Immobilienscout Wohnungen teurer als aus der Zeitung?

6 Antworten

Geh mal auf www.meine-stadt.de oder aber auf die Online-Seiten deiner regionalen Tageszeitung. Es gibt noch genügend Vermieter, die selbst und ohne Makler vermieten. Warum nicht auch bei euch? Und ja, inzwischen sind die Mieten in Ballungsgebieten fast bei 10 € warm im Monat, wovon ca. 2,50 bis 3,00 € pro qm Betriebskosten sind.

Kommt immer darauf an, ob eine Maklergebühr mit drin ist, bei Immoscout garantiert. Bei privaten Anzeigen eher selten. Stimmt, wohnen in Deutschlands Städten ist teuer, such dir was in einem kleineren Ort mit Bahn- und Busverbindung, dann sparst du dir etwas Miete ein. Dafür sind die Fahrkarten auch nicht billiger.

Solange Du nicht in der City wohnst gehts eigentlich, am besten mal im Umland schauen ob Du was findest. Und dann würde ich eher in privaten Kleinanzeigen schauen und nicht zu einem Makler gehen - da bist ja schonmal 2 Mieten Courtage los wenns dumm läuft. Jede Tageszeitung hat eigentlich auch den Anzeigenteil in ihrem Internetauftritt.

Warum wollen so viele Menschen in München wohnen und warum ist das so schweineteuer hier? So toll ist es in München auch nicht, weiß das jemand?

...zur Frage

Wohnung verdächtig billig, Falle?

Es handelt sich um eine Etagen-Wohnung (3) mit Balkon, die von Vonovia für 240€ Kalt, dazu 100€ Nebenkosten sowie 60€ Heizkosten angeboten wird. Baujahr ist 1973, es wird Fernenergie (Gas) genutzt mit einem Kennwert in Höhe von 190kwH/(m² *a) (entspricht F). Sie liegt im Wohngebiet einer kleinen Stadt in Schleswig-Holstein.

Was mich zum Nachdenken bringt: Die Wohnfläche soll 65qm² betragen.

Die Vergleichsmiete (Mietspiegel) beträgt 7,60 €/M², was fast 500€ Kaltmiete macht.

Ich vermute daher, dass der Mietpreis nach Vertragsabschluss stark erhöht werden soll, während die Heizkosten schnell den angegebenen Wert überschreiten werden.

Was denkt ihr?

___

Auflösung: siehe meine Antwort unten.

...zur Frage

Sind diese Wohnungen überteuert?

Ich würde gerne alleine wohnen und ausziehen. Ich befinde mich allerdings noch in der Lehre und habe monatlich nur 600€ Netto zur verfügung. Hier fängt es schon an problematisch zu werden. Ich habe noch Wohnungen geschaut ein 1 Zimmer Studenten appartement mit 18qm kostet hier auf immobilienscout 429€ warm. Dann habe ich eine normale Wohnung angeschaut die günstigste die ich auf der Seite gesehen habe 52 qm 450€ Kalt 150€ nebenkosten also 600€ Miete (zzgl. Heizkosten) das wäre eigentlich mein ganzes Geld und ich hätte dann keinen Strom und nix zu essen. Sind die Preise einfach nur krass überteuert oder ist das die Realität und mit alleine wohnen wird es unmöglich?

...zur Frage

Wohnung von privat mieten

Hallo ihr wissenden , kennt jemand eine Internet Seite wo man privat Wohnungen mieten kann ? Klar Immobilienscout immonet und Co . Aber da sind viele mit Provision und WohnungsGesellschaft. Wir suchen eine Wohnung von privat aus . Hat jemand diesbezüglich gute Tipps ( Internet Adresse . ) danke im vorraus . Gruß aus hh

...zur Frage

Wohnen wirklich die meisten Studenten von Münchener Unis in Vorstädten, weil sie in der City keine Wohnung finden?

Wenn schon normalverdiener kaum etwas finden, wie soll dann ein Student eine Wohnung bekommen?

...zur Frage

Kann man den Mietpreis noch drücken?

Kann man den Mietpreis für eine Wohnung beim Makler noch nach unten drücken oder ist das so gut wie nicht mehr möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?