Impfen aye or ney?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mal so gesagt. Hier bei uns im Kindergarten würfe dein Kind nicht aufgenommen werden, wenn es nicht die gängigen Impfungen hat!

Einzige Ausnahme: du hast ein Attest vom Arzt, dass dein Kind nicht geimpft werden darf. Z. B. aufgrund einer Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laury95
30.09.2016, 22:53

Dann ist das ein privater KIndergarten, städtische Kindergärten müssen ungeimpfte Kinder aufnehmen.

0
Kommentar von Larimera
01.10.2016, 08:28

Ein Kirchlicher!

0

Meine Oma hat 1930 nur ein Kind wegen Diphterie verloren, die Familie Kershaw verlor 1897 innerhalb von 3 Wochen alle ihre 8 Kinder. Passiert heute so nicht mehr, weil die meisten Eltern vernünftig sind und ihre Kinder impfen lassen.

Es macht keinen Spass ein dreijähriges Mädchen ersticken zu sehen.

In meiner Kindheit war die Pockenimpfung gesetzlich vorgeschrieben. Wenn es medizinische Gründe gab, die gegen eine Impfung sprachen, wurde man freigestellt. Das entschieden aber nicht die Eltern nach Gefühl.

https://billiongraves.com/grave/LILLIE-KERSHAW/1140266#


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alternative zum Nicht-Impfen ist hoffen, dass andere geimpft haben und dein Kind nicht mit tödlichen/extrem beeinträchtigenden Krankheiten anstecken. Am besten vorher informieren, wenn man in ein anderes Land fährt, wie da der Impfstand ist, gegebenenfalls davon absehen oder akribisch darauf achten, dass deine Kinder sich nicht anstecken können. Außer dir ist es egal, ob sie sterben oder Kinderlähmung etc. bekommen, dann kannst dir den Aufwand sparen.

Oder einfach impfen lassen (sechsfach Impfung gibt es z.B. auch einzeln, heißt halt sechsmal pieksen, wenn dich das Formaldehyd im Impfstoff stört). Einen Beitrag dazu leisten, dass die Krankheiten hierzulande ausgerottet werden.

Das "Problem" derzeit beim Impfen ist, dass die Auswirkungen der Impfungen - zum Glück - eher erlebt werden als die der Krankheit selbst. Sonst würde gar nicht diskutiert oder infrage gestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zu impfen ist purer Egoismus. 

Schon mal von Kindern gehört, die sich z. B. mit Masern angesteckt haben weil sie selbst noch zu klein zum Impfen waren, die erkranken Jahre später und sind schwerstbehindert? Oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem wie Organtransplantierte oder Chemopatienten? 

In anderen Teilen der Welt sterben Kinder und deren Eltern würden sich alle zehn Finger nach Impfungen lecken. Nur hier in unserer Wohlstandsgesellschaft kann man ernsthaft auf den Gedanken kommen nicht zu impfen. Mein Onkel hatte als Kleinkind Polio, der sitzt im Rollstuhl. Wenn der von Impfgegnern hört geht ihm das Messer in der Hosentasche auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was meinst du mit "alternative"?

wenn du dein kind nicht impfen laesst, ist es gegen bestimmte krankheiten halt nicht immun und kann sie ggf. bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinGast99
24.09.2016, 20:06

Und andere Schutzlose die sich nicht impfen lassen dürfen anstecken. Und das ist das schimme dabei. Andere zu gefährden die den Schutz nicht selber haben können aber wöllten.

3

Ich hoffe mal, dass du kein Impfgegner bist. Impfungen sind wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LumaraToast
24.09.2016, 19:34

man kann auch komplett ohne impfungen leben und ohne dass man in irgendeiner weise krank wird.

0
Kommentar von LumaraToast
24.09.2016, 19:42

also bitte. ich sage nicht dass impfen falsch ist oder sonstiges, aber soll halt jeder entscheiden wie mans macht, es gibt nix falsches in der angelegenheit. und naja komm ich kenn ne 11 köpfigr Familie, bei denen wurde NIEMAND geimpft und keiner von ihnen war (seit ich sie kenne) jemals in irgendeiner weise krank.

0

Was möchtest Du wissen?