Immobilienkredit als UG?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo ix0al,

generell gibt es bei den Banken einige Besonderheiten, wenn eine Kapitalgesellschaft anstelle einer natürlichen Person Kreditnehmer wird.

Je nach Bank können die Kriterien sehr unterschiedlich ausfallen. Zahlreiche Banken verfahren nach folgendem Muster:

- erhöhter Eigenkapitaleinsatz nötig; ohne Eigenkapital ist es für eine UG meist schwierig eine Finanzierung zu erhalten

- erhöhte Mindestdarlehenssummen (damit sich der Aufwand für die jeweilige Bank lohnt; die Kreditprüfung bei Kapitalgesellschaften ist mitunter recht zeitaufwendig und komplex).

Bei einer Darlehenssumme von 30.000 bis 50.000 Euro wird es schwieriger einen Darlehensgeber für eine Kapitalgesellschaft zu finden.

- die Gesellschaft darf sich häufig nicht mehr in Gründung befinden; d.h. es müssen über mehrere Jahre stabile Unternehmenszahlen nachgewiesen werden

Eine gute Anlaufstelle für eine Erstberatung ist oft diejenige Bank, bei der die Geschäftskonten geführt werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir hiermit ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße

Mario von Interhyp

Spiel keine Rolle ob frische UG oder GmbH.

Es zählt bei einem Immobilienkauf die Immobilie als Sicherheit u n d es muss ein nachhaltiges Einkommen vorhanden sein.

Kapitalanleger wie hier - weil Immobilie vermietet werden soll - werden noch strengere Kriterien erfüllen müssen.

Beispiel:
EUR 100.000 KP Wohnung.
Dann muss ein Käufer für die Bank die Kaufpreisnebenkosten haben (Grundwerwerbsteuer Makler Notar) und 20% vom Kaufpreis als Vermögen.

Deswegen ist es erstmal egal ob UG oder Privat oder GmbH, es zählt Vermögen und nachhaltiges Einkommen.

... aufgrund der gesetzgeberischen Vorgaben wird es keinen amtlichen Geldgeber geben.

Immobilie als Sicherheit reicht nicht.

Was möchtest Du wissen?