Imperativ andere Bedeutung mit e?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast doch die Antwort auf Wikipedia bekommen - was willst denn also noch erklärt haben?

Das "e" ist fakultativ und dass es nicht bei allen Verben gebräuchlich ist, ist ja nicht ungewöhnlich, es gibt haufenweise grammatikalische Formen, die zwar korrekt, aber nicht im allgemeinen Sprachgebrauch üblich sind.

Bestes Beispiel ist der Konjunktiv: "käme" und "ginge" z.B sind üblich, aber "spräche" oder "führe" sagt kein Mensch; da weicht man dann lieber auf die Kombination mit "würde" aus.

"Wenn ich gewänne, führe ich mit Dir in Urlaub"

Hast Du das schon mal gehört? So drückt sich normalerweise niemand aus; korrekt wäre es aber dennoch.

So ist das eben auch mit dem Imperativ; da das ja ein Befehl ist, wird der enstprechende Satz nachdrücklich und laut ausgesprochen, das "e" stört dabei.

"Geh"! lässt sich besser schreien als "Gehe"! - das "e" verschluckt sich schon fast von allein - grammatikalisch korrekt ist aber beides


PwNZ0R 23.02.2017, 15:30

Ich fand es komisch in Videospielen wie Call of Duty Sätze zu hören wie "Rufe Unterstützung."  (NICHT Imperativ)


Das Bedeutet also, dass man ALLEINE durch den Satz (beim Lesen) nie wissen kann, ob das jetzt ein Befehl ist oder ein Satz im Präsens... man muss es vom Kontext erkennen...

0
dandy100 23.02.2017, 15:55
@PwNZ0R

Nein, den Imperativ erkennst Du grundsätzlich daran, dass das Verb vorangestellt ist.

Ein Satz, der mit dem Verb beginnt, ist immer eine Auforderung im Sinne eines Befehls, eines Gebots oder einer Bitte.

Natürlich steht der Imperativ immer im Präsens - rückwirkend kann man ja keine Aufforderung aussprechen.

Dass in Videospielen die Übersetzung an vielen Stellen hakt, ist natürlich ein ganz anderes Problem, aber das Übersetzungsprogramme sich nicht immer an die korrekte Grammatik halten, ist ja nicht ungewöhnlich.

"Rufe Unterstützung" ist natürlich eigentlich ein Befehl, für einen Aussagesatz fehlt ja das Subjekt bzw. das Personalpronomen - dass es trotzdem als Aussagesatz gemeint ist, das kann man natürlich nur erraten.

Von einem Videospiel kannst Du nicht erwarten, dass es sprachlich korrekt ist.

1

Als zumindest früher hieß es bei Monopoly "Gehe zurück nach der Badstraße" bzw. "Gehe in das Gefängnis. Begib dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los. Ziehe nicht 4000 Mark ein" :-)

In der Schriftsprache findet man die Form mit -e vermutlich öfter als in der gesprochenen Sprache.

Wir nutzen das auch wirklich nur umgangssprachlich.
Meist um das wirklich noch einmal zu verdeutlichen, also z.B. wenn man sauer ist:
SUCHE MIR ENDLICH DIESES BUCH!

Durch das e am Ende wirkt das Wort komplett, ohne dass etwas folgen kann.
So kann es also nicht falsch verstanden werden

SUCHMIR ENDLICH....

Aber du liegst richtig, sonst nutzen wir das wirklich nicht.
Wenn du im Duden guckst, dann steht als Imperativ-form auch nur die ohne e

Ist aber richtig: 'Such das Buch' oder 'Suche das Buch'.

Was möchtest Du wissen?