Impfen als Veganerin?

14 Antworten

Mag sein, dass das Impfen unvegan ist, aber bitte bedenke auch, du hast nur dieses eine Leben....

Wenn du dann vllt. FSME bekommen solltest, lehnst du dann die unvegane Behandlung großmütig ab aus Tierliebe..?

Nun ja, was ist wenn deine FSME nicht so gnädig ist, dass ein Kind bzw ein Jugendlicher sie gut übersteht...? Hast du Bock auf neurologische Schäden, die dich dann ein Leben lang begleiten..... Wirst du eventuelle Lähmungen, Krampfanfälle, Gleichgewichts-, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen gern ertragen und dies aus purer Tierliebe ...? Wirst du sie mit Stolz und voller Glaubensfreude wie eine Monstranz vor dir hertragen ?

Bitte wäge einfach ab, wo deine Prioritäten anfangen bzw. enden.



irgendwo hängt man immer mit drin- man kann nicht wirklich 100% vegan leben. vielleicht 99.9% - soll jetzt keine realistische zahl sein, sondern nur bedeuten, dass man manchmal keine alternative hat.

es wird keine vegane impfung angeboten - wenn dir die impfung wichtig ist, dann hast du keine andere möglichkeit.

Impfungen aus religiösen Gründen zu verweigern, halte ich für eine sehr schlechte Idee.

Ach ja, ich halte Veganismus für eine Religion, sogar für eine extrem missionarische und fanatische Religion.

16

Wenn du Veganismus mit religiöser und fanatischer Verblendung gleichsetzt, solltest du deine Vorhaltungen besser an die ach so christlichen Fleischesser richten, die grade wieder zu Ostern ihre Verblendung und ihre Doppelmoral leben und propagieren...

Lecker Eier und Osterlamm ! :)

Ich halte Leute wie dich für missionarisch und fanatisch - das ist es aber nunmal, was den sog. Karnismus ausmacht !

2
26
@Coonz

Na ja, Widerworte wird man ja wohl noch geben dürfen - ferner hat ASmellOfRoses ja nur ihre Meinung dargelegt, ohne hier jemanden missionieren zu wollen. Andersherum könnte man OnkelSchorsch dann ja auch Missionarstätogkeiten vorwerfen.

Jeder soll einfach selber essen, was er meint. Dass der Durchschnitssdeutsche aus gesundheitspolitischer wie ökologischer Sicht eher zu viel als zu wenig Fleisch ist, ist ja aber auch kein Geheimnis - ganz darauf zu verzichten, ist mitunter ebenso wenig eine Lösung. Maßhalten! So steht es nebenbei auch in der Bibel..

2

Was möchtest Du wissen?