Impedanz bei Kopfhörern: 32, 80 oder 250 Ohm - muss ich beim Kauf von Kopfhörern darauf achten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Die Impedanz ist der Widerstand der Treiber. Zusammen mit dem Wirkungsgrad kann man dann darauf schließen, wie stark der Verstärker sein muss.

Diese Werte kann man jedoch nur unter den gleichen Modellen vergleichen.

Dann gilt auch: Niedrige Impedanz: Leichter Anzutreiben, Hohe Impadanz: besserer Klang.

Aber dies gilt wie gesagt nur und den gleichen Modellen. Viele Beyerdynamik gehen bis 600Ohm. Trotzdem sind diese wesentlich schlechter als z.B. 50 Ohm Audezes.

Die Impedanz muss nicht an den Verstärker angepasst werden. Im Gegenteil. Der Verstärker sollte etwas mehr Power haben.

-ChrizZly

Du hast gerade 300€ kopfhörer mit 1400€ kopfhörern verglichen. Wem bringt denn so ein Vergleich was, dem Fragesteller bestimmt nicht. Natürlich gibt es kopfhörer mit höherer impendanz die schlechter klingen, als welche mit niedriger impendanz, aber vielleicht einfach nur, weil sie 1000€ teurer sind du scherzkeks?

1
@Fredsy

Wem bringt denn so ein Vergleich was, dem Fragesteller bestimmt nicht.

Klar. Ich wollte nur verdeutlichen, dass die Impedanz nichts über den Klang aussagt. Der Klang bei verschiedenen Impedanzen ist nur mit dem selben Modell vergleichbar. Zudem habe ich nicht gesagt welche Beyerdynamik ich meine und welche Ausezes. Die Beyerdynamik T1 kosten 1000€ und haben 600Ohm Widerstand. Die Audeze LCD2 sind nur minimal teurer, haben weniger Widerstand und klingen eine ganze Welt besser.

1

Je höher die Impedanz, welche ja den elektrischen Widerstand ausdrückt, den dein Kopfhörer dem zufließenden Strom des Verstärkers oder Smartphones entgegensetzt, desto geringer die ankommende Leistung. Sprich: Ohm hoch - Signal leise, Ohm niedrig - Signal laut. Am Smartphone greift man üblicherweise zu 16- oder 32-Ohm-Systemen, alles andere wäre an den meisten Smartphones zu leise. An der heimischen fetten HiFi-Anlage dürfen es durchaus 250 Ohm schon sein.

Also je mehr Ohm, desto besser die Qualität, jedoch braucht man für so eine Impedanz einen entsprechenden Verstärker, den ein Smartphone nicht bietet?

0
@firefly910

Also je mehr Ohm, desto besser die Qualität

Jain. Wie ich in meiner Antwort bereits erwähnt habe ist dies nur mit den gleichen Modellen zu vergleichen. Also. Beyerdynamik DT770 600 Ohm klingen z.B. besser als 250Ohm. Aber Beyerdynamik DT770 600Ohm klingen nicht besser als 300Ohm Sennheiser HD600.

Sonst hängt es noch vom Wirkungsgrad der Kopfhörer ab.

jedoch braucht man für so eine Impedanz einen entsprechenden Verstärker, den ein Smartphone nicht bietet?

Ja.

Und viele MP3 Player haben auch kein Problem mit 250 Ohm. Aber am Smartphone sollten es im normalfall nicht mehr als 32 Ohm sein.

Wobei man auch nocht oft die 80 Ohm Beyerdynamik am Smartphone verwenden kann. Sag mir am besten um welche Kopfhörer es hier genau geht und ich kann dir dann sagen, ob du 80 am Smartphone nutzen kannst oder nicht

0
@ChrizZly2030

Ich habe es bei den Beyerdynamic DT 770 PRO (32, 80 oder 250 Ohm) gesehen und mir das eben überlegt.

Ein Freund von mir hat die Ultrasone DJ-1 mit 32 Ohm.

Kaufen möchte ich mir wahrscheinlich die Beyerdynamic CUSTOM ONE PRO PLUS mit 16 Ohm, wobei es ja noch die Beyerdynamic CUSTOM STUDIO mit 80 Ohm gibt, die sich meiner Beurteilung nach nur in der Impedanz unterscheiden.

16 ist ok oder?

0
@ChrizZly2030

Heißt das dann eigentlich, dass meine Kopfhörer lauter sein werden als die von meinem Kumpel?

0
@firefly910

nicht unbedingt. Ich erkläre es mal so:

1) Hängt es vom Verstärker ab.Hat er ein anderes Smartphone so muss kann sein Verstärker besser sein.Aber nehmen wir an ihr vergleicht es mit dem selben Gerät.

2) Eine niedrigere Impedanz heißt lauter. Die Pro Plus haben eine niedrigere Impedanz, als die Custom Studio

3) Ein besserer Wirkungsgrad bedeutet auch lauter. Da habe ich zum Wirkungsgrad leider nichts gefunden zu den beiden. Dies ist aber ein sehr wichtiger Faktor.

4) Die maximale Lautstärke. Wenn der Verstärker den Kopfhörervoll ausreizen kann, dann wird der Kopfhörer einschreiten, da es nur eine gewisse Lautstärke erreichen kann.

Ohne den Wirkungsgrad zu kennen ist schwer zu sagen. Aber vermutlich haben die Pro Plus auch einen besseren Wirkungsgrad (Da es auch irgendwie von der Impedanz abhängt ist es vermutlich so. Aber nicht sicher)

Dann wird deiner auf dem Handy lauter sein.

Mit einem Vernünftigen Verstärker macht es keinen Unterschied bei der Lautstärke, da beide die gleiche Belastbarkeit haben und beide die gleiche Lautstärke erreichen können.

Dies ist jedoch nur eine Vermutung und kann in der Realität anders sein, da nicht alle Daten gegeben sind.

1

Das Smartphone und dessen Kopfhörer Ausgang / Anschluss  haben auch eine Impedanz. Ideal wäre wenn der Kopfhörer die selbe Impedanz hätte.Daher nehme man solche Kopfhörer dessen Impedanz näherungsweise dem Smartphone angepasst ist.

Was möchtest Du wissen?