Immobilienschenkung oder Billigverkauf an Freunde - Pflichtteilergänzung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An deiner Stelle würde ich mal bei einem Notar fragen. Beim Übergang von Immobilien ist sowieso immer eine notarielle Beurkundung notwendig. Der Notar weis im zweifelsfall was alles geht und was nicht.

Würde ich nicht tun, die Preise müssen marktgerecht sein. Sonst wird es als Teilschenkung behandelt. und es könnte als Betrugsversuch gewertet werden.Die Tochter bekommt den Pflichtteil wenn die Dame stirbt.

Am Besten ist es, wenn die Dame eine Schenkung vornimmt und drinnen bleiben darf, mit Notar ist sicherer, und noch lange lebt oder es im Testament veerbt . Dann bekommt die Tochter ihren Pflichtteil.

Was möchtest Du wissen?