Blödsinn. Informier dich bei deinem Arzt anstatt sonstwo

Tolle Antworten !! Aluminium (toxisch) wird bei der Impfung z.B. als Booster gebraucht um den Körper auf Bildung der Antikörper zu puschen. Jeder sollte sich mit dem Thema gewissenhaft auseinandersetzen, und dann entscheiden welche Impfungen für Ihn sinnvoll sind. Für mich wäre das auf jeden Fall die Tetanus Impfung, wobei die den Vorteil hat, dass man sie auch noch nach einem z.B.Hundebiss  geben kann. Sehr viele Impfungen haben sich im Nachhinein als wirkungslos und z.T. gesundheitsgefährdent herausgestellt. Ich werde mich der Pharmaindustrie jedenfalls nicht freiwillig als Versuchskaninchen zur Verfügung stellen.

Kommentar von Spezialmann
06.01.2016, 19:48

Aluminium (toxisch) wird bei der Impfung z.B. als Booster gebraucht um den Körper auf Bildung der Antikörper zu puschen.

Wobei man aber beachten muss, dass die Konzentration, in der Aluminiumhydroxid in den Impfungen vorhanden ist, gesundheitlich unbedenklich ist und - zumindest in den in Deutschland verwendeten Impfstoffen - weit unter dem europäischen Grenzwert liegt. Außerdem wird eine Impfung intramuskulär gegeben, nicht intravenös, es ist also zu keinem Zeitpunkt das gesamte Alumiumhydroxid im Blut vorhanden.

Und zuletzt: In der weitverbreiteten MMR-Impfung (Masern-Mumps-Röteln) ist überhaupt kein Al(OH)3 enthalten.

Sehr viele Impfungen haben sich im Nachhinein als wirkungslos und z.T. gesundheitsgefährdent herausgestellt.

Nenn doch mal ein paar Beispiele für "sehr viele" wirkungslose Impfungen.

1

wenn solche Idiotien die Runde machen, weiß man, dass es den Menschen hierzulande sehr gut geht :)

Das ginge nicht. Zumindest nicht im Geheimen. Jeder Vollhorst mit Massenspektrometer kann analysieren, was in Impfstoffen enthalten ist.

Was möchtest Du wissen?